VORSTELLUNG: Acoustical Systems high output "FIDELES" MI Tonabnehmer

  • Auf der Münchener High End Messe vor 2 Jahren habe ich mir nicht nur den Axiom Anniversary Tonarm angeschaut, sondern auch die Tonabnehmer von Acoustical Systems. Diese erreichen schnell die zum Axiom passende Preisklasse von 10.000,- eur, was mich damals noch nicht sonderlich interessiert hat.

    Herr Brakemeier vertrat aber im Bereich preiswerterer Systeme einen auch von mir gerne unterstützten Ansatz.


    Viele Phono Vorstufen sind mit der Verstärkung von leisen MC Signalen überfordert und klingen bei lauten Systemen am MM Eingang deutlich befreiter, kraftvoller und dynamischer.

    Um diesen Phonovorstufen gerecht zu werden, entwickelte Brakemeier einen Tonabnehmer, der am ehesten als MI Tonabnehmer beschrieben werden kann. Dazu kommt dann ein hochwertiges Gehäuse aus Titan (Timet 1100) , fertig ist das:

    Acoustical Systems "Fideles" (UVP 990,- eur)

    Tonabnehmer System.



    Der Hersteller schreibt dazu:


    "Wir stellen hiermit stolz die Fideles vor - einen brandneue High-End-Tonabnehmer.

    „Fideles“ leitet sich aus dem Lateinischen ab und steht für „treu, - sowie agil und lebendig“.


    In dieser Preisklasse ungewöhnlich, verfügt der Fideles über ein solides Titanium Timet 1100-Gehäuse mit beispielloser Energieübertragungsfähigkeit und einer einzigartigen Kombination aus Stärke und geringem Gewicht.

    Das Generatorsystem ist ein Doppelmagnet - fokussiertes Feld - bewegliches Ferrumrohr - Prinzip,
    das eine gesunde hohe Leistung von 6 mV liefert.


    Jeder Phono-Eingang mit einer Verstärkung von 35 bis 50 dB und einer Impedanz von 47k bis 100k ist passend.

    Der Titankörper der Fideles verfügt außerdem über 3 Befestigungspunkte, um einen perfekten Überhang in jedem Headshell bzw in jedem Tonarm zu ermöglichen.


    Die Fideles erzeugen einen sehr dynamischen, lebendigen, farbenfrohen, offenen, transparenten und natürlichen Klang, der an Systeme höherer Preisklassen erinnert

    Es zeichnet sich durch eine sehr hohe Abtastfähigkeit aus - über 90 µm! -
    und ist auf Grund der klaren Gehäuseinien sehr einfach auszurichten.

    Die relativ geringe Körpermasse ermöglicht perfekte Synergien mit einer sehr großen Auswahl an Tonarmen mit niedriger bis mittlerer bis hoher Masse.


    Es kann sich leicht mit High-End-Systeme im Preisbereich von 2000 bis 3500 Eur messen -
    nicht nur in Bezug auf das CNC-Gehäuse aus Titan."


    Die technischen Daten lesen sich wie folgt:


    the fideles - the technical specifications


    frequency response

    18 Hz – 25 kHz +/- 2 dB

    channel balance

    within 0.8dB @ 1kHz

    channel separation

    better than 25dB @ 1kHz

    output voltage

    6 mV, 1kHz @ 5 cm/sec

    static compliance

    35 mm/N

    dynamic compliance @ 9-10 Hz

    17 mm/N

    vertical tracking angle

    22°

    stylus

    true elliptical 7µ x 2.5µ


    factory-replaceable

    recommended load resistance

    47 -100 kΩ

    recommended load capacitance

    phono cable + 0-max 200pF





    cartridge body mass

    10.5 g





    recommended tracking force

    17 mN to 18 mN



    Ich habe das System in einem Sorane TA-1, in einem SME 3012R und einem Fidelity Research FR64s Tonarm montiert gehabt.

    Der Klangcharakter des "Fideles" blieb über alle drei Arme konstant (auch wenn natürlich der Charakter der Arme ebenfalls erhalten blieb), man kann die tonale Signatur eher als neutral bis leicht auf der wärmeren Seite beschreiben, speziell die mögliche Grobdynamik macht Spass. Feindynamik und Details werden gut in den musikalischen Fluss integriert und stehen nicht prominent analytisch im Vordergrund. Die Details sind aber auf jeden Fall vorhanden und werden nicht verschluckt.


