Bester HiFi Plattenspieler um die 300€ mit Upgradepotential

  • ... kaufe Thorens TD402DD. Incl. 50€-Audio Technica System. Läuft bei meiner Frau und mir neben viel teureren Drehern, ich finde ihn super...

    Die Tochter meines Cousin sucht einen neuen Plattenspieler. Am liebsten einen Vollautomat als Directdrive. In dem Bereich gibt es offenbar nicht viele. Immerhin ist der von Dir erwähnte Thorens einer, der die Anforderungen erfüllt. Gibt es noch weitere Alternativen, ein eingebauter Phonovorverstärker wird zum Beispiel nicht gebraucht.

  • zwar kein DD, aber Vollautomat und eingebauter Vorverstärker.

    Denon DP 300 F Plattenspieler


    :)

    Dr. Feickert Volare
    Dynavector Karat 17 D2, Mk II
    AT-33 PTG, Mk II

    Übertrager - M. van der Veen
    Vorstufe - AVM
    Endstufe - Quad Elite QSP

    Lautsprecher - Dali Mentor

    Subwoofer - SVS SB-2000 Pro

  • Neu = fabrikneu? Dual 721 käme mir sonst bei diesen Vorgaben spontan als erstes in den Sinn.

    An den hab ich auch gedacht, aber sie ist quasi Neueinsteigerin. Wo bekommt man denn heute einen ordentlichen Dual 721, wo man nicht noch dran rum schrauben muss?

    Wenn ja Berlin nicht so weit weg wäre, würde ich sie glatt zu Nadja schicken. Naja, im Moment geht ja sowieso nix...

  • Die Tochter meines Cousin sucht einen neuen Plattenspieler. Am liebsten einen Vollautomat als Directdrive. In dem Bereich gibt es offenbar nicht viele. Immerhin ist der von Dir erwähnte Thorens einer, der die Anforderungen erfüllt. Gibt es noch weitere Alternativen, ein eingebauter Phonovorverstärker wird zum Beispiel nicht gebraucht.

    Moin,


    ich glaube bei den Neugeräten in diesem Preisbereich wird ein eingebauter Pre vorausgesetzt - weil es eben Einsteigergeräte sind. Neben dem 402DD habe ich nichts in dieser Klasse gehört und kann mich daher nur zu ihm äußern.

    VG


    David


    ————————


    DFA Venti | J.A. Michell Transrotor AC | Braun PS430 | Thorens TD 402DD | DFA Vero | MEG RL901K

  • Im Dual-Borad ist ja immer die Rede davon, dass z.B. ein 621 nahezu genauso gut ist wie ein 721, und denn dürftest du für 100 Euro weniger bekommen. Es gibt doch immer wieder gut gerichtete Duals bei Kleinanzeigen.


    z.B. https://www.ebay-kleinanzeigen…matic/1297655576-172-5514

    nur so als Anhaltspunkt, der ist natürlich ohne Haube. Aber solche Angebote gibt es eigentlich immer wieder mal

  • An den hab ich auch gedacht, aber sie ist quasi Neueinsteigerin. Wo bekommt man denn heute einen ordentlichen Dual 721, wo man nicht noch dran rum schrauben muss?

    Also da mußt Du bei Dual zu greifen. Die gibt es für kleines Geld bei kleinanzeigen. Kontakt aufnehmen & zu schicken laßen.

    Dual 606 für 50 €. Den Dual könnte ich auf 40 € noch runter schrauben ...

    Das gute Stück könnte ich in Berlin abholen, auffrischen, Ihr müßt nur ne neue Zarge Euch frickeln. Ein OM Abtastsystem ist drunter. Alternativ hätte ich ein Elac STS 793, 70 €, mit neuer Nadel.

  • Also da mußt Du bei Dual zu greifen. Die gibt es für kleines Geld bei kleinanzeigen. Kontakt aufnehmen & zu schicken laßen.

    Dual 606 für 50 €. Den Dual könnte ich auf 40 € noch runter schrauben ...

    Das gute Stück könnte ich in Berlin abholen, auffrischen, Ihr müßt nur ne neue Zarge Euch frickeln. Ein OM Abtastsystem ist drunter. Alternativ hätte ich ein Elac STS 793, 70 €, mit neuer Nadel.

    Der sieht aber nach einer heftigen Baustelle aus, scheint irgendwo feucht gestanden zu haben so wie das ausschaut.

  • Mit dem was man da noch reinstecken muss, den obigen Dual, kann man auch gleich so einen in vernünftigen Zustand kaufen

    Verstehe solche Vorschläge nicht, da zuzugreifen, ausser man hat sonst nix zu tun und der Bastel Zwang drängt einen, aber Rechnerisch doch zweifelhaft


    Grüße

  • Mansche sage so, annere so.
    Wenn man einen gut erhaltenen und/oder ordentlich instandgesetzten Dual bekommt, hält er vielleicht nochmal ein paar Jahrzehnte durch. Bei einem Chinaböller wäre ich mir da weniger sicher. So gesehen könnte sich die Zeit oder das investierte Geld, es von jemanden machen zu lassen, schon lohnen. Vom Nachhaltigkeitsaspekt sowieso mal abgesehen.

  • Die Tochter meines Cousin sucht einen neuen Plattenspieler. Am liebsten einen Vollautomat als Directdrive. In dem Bereich gibt es offenbar nicht viele. Immerhin ist der von Dir erwähnte Thorens einer, der die Anforderungen erfüllt. Gibt es noch weitere Alternativen, ein eingebauter Phonovorverstärker wird zum Beispiel nicht gebraucht.

    Da dürfte das Preis Leistungsverhältnis am besten bei einem alten Kämpen aus den 80ern sein. Technics SL-Q3 etwa. Die bekommt man öfter auch bei Händlern mit Gewährleistung für um die 200 €. Da bleibt dann auch Geld für ein gutes System bzw. eine gute Ersatznadel. Und eigentlich geht an den Dingern nix kaputt...