Einseitig dumpfer Klang auf LP

  • Hallo,


    ich habe gerade eine frisch erworbene Pressung von Björk (Debut, One Little Indian, UK/Europe Repress aus 2014) auf dem Dreher und dabei festgestellt dass die A Seite sehr stumpf bzw matt klingt. Als ob etwas Höhen fehlen. LP ist frisch gereinigt. Dachte erst die Aufnahme ist eben so, dann per Stream verglichen (Mehr Höhen, präsentere Stimme, Hall). Nun aber die B Seite aufgelegt, die klingt einwandfrei, näher am Stream was den Hall und die Höhen angeht.

    Hat schon mal jemand solche Erfahrungen gemacht? Kann das an der Pressung liegen oder gar speziell meiner LP? Ich frage auch, weil ich sonst überlege die LP zu retournieren. Aber wenn das einfach an der Pressung läge wäre es wiederum schade für den Aufwand. Aber ich erlebe das erstmals, dass beide Seiten so relativ drastisch anders klingen. Seite A klingt hingegen so als ob der Tonabnehmer nicht perfekt justiert ist oder die Platte bereits runtergenudelt.

    Dr. Feickert Woodpecker/ Reed 1-X, 10,5 Zoll/ Dynavector 10x5 Neo MK2
    Whest Two.2 Phonostage
    Hegel H390
    Spendor D7.2

  • Von der Logik her, liegt das nicht an der Pressung, sondern an der Matrize...Wenn die mehrere Matrizen haben, ist die Charge davon defekt. Ich lese mal mit!

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Danke, dies vermute ich auch. Technisch lässt sich der Plattenspieler ja aussschließen, also liegt es an der Quelle, die wiederum zwei Seiten mit unterschiedlicher Qualität aufweist und zwar durchgehend. Also lässt sich davon ausgehen, dass hier die A-Seite produktionstechnisch benachteiligt wurde, was ja wiederum für die Matritze spricht. Mich würde daher interessieren, ob hier jemand schon solche Erfahrungen gemacht hat, mir war dies bislang neu. Ich vermute mal, ich hätte mit einem Austausch vom selben Lieferanten also das selbige Problem.

    Dr. Feickert Woodpecker/ Reed 1-X, 10,5 Zoll/ Dynavector 10x5 Neo MK2
    Whest Two.2 Phonostage
    Hegel H390
    Spendor D7.2

  • Ich habe eine LP von U2 - The Unforgettable Fire; nicht das Original, sondern eine spätere Wiederauflage.

    Die B-Seite klingt wunderbar, während die A-Seite klanglich stark abfällt. Ich denke auch dass es an der Matrize liegt bzw. seine Vorlage von einem anderen Cutter stammt.


    Gruß Stefan

    Malerei verwandelt den Raum in Zeit,
    Musik die Zeit im Raum :)

  • Ich habe eine LP von U2 - The Unforgettable Fire; nicht das Original, sondern eine spätere Wiederauflage.

    Die B-Seite klingt wunderbar, während die A-Seite klanglich stark abfällt.

    Ich habe die Scheibe von 1984, Island - Produced and Engineered by Eno/Lanois. Werde die bei Gelegenheit mal auflegen und auf Unterschiede zwischen A- und B- Seite achten.

  • Da mich das jetzt doch mal interessiert hat, habe ich die Scheibe raus gekramt und aufgelegt. Ich habe die schon ewig nicht mehr gehört. Irgendwie fand ich den Sound auf beiden Seiten nicht prickelnd. Kann aber auch sein, dass ich alt werde.