    Speziell an Phonovorstufen in der 500,- eur bis 2000,- eur Region (habe zB mit Musical Fidelity gehört) erlebe ich das Fideles als sehr lebendig und agil im Klang. Die im Vergleich gehörten Audio Technica ART9 Systeme, speziell das leise XA, sind für diese Phonovorstufen sehr viel fordernder.

    An meinen grösseren PhonoPres, zB der RCM Sensor 2 , verschwimmen die Unterschiede wieder mehr und reduzieren sich auf den tatsächlichen Klangunterschied dieser Systeme, dh die Klangunterschied liegen weniger am unterschiedlichen Klang der PhonoPres am MM und MC Eingang.

    Spannend empfinde ich das Fideles an RöhrenphonoVorstufen, die unterhalb von 5000,- eur zumeist nur einfachere Übertrager verwenden. Wenn der ÜT dann nicht optimal zum MC System passt, ist häufig ein lautes System am MM Eingang die bessere Wahl.

    Insofern wird das Acoustical Systems Fideles nun mein festes Tonabnehmer Programm erweitern!

    Wer Interesse an einem solchen Tonabnehmer hat, darf mich gerne um ein persönliches Angebot bitten,
    gerne per PN (Konversation) oder Foren Email.

    Gruss


    Juergen


    thumb_67037803.jpg

    thumb_67037804.jpg

    thumb_67037806.jpg

    thumb_67037807.jpg

    thumb_67037808.jpg

    thumb_67037805.jpg

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Da stimme ich Jürgen in allen Punkten zu!


    Seit gestern läuft das System bei mir, an einem WTB213 Tonarm, Gold Note PH-10 Pre, und überzeugt bereits Out of the Box.


    Der Spagat zwischen Analytik und Musikalität gelingt hier in einer wahnsinnig angenehmen Art und Weise.

    Es lässt nichts vermissen, packt nix hinzu.

    Bass kommt schön voll, aber nicht fett, auf den Punkt gebracht.

    Stimmen und Instrumente klingen natürlich und farbig.

    Im Hochton vermag es Details darzustellen ohne zu hell, kühl oder analytisch zu wirken.


    Für den Kurs echt extrem gut!

    IMG_25102020_154828_(2000_x_1500_pixel).jpg


    IMG_25102020_154844_(2000_x_1500_pixel).jpg


    Viele Grüße

    Andreas, der gerade einen Joni Mitchell Sonntag mit dem Fidèles einlegt....

    Viele Grüße

    Andreas

  • Das wäre vielleicht auch was für meinen SAEC WE8000 und die Paltauf-Phono.

    In einer emotionalen Schieflage hilft es, die Plattensammlung neu zu sortieren –

    chronologisch oder autobiografisch, niemals alphabetisch!


    Nick Hornby

  • Das wäre vielleicht auch was für meinen SAEC WE8000 und die Paltauf-Phono.

    An diesem Top Tonarm wird das "Fideles" sicherlich gut spielen, die Paltauf Phonos hatte ich noch nicht in den Fingern, sollen aber bei lauten TA sehr gut sein. Insofern sicherlich eine interessante mögliche Kombination.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Die Phono gibt es mit und ohne Übertrager, das macht preislich

    schon fast den halben TA aus.

    In einer emotionalen Schieflage hilft es, die Plattensammlung neu zu sortieren –

    chronologisch oder autobiografisch, niemals alphabetisch!


    Nick Hornby

  • Hallo,


    habe das Fideles in einem Kuzma Stogi Reference montiert, angeschlossen an die integrierte Phono (Röhre) meiner Copland Vorstufe. Das geht sehr gut.

    Kann mich den Klangbeschreibungen von Andreas anschließen,

    ergänzent noch, das Fidels macht einfach Spaß, Fußwippen inklusive.


    Gruß Wolfgang

  • Hallo



    22°

    stylus

    true elliptical 7µ x 2.5µ


    factory-replaceable


    Was kostet denn so ein Nadelwechsel in etwa?


    Gruss

    Michael

    autocorrection made me write things I Nintendo

  • Was die Daten angeht:


    Kanaltrennung 25db? Gleichheit 0.8db? für einen TA der nen 1000er kostet? Ich glaub ja gerne das er trotzdem gut klingt, aber das sind jetzt eher nicht so Knaller-werte. Das Fusswippen haben übrigens alle besser gemachten Ellipsen, das kommt von den Klirrspektren die die produzieren.


