• die 6922 EH hat in den meisten Geräten einen leicht sonoren und kräftigen Sound aber nicht die letzte Note an Eleganz, oder so :-).


    Sie hat aber den Vorteil auch schon mit 40 oder 50 Volt Anodenspannung gut klar zukommen was klassische 6922 bzw E88CC nicht können. Sie wollen ab 70 Volt aufwärts und so stehts auch im Datenblatt

  • die 6922 EH hat in den meisten Geräten einen leicht sonoren und kräftigen Sound aber nicht die letzte Note an Eleganz, oder so :-).


    Sie hat aber den Vorteil auch schon mit 40 oder 50 Volt Anodenspannung gut klar zukommen was klassische 6922 bzw E88CC nicht können. Sie wollen ab 70 Volt aufwärts und so stehts auch im Datenblatt

    Hallo Carsten, die Gold Lion klingen tatsächlich kräftig und haben klanglich mehr Fleisch am Knochen. Die Siemens sind da tendenziell eher schlank und nüchtern. Die Betriebsspannungen der Melto kenne ich nicht.

    LG, Marc

  • noch kräfter wie die EH ? Hohe Verstärkung muss aber nicht automatisch besseren Klang bedeuten


    Würde mal eine E88CC Philips SQ testen, wenn du noch was bekommst

    Hallo Carsten, die goldenen Löwen brüllen erst seit einer Stunde in der Melto 2. Lasse die erstmal etwas einbrennen. Meine aber schon jetzt, sie machen oben rum mehr auf als die EH. Voller als die EH, klingen sie nicht.

  • Hab mal wieder andere E88CC in der Melto2 probiert, nachdem die Siemens E88CC und Teslar E88CC nicht gegen die Reflector 6N23P "silver shield" Bj.75 punkten konnten :o(....

    Eine E88CC SPEZIAL von 1973, es handelt sich hier um eine umgelabelte Reflector 6N23P Bj.71, jedoch mit Goldpins.

    Ich hab mal in Netz gesucht, da gibt es "gornix"..............

    IMG_0601.jpegIMG_0598.jpegIMG_0599.jpeg


    Nicht ganz so gut wie die 75er, aber wieder dieses "holographfische" Klangbild das so Spass macht.......


    Hab noch ein Paar Telefunken "Labormuster" da bin ich mal gespannt wie die gegen die Reflector spielen, jetzt wird aber erst mal wieder russisch genossen.....;o)

    Schalldruckstarke Grüße, Carlos

    Edited once, last by carroxwatch ().

  • Hallo Analogies

    Heute habe ich endlich Zeit gefunden andere Röhren ( Tesla E 88C 32 ) in meine Melto einzubauen und was soll ich sagen Wahnsinn was das für eine Klangliche Verbesserung ist

    Die bleiben auf jeden Fall drinne

    Files

    Transrotor Zet 1 ,Transrotor 800 Tonarm , 12 Zoll Schick Tonarm, DR.Fuß Netzteil , ELAC Miracord 10 H

    Koetsu Black MC

    EMT HSD 006 MC

    DENON DL 102 Mono

    ELAC MST 2 Mono

    LAB Melto 12 Phonopre, Monophonic Phono ,Perreaux Audiant 80 I Anniversary,B&W 803 D

  • Hallo, bei mir haben sich die Gold Lion zu neutralen Röhren entwickelt. Klingen nicht mehr so voll und farbig wie am Anfang. Mich interessieren natürlich die Telefunken noch. 😉

  • Moin, ich hab da mal ne Frage zu einer Einstellung. Ich bin wohl nicht er einzige der das nicht so ganz versteht. Horst hat es mir schon versucht zu erklären aber ich versteh es noch immer nicht.

    Wenn ich MC High Gain einstelle ist die Höchste Impedanz die ich einstellen kann 100 Ohm. Danach kommt die Einstellung "High Imp" aber was das für ein Wert ist, bleibt ein Geheimnis. Wer kann dieses Rätsel lösen? :-)

  • Hallo, hab nun mal die Valvo E188CC gesteckt. Man macht die den Raum auf. Da ist die Siemens ECC88 echt nix dagegen. Ich hatte aber Bedenken wegen minimalen Unterschieden was die Daten der Röhre angeht. Alex gab aber okay. Die bleibt erstmal drin!