Technics SL-1100/110 Tonarmbord "Konnedesign"

  • Hallo Freunde,


    ich habe die Möglichkeit einen SL-1100 aus guten Händen hier im Forum zu kaufen. Dieser soll von EPA-110 auf EPA-500 umgerüstet werden. Nun bietet "Konnedesign" (von dem ich noch nie hörte) neue, aus Corian gefertigte und nach Wunsch gebohrte Bords an. Beispiele 1 2 3


    - Sind Konnedesign-Bords hier bekannt und welche Erfahrungen existieren?

    - Ist der Hersteller hier bekannt und wie ist er beleumundet?

    - Soll ich "lieber" das bestehende Holzbord selbst von EPA-110 auf EPA-500 "umarbeiten" (falls das überhaupt geht...)?


    Danke Euch für sachdienliche Hinweise!

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)

    Ich habe zwei Monoendstufen Vincent SP-996 zu verkaufen

    The post was edited 1 time, last by wgh52 ().

  • Ich kenne den schon länger aus der Bucht. Zu den Boards selbst kann ich nichts sagen. Aus der äußeren Theorie betrachtet erscheinen sie mir nicht ungünstiger als Holzboards. So ist es eher eine Geschmacksfrage. Wer etwas "tischlern" kann, kann sich beliebige neue Holzboards bauen.

  • Danke André,


    ich bin kein guter Tischler oder Holzwerker, sondern eher "Denker und Löter".


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)

    Ich habe zwei Monoendstufen Vincent SP-996 zu verkaufen

  • Hi Tony,


    Danke für die Warnung! Ich meine vor einiger Zeit ein SL-110 mit EPA-500 Foto gesehen zu haben, finde das aber nicht mehr. Ich spreche den Verkäufer und den Bordhersteller mal drauf an. Werde auch mal geometrische Zeichnungen machen. LPs spiele ich ohne Haube ab, so dass eigentlich „nur“ der Platz nach hinten besonders kritisch wäre.


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)

    Ich habe zwei Monoendstufen Vincent SP-996 zu verkaufen

  • Danke Thomas,


    für's Nachmessen! 2cm hören sich sehr beruhigend an!


    Ich hab mal nachgerechnet soweit das geht: Der Tonarm baut laut Datenblatt max. ~340mm lang plus max. 10mm Marge für das Hinausragen des Tonabnehmers über das vordere Ende des Tonkopfes, macht ~350mm. Das Laufwerk hat 390mm Tiefe, abziehen muss man die Haubenstärke 2x ca. 5mm, etwas für's Aufklappen (damit die Haube in Tonarmruhestellung vor dem Tonabnehmer vorbeiklappen kann ca. 10mm, macht 370mm lichte Tiefe. Wir können also noch 10mm vor und zurück. Sieht gut aus.


    Die Basisbohrung muss 235mm von der Tellerachse liegen, die Tonarmbasis braucht noch seitlich min. 70mm bis zur Haubeninnenseite. Ich kenne dads Maß von Achse bis zu rechte Haubeninnenwand leider nicht, denke aber auch das haut hin.


    Einzige offene Frage ist jetzt noch ob/wie die maximale Tonarmhöhe in die Haube passt, denn durch die 20mm Höhenverstellbarkeit kann der Arm bis zu 88mm (also besser 90mm) lichte Höhe brauchen. Falls Du, Thomas, das nochmal prüfen könntest, wäre ich Dir sehr verbunden!


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)

    Ich habe zwei Monoendstufen Vincent SP-996 zu verkaufen

  • Hallo Winfried,

    etwas für's Aufklappen (damit die Haube in Tonarmruhestellung vor dem Tonabnehmer vorbeiklappen kann

    Da wird nichts geklappt, die Haube ist nur zum Auflegen beim SL 1100.


    Wg. der Tonarmhöhe messe ich morgen mal nach.


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • Corian ist super, speziell auch extremst präzise zu verarbeiten. Also von daher würde ich mir keine Sorgen machen, dass da was nicht passt. Das tolle an den originalen Armboards sind halt Hilfslinien. Aber wenn woanders kommt man auch ohne aus. Corian ist auch imho ein gutes Material für Tonarmbretter.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Moin Winfried,

    ruf einfach beim Herrn Konnakowski ( Konne Design ) an und besprech das...

    Zu "Corian" kann ich nix sagen, scheint etwas Neueres von Ihm zu sein...

    Für sein "Mineral Cast" - hab ich hier in schwarz angemalt - würde ich "meine Hand ins

    Feuer" legen.

    cu LG Horst

    Miles trinkt einen Schluck Wasser. "Wasser", sagt sein Trainer, "das wird man einfach nicht los. Es gibt mehr Wasser auf der Welt als sonst irgendetwas" "Stimmt nicht" sagt Miles, "es gibt mehr Bullshit als Wasser. Die Welt ist voll von Bullshit."

  • Hallo Winfried,


    die Haube hat (Innenmaß) 87 mm Luft nach oben.


    Habe mal die Höhe meines EPA 500 gemessen (der ist ziemlich weit


    oben mit der Höhenverstellung), der hat 85 mm Höhe.


    Man könnte unten an der Haube noch kleine Plastiknoppen anbringen, das


    bringt nochmal 1 bis 2 mm.


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • Corian ist ein Kunststein, der ähnlich wie Hartholz zu bearbeiten ist, aber fein wie Keramik, In der Produktion färb- und mischbar (z.B. mit Fasern oder Metallpartikeln f. exklusive Optik wie Marmor, Granit, Perlmutt, ...). Ähnlich wie "Speckstein" von der Konsistenz, nur härter und "robuster". Tolles Material für Zargen, Armboards, Waschtische, Badewannen, Bilderrahmen, Inlays in Furnieren, etc. Man kann es wunderbar schneiden, leimen/kleben, fräsen, schleifen, polieren und nicht zuletzt überlackieren.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Corian ist ein Kunststein, der ähnlich wie Hartholz zu bearbeiten ist, aber fein wie Keramik, In der Produktion färb- und mischbar (z.B. mit Fasern oder Metallpartikeln f. exklusive Optik wie Marmor, Granit, Perlmutt, ...). Ähnlich wie "Speckstein" von der Konsistenz, nur härter und "robuster". Tolles Material für Zargen, Armboards, Waschtische, Badewannen, Bilderrahmen, Inlays in Furnieren, etc. Man kann es wunderbar schneiden, leimen/kleben, fräsen, schleifen, polieren und nicht zuletzt überlackieren.

    Und akustisch relativ tot. Einfach mal beim Küchenbauer nachfragen. Bei den Arbeitsplatten aus Corian werden die Ausschnitte für Herdplatte und Spüle oft entsorgt.


    Gruß

    Uwe

  • Danke Euch Allen!


    Damit habe ich wohl erstmal genug Informationen :merci:


    Die Tonarmhöhe kann vielleicht etwas knapp werden, aber das ist ja eigentlich ein anderes Thema :saint:


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)

    Ich habe zwei Monoendstufen Vincent SP-996 zu verkaufen