Mehr Überblick in der Anlage durch neuen Plattenspieler

  • Guten Abend,


    ich halte von der ganzen gleichmacherei sowieso nichts.

    Man sollte stimmige Kombinationen miteinander vergleichen und nicht krampfhaft versuchen es "so gleich wie möglich" zu machen.

    Ein SPU an einem SME 3012 auf einem Fat Bob ist mit Sicherheit eine solche, wenn man dann noch eine für den anderen Dreher gefunden hat, super...

  • Hallo,


    Ich versuche noch mal klarzustellen, was wir vergleichen wollten...


    Die Ausgangslage war ja, dass ich einen neuen Plattenspieler will.

    Die Frage aus dem Forum kam auf, ob mein Clearaudio wirklich so schlecht ist, wie ich meine...


    Daher haben wir meinen Dreher gegen den Dreher von Andre an seiner Anlage gehört.

    Es ging nicht um die Details der Komponenten, sondern mehr um das Paket Clearaudio gegen Masselaufwerk.


    Ob ich quasi mit meinem Clearaudio schon ausreichend ausgestattet bin, oder ob ich wirklich unbedingt einen neuen Dreher brauche...


    Also quasi das große Bild...


    Bitte berücksichtigen, denn uns ist schon klar, dass der Vergleich im Detail unfair ist...


    Ich hoffe ich habe es verständlich geschrieben...


    Ina

    I think the real reason this generation is so angry, is because their music sucks. ;)

  • Um die Wiedergabequalität zweier Laufwerke mit einander vergleichen zu könne muss mindestens der Tonabnehmer gleich sein und beide Laufwerke an der gleichen Kette spielen, besser noch mit gleichem Tonarm. Sind diese Punkte beim Vergleich nicht gegeben, vergleicht man Äpfel mit Birnen.


    An diesen Gegebenheiten kann auch dein TR Dealer nichts ändern, andere Kette, anderer Sound.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70

    Groovemaster II 12"/Ortofon Venice / Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Was in der Regel seltenst zu bewerkstelligend ist, gleicher Arm, gleicher TA

    Also bleibt es meist bei solchen Querchecks


    Also lassen wir doch die Kirche mal im Dorf

    Da sind hier schon ganz andere Dinge verglichen worden, was dann aber scheinbar aussagekräftig war, auch da waren die Bedingungen auch oft nicht gleich

    Die zwei machen das in ihrem Rahmen schon richtig


    Schönen Abend noch

  • Hi,


    wenn es keine andere Option gibt, würde ich mit dem Tonabnehmer und der Phonosektion beginnen.


    Aber klar, kann man auch direkt ein anderes Laufwerk erwerben.

    Aber der Ton in erste4 Linie kommt vom Tonabnehmer und dessen elektrischer Anbindung und dann lange nichts, bis ab den Lautsprechern eben der Raum und dessen Gegebenheiten zuschlagen.


    Deshalb nutze ich eben auch gerne eine elektronische Anpassung, denn ein reines Musikzimmer steht mir nicht zur Verfügung und dann Teppiche und Absorber anzubringen ist auch nicht immer möglich.


    Beispiel, wir haben eine Fußbodenheizung, jeder Teppich darüber macht das System weniger effizient.


    Es gibt tatsächlich Fenster und Türen und auch Ecken im Raum und da muss ja auch neben mir ggf. Noch jemand anderer mit leben.

    Deshalb entzerre ich im Wohnzimmer elektronisch und digital. Das ist nicht optimal, aber machbar und schnell erledigt und auch gut nachvollziehbar.


    Als Alternative bleibt noch eine Anlage mit kurzen Abhörabständen, dann rennt man gegen die Boxen und kann dann auch direkt einen Kopfhörer einsetzen.

    Zurück, auch mit dem Erwerb eines Transrotors, wirst Du um die Anpassung eines Tonabnehmers nicht herumkommen und da würde ich vermuten, dass Du - wann auch immer - bei MC ankommen wirst.

  • Verbesserung zur Raumakustik

    > Flüssigtapete auf Baumwollbasis

    > Lehmputz

    > Laminat ist wie Beton - da federt nichts Besser Fertigpaket.

    Wer wissen möchte wie schlecht ein Untergrund sich auf nen Dreher ausüben kann, Dreher auf ein Ceran- oder Induktionsfeld stellen.

    Sonnigst Nadja

    "Recht auf Faulheiterkeit." - vinylia

  • Sicherlich würde seine Anlage bei mir anders klingen, aber ich will mir was eigenes aufbauen und durch die Test und die Ideen hier aus dem Forum habe ich jetzt eine ziemliche gute Vorstellung von dem was ich suche.


    Jetzt darf mein TR Dealer mich noch mal beraten und dann sehe ich weiter....

    Grüße Ina

    Wollt ihr nicht Zusammenziehen? Dann würdest Du das Geld für einen neuen Plattenspieler sparen und Ihr könntet das Beste aus beiden Anlagen machen.

  • Wollt ihr nicht Zusammenziehen? Dann würdest Du das Geld für einen neuen Plattenspieler sparen und Ihr könntet das Beste aus beiden Anlagen machen.

    Hi,


    tolle Idee, aber wir wollen gern jeder für sich in der eigenen Wohnung bleiben...

    Außerdem gäbe es beim Zusammenziehen immer die Diskussion, wer heute in der Mitte sitzen darf :-)

    I think the real reason this generation is so angry, is because their music sucks. ;)

  • Hallo,

    erfreut euch am Klang beider Anlagen.

    Irgendwie scheint dir beides zu gefallen.

    Jede für sich klingt etwas anders.

    Es kann auch Spass machen zu vergleichen welche Platte wo am spannensten klingt.


    Schon alleine wg. der Randbedingungen wird es nie gleich sein.


    Gruß

    Frank