Garrard 401 Spacer zu SME 3012 II

  • Hi, ich suche eine spacer für den Tonarmsockel des SME 3012 II auf die Original Garrard Zarge.


    141051-d902c11f.jpg



    Auf was much ich achtgeben, b.z.w. welcher Spacer ist empfehlenswert. Höhe wahrscheinlich 10mm? Hab die beiden hier gefunden:


    https://www.ebay.de/itm/Spacer…74218d:g:ggwAAOxy-HtRYaVb


    https://www.ebay.de/itm/SME-30…-in-the-USA-/112347718024


    Wobei mir der aus UK fast sympathischer wäre.


    Manchmal sieht man auch schwarze Spacer, weiß aber nicht wo die angeboten werden.


    Danke vorab für euere Hilfe!


    P.S. falls jemand die Markierung auf dem Slider für den Tonarm kennt, könnte ich den schon mal so grob einstellen, bevor ich mit der Feickertschablone an die Feineinstellung geh'.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

    The post was edited 3 times, last by Krautathaus ().

  • Hallo Krautathaus,


    aus persönlicher Erfahrung würde ich wohl keinen der beiden Spacer nehmen.


    Es sei denn es dient ausschließlich der Optik.


    Ich hatte vor einigen Jahren mit zwei günstigen Bronce Spacern für meinen damaligen 3012


    experimentiert und war klanglich sehr enttäuscht.


    Erst als ich mich überwunden habe (nach sehr guten Erfahrungen mit dem Kokomo Kit für 301 und


    401, dem Bronce Schneidenlager und dem Bronce Gehäuse für das DL103) bei Analog Tube Audio


    knapp 200 € für deren Spacer zu berappen kam auch der klangliche


    Erfolg. https://www.analogtubeaudio.de/de/preisliste/


    Grüße, Peter


    TD 124 001.JPGTD 124 002.JPG

    Das Bronce Gewicht hinten ist DIY.

    Früher wollte ich Busfahrer werden weil ich das zischen der Tür so toll fand.

    Doch dann entdeckte ich Dosenbier!


    Hessischer Meister im Vollkontakt-Blues 2005.

  • Danke Hessenanalog, leider komme ich ohne den Space mit dem Tonarm nicht weit genug hoch. Aber danke für den Tipp, Werd da mal ein paar andere Tipps abwarten. Es muß keine Billiglösung sein, immerhin hab ich den 12" Arm inkl TD1225 (breite Zsrge) für 900 € bekommen.


    Vielleicht kann man auch ein DIY Modell aus Holz nach der Montageplatte bauen? Oder taugt da Holz als Unterlegmaterial nicht?

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Nach der tollen Hilfe der Foris hier, werd ich's erstmal mit dem Kunststeinspacer probieren. Den letzten klanglichen Tick werde ich mit der Originalzarge lt. eueren Erfahrungsbeschreibungen in anderen Threads eh' nicht raukitzeln, sodaß eine optisch saubere Lösung mir erstmal wichtig ist, und keine Verschlechterung entsteht.


    Ich wollte bewußt die Originalität erhalten, auch wenn eine Schreinerzarge sich klanglich positiv auswirken würde,


    Weiß jemand, wie die Höhe bei den Originakombinationen mit dem 3012 ausgeglichen wurde? Find da grad keine Bilder. Haben die einen schwarzen Kunsstoffspacer verwendet?

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Mit TD1225 meinst du bestimmt den TD125 LB, bei mir steht die kleine Variante (TD 125 AB) mit SME 3009 Series II, so wie er als Kombi 1968 von Thorens ausgeliefert wurde.


    Als Base war die Original SME verbaut und der Arm lässt sich damit auch problemlos für Systeme mit 18mm Bauhöhe einstellen.


    [


    Die Original Base habe ich später durch eine 10mm Messing Base ersetzt, die nach Vorgabe angefertigt wurde.



    Das Messerlager wurde durch ein Bronze Lager von Analog Tube Audio ersetzt. Im Vorfeld habe ich mit einer Base aus Buche MPX, Pertinax und Alu experimentiert, die Messing gefiel mir aber klanglich am Besten. Bei beiden Basen entfällt wie bei der Bronze Base von Peter die Original SME Grundplatte, beide haben aber wie das Original die T-Nuten zum Einstellen des Überhangs.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70

    Groovemaster II 12"/Ortofon Venice / Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Das Garrard 401 Chassis baut ja ein bisschen höher als der 125er, die sogenannten Originalzargen, auf denen vorne oft auch ein Garrard Schriftzug prangt, sind meines Wissens nicht zwingend von Garrard, waren in Frankreich weit verbreitet und hier wurde der SME 3009 oder 3012 sehr häufig mit einem Kunststoffspacer montiert, zeitgenössische Zargen für Garrad 401 in Kombination mit einem der genannten SME Arme kenne ich nur mit diesen schwarzen Kunststoffspacern...


    Freundlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Mit TD1225 meinst du bestimmt den TD125 LB, bei mir steht die kleine Variante (TD 125 AB) mit SME 3009 Series II, so wie er als Kombi 1968 von Thorens ausgeliefert wurde.


    Als Base war die Original SME verbaut und der Arm lässt sich damit auch problemlos für Systeme mit 18mm Bauhöhe einstellen.

    Natürlich meine ioch den TD125, die Forensoftware läßt ja einem kaum Zeit um später zu editierewn. Wie FLHX ganz richtig schreibt, ist das 401 Laufwerk eh' schon ein paar cm hoch und dann kommen noch ein paaar cm Plattenteller dazu, sodaß man keine Chance hat, ohne den Spacer ein n oirmales System zu betreiben...aber da hat man mir ja schon toll geholfen.


    Vom 125er mit breiter Zarge hab ich das 3012er ja runterbauen lassen.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Das Garrard 401 Chassis baut ja ein bisschen höher als der 125er, die sogenannten Originalzargen, auf denen vorne oft auch ein Garrard Schriftzug prangt, sind meines Wissens nicht zwingend von Garrard, waren in Frankreich weit verbreitet und hier wurde der SME 3009 oder 3012 sehr häufig mit einem Kunststoffspacer montiert, zeitgenössische Zargen für Garrad 401 in Kombination mit einem der genannten SME Arme kenne ich nur mit diesen schwarzen Kunststoffspacern...


    Freundlich


    Michael

    Cheers, dann hab ich das noch richtig in Erinnerung. Dann hoffe ich mal, daß mir mein authentisches Gewissen den Kunststeinspacer verzeiht.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."