    Vielen Dank für die Beschreibungen. Das ist imho trotzdem ein sehr interessanter Abnehmer.


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Ich habe mir neulich ein junges gebrauchtes Fideles gegönnt und

    auch schon bei "Bilder Eurer Tonabnehmer" im ViV Nelson Hold

    headshell abgelichtet.


    Gehört habe ich es damit am Feickert DFA 105 und als Phono-Pre

    diente der wirklich gute Ampearl RE2030.


    Die klangliche Ausrichtung haben Jürgen und andere User schon

    gut beschrieben. Es spielt im wahrsten Sinne des Wortes "fidel"

    und lässt über den gesamten Frequenzbereich nichts vermissen.

    Die Räumlichkeit ist für die Preisklasse sehr, sehr gut.


    In meinem Setup konnte das Ortofon 2M black mein heißgeliebtes

    Ortofon 2M bronce nicht verdrängen. Ich mag das bronce lieber.

    Im Fideles hat dieses jedoch seinen in allen Belangen überlegenen

    Meister gefunden.


    Einzig der shootout mit meinem Vintage MM JVC Victor X-1 IIe steht

    noch aus. Mein erster Eindruck hier ist, dass sich da zwei Kontrahenten

    auf ähnlichem Niveau, aber etwas anderer klanglicher Ausrichtung

    begegnen.

    Eine genauere Analyse steht aber noch aus.

    slàinte mhath


    Peer

  • habe mir vor Weihnachten noch mal Fideles Tonabnehmer kommen lassen,

    wer also den Advent "fidel" verbringen mag, möge mir eine PN für ein

    weihnachtliches Angebot zukommen lassen :-)

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Das würde mich halt immer noch interessieren....


    Gruss

    Michael

    autocorrection made me write things I Nintendo

  • Das würde mich halt immer noch interessieren....


    Gruss

    Michael

    Ein "Nadel"wechsel geht beim AS Fideles nur beim Hersteller selber.

    Der Preis beträgt aktuell 400,- plus der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.


    Gruss

    Juergen

    ps

    die bestellten Fideles sind heute angekommen !

    2 sind noch zu haben :-)

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hallo Juergen,


    würdest Du das Jelco HS-25 oder das Ortofon LH-2000 (fast 4g schwerer)

    für das Fideles bevorzugen. Als dritte Alternative im Metallbereich hätte ich

    noch das Nagaoka Q hier.

    slàinte mhath


    Peer

  • Gestern Abend habe ich mich etwas intensiver mit verschiedenen Phonovorstufen beschäftigt und dabei das


    Acoustical Systems Fideles


    als MM Bezugspunkt genommen.


    Es hat sich für mich mal wieder bestätigt, dass viele Phonovorstufen, speziell wenn nur einfache Übertrager verbaut sind, mit einem laut spielenden MM/MI System deutlich besser zurecht kommen. Ich hatte das Fideles am


    Sorane SA-1.2


    Tonarm verbaut, was aus meiner Sicht eine wirklich gut passende Kombination ist.

    Gestern hatte ich hinsichtlich Musik mal wieder einen nordischen Metall Tag und es macht immer wieder Spass zu hören, mit wieviel Druck das Fideles aufspielen kann.

    Gruss

    Juergen


    PS
    habe noch neue und ExDemo Systeme auf Lager,

    bei Interesse bitte PN/Konversation


    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Diese Woche sind wieder mehrere "Fideles" bei mir eingetroffen,

    bin also wieder mit "Neu" Systemen lieferfähig!

    Anfragen gerne per PN

    (Trenne mich auch wieder von einem Demo System)

    Gruss
    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • nachdem es mehrere Monate keine neuen Fideles Tonabnehmer mehr ab Hersteller gab, sind diese nun wieder aus neuester Fertigung verfügbar!

    AngebotsAnfragen gerne per PN/ Konversation.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • heute sind 2 neue Fideles Systeme eingetroffen,

    wer also noch vor Weihnachten mit einem MI System Musik genießen mag,

    dem erstelle ich gerne ein persönliches AAA Advents Angebot.


    Anfragen gerne per PN/ Konversation.


    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • diese Woche ist noch wieder ein Fideles bei mir eingetroffen.


    Anfragen gerne per PN/ Konversation.


    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied