Bester HiFi Plattenspieler um die 300€ mit Upgradepotential

  • Hallo Gary,


    ich hatte vor ein paar Monaten so eine Kiste zuhause und hatte davon einen ausgesprochen positiven Eindruck:


    450d.jpg


    Das ist ein Dual DT-250 aus chinesischer Fertigung. Rein manuelles Gerät mit Riemenantrieb, kostet rund 200,- €. Der Antrieb erfolgt durch einen kleinen geregelten Gleichstrom-Motor, eher schwerer gerader Tonarm, eingebauter zuschaltbarer Phono-Vorverstärker.


    Klar ist das ein Einsteigergerät, aber die Verarbeitung ist hinreichend gut, Ausstattung puristisch, aber er fühlt sich angenehm an und klingt vor allem überraschend gut. Ein Rega RP-1 ist cooler, aber schlechter verarbeitet und macht mehr Probleme, bei Project sollte es schon ein Debut sein, um wirklich bessere Qualität zu erhalten.


    Als mangelhaft empfand ich beim Dual die kaum dämpfenden Füße, zudem produziert der eingebaute Vorverstärker ein leichtes (!) Brummen. Schade zudem, dass die Tonarmbasis aus Kunststoff ist und keine Höhenverstellung zulässt.


    Klar mußt Du Dir darüber sein, dass so ein Dual aufgrund seiner Herkunft keinen nennenswerten Wiederverkaufswert besitzt, einen kleinen Rega oder Pro-Ject wird man bei Upgradewünschen immer wieder für den halben Neupreis oder mehr los.


    Gebrauchte Geräte unter 300,- (Thorens 280/146/166/160, Dual 704/721/510/505 etc., Pro-Ject Debut, Rega P2, Technics SL-Q2/3/33...) bieten ein deutliches Plus an Qualität, aber Tipps wie den ohnehin schon problematischen Systemdek kann ich nicht so recht nachvollziehen. Klar, schönes Gerät, aber definitiv nix für Einsteiger.


    Grüße, Brent

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Moin zusammen,


    und erst mal vielen vielen Dank für die zahlreichen Denkanstöße. Tolles Forum! :love:

    Bevor ich mich hier angemeldet habe war mein Plan den Pro-Ject Debut III mit OM5e Abnehmer zu kaufen. Reinhören und bewerten und ich bin mir ziemlich sicher das er mir erst einmal gereicht hätte. Wie 80 von 100 Käufern die dem Gerät volle Punktzahl gegeben haben. Wie gesagt, ich war mit einem Technics SL-J110R eigentlich sehr zufrieden. Und ansonsten kann ich diesen eben bis Ende Januar einfach zurückgeben. Oder irgendwann den Abnehmer upgraden. Nur als Beispiel, so wirds jetzt nicht mehr kommen :-)


    Ich werde mal nach seriösen Gebrauchthändlern Ausschau halten wie er hier: analogrevival.

    Ich denke das diese Händler realistische Preise ansetzen und eben auch gut verpacken/versenden. und dann einfach schauen was ich für mein Geld bekomme.

  • Ach, da fällt mir noch einen testosteronhaltige Alternative ein:


    xtrmh.jpg


    Synq X-TRM-1, ebenfalls aus China, gibt's gelegentlich für rund 300,-. Eigentlich ein DJ-Dreher, aber für Hifi durchaus zu verwenden. Saubere Verarbeitung, Handling macht furchtbaren Spaß. Handicaps: Tonarmlager sind ab Werk oft nicht richtig justiert, eingebaute Phonostufe brummt ebenfalls ein klein wenig. Gibt etliche baugleiche Klone, z.B. von Reloop, Mixars etc., liegen aber alle so bei 400,- oder mehr.


    Die gleiche Technik gab's auch in häßlich mit Kunststoffzarge für noch weniger Geld als DJ-Tech SL-1300, Jay-Tech DJT-55 oder KAM DDX-3000. Mit viel Glück findet man noch irgendwo im Web einen Restbestand.


    Grüße, Brent

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Moin zusammen,


    Wie gesagt, ich war mit einem Technics SL-J110R eigentlich sehr zufrieden.

    Anscheinend bist du beratungsresistent ...?

    Deinen Ex-Phonohobel spielt Musik ab, mehr nicht.

    Ein OM 5 das macht wirklich keine Freude. So ein Shure V15 III war anno knips das Nonplusultra. Das ist tausendmal besser als son ollet OM 5. Da kannste auch von mir die Banane von Ortofon bekommen, das Pro. Ein DJ System. Kann Spaß machen, mehr auch nicht.

    Nimm deine 300 Taler, geh um die Ecke zu nem gescheiten Gebraucht Audio Händler, gebraucht findest du immer was besseres als den heutigen Murg um die 300 Taler. Schade ums Geld.

    Du bist doch Musiker? Genießt du keine Musike? Also solltest du auch Freude an der Musike haben.

    Letztens habe ich meiner Nichte, 20 Jahre, die hört mehr Metal, einige Systeme vorgespielt. Dann ist die Guste glücklich mit nem Nagaoka OS 300 MP davon gezogen.

    Will damit sagen, Musik von nem Dreher, echter Plattenspieler, macht richtig Laune.

    Als das Mädel 15 war, habe ich ihr nen Dreher gebaut. Bald bekommt sie nen neuen von mir. Ist zwar "nur" ein Sherwood, dafür klanglich ganz toll. Und sowas bekommste heute neu für 300 Taler nirgens,


    Glaube uns alte "Säcke". Jeder von uns hat so manchen Phonohobel & System Verschleiß hinter sich.


    Sonnigst Nadja

  • Es waren erst kürzlich ähnliche Threads, langsam glaub ich das es sich rumspricht das man hier als Ersteller solcher Faden, sich selbst herrlich amüsieren kann, vielleicht Corona Langeweile hat, und sich Freud, wenn sich der eine oder andere sich hier dann (wieder) in die Haare gerät

    Hab immer noch Bauchweh😉


    Grüße

  • Nur als kleiner Tipp wenn es vom Händler sein soll, bei analogrevival.de gibt es eine Auswahl an gebrauchten Laufwerken, da ist das ein oder andere gute Laufwerk dabei und über den Preis lässt sich vielleicht sogar verhandeln. Soviel ich weis, hat er einen recht guten Ruf.

    Von da habe ich meinen Sony PS-4750. Kam sehr gut verpackt an und macht bis heute keine Probleme.


    Gruß Björn

  • Ich erwarte für den Gebrauchtpreis auch etwas 10 mal besseres. Sonst würd ich mir ja den Selben noch mal holen für 50€.

    Moin Angebot steht ..., das ist 10 mal besser als dein alter Phonohobel.

    Komm nach Berlin & wir machen den Dreher für dich hier fertig. Da lernste noch was über analoges Sein oder Nichtsein.

    Und Metal Platten habe ich auch ...

  • Hallo,


    auch wenn es hart klingt, aber gegenüber dem Technics SL-J110R ist wahrscheinlich jeder neu angebotene Dreher der 300-Euro-Klasse, der bisher genannt und von dem abgeraten wurde, ein gewaltiger Fortschritt.

    Sorry, Gary, ist nicht böse gemeint.


    Gruß


    Frank

  • auch wenn es hart klingt, aber gegenüber dem Technics SL-J110R ist wahrscheinlich jeder neu angebotene Dreher der 300-Euro-Klasse, der bisher genannt und von dem abgeraten wurde, ein gewaltiger Fortschritt.

    Hey, ich weiß! :-) Ich bin da nicht bös. Ich dachte auch das es die Beratung eher vereinfacht wenn ich es erwähne.

  • So, hab jetzt mit eurer Hilfe eine kleine Liste erstellt mit 10 Spielern und diversen Tonabnehmern und werd mich mal zu den hiesigen HiFi An- und Verkaufsläden begeben.


    Dank an alle!

    Gary

  • Das Angebot ist mindestens um 150 € zu hoch. Dazu noch von jemandem der sich nicht auskennt. Der 280er II ist ein Geheimtipp und locker für unter 150 € inkl einfachem System zu haben.

    Das Problem mit dem Riemen, das der Anbieter beschreibt ist übrigens mit einem Wattebasuch und Isopropylalkohol leicht gelöst. Einfach Pully und Riemen reinigen, dann zieht auch der Riemen wieder besser an.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."