Schallplatten zur besten Sendezeit...

  • Frau Müller wird sich ordentlich vorbereitet haben........🤗 ich weiß nicht wie lange

    man selbst brauchen würde um aus 50 ausgewählten Scheiben anhand der Titel

    und der unterschiedlichen Grammzahl immer die richtige zu finden 🤔


    schönen Sonntag euch allen 😊


    Gruß Bodo

    Ich höre mit:


    VPI Aries, JMW 10.5, Koetsu Rosewood, E.A.R 834p deLuxe, E.A.R 834, HGP Corda ST,
    HMS Steckdose , keine Netzleiste,
    Netzkabel Nordost Vishnu, Phonokabel Nordost Frey, Chinchkabel Nordost Frey, Lautsprecherkabel Nordost Frey BiWi

  • Ist der Vater von dem komischen Kind nicht der Typ von Recordsale aus Berlin?

    Vielleicht macht der Kleine die RS Gradings? :/

    ______________


    Naja, wer´s glaubt...Kann mir keiner erzählen dass man Anhand der Track-Anzahl und dem Gewicht ein Album erkennt. Ales nur Fake für die Sendung.

    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten


    (Gustav Mahler)

  • Vielleicht macht der Kleine die RS Gradings? :/

    ______________


    Naja, wer´s glaubt...Kann mir keiner erzählen dass man Anhand der Track-Anzahl und dem Gewicht ein Album erkennt. Ales nur Fake für die Sendung.

    Nun ja. Es gab 50 Scheiben. Da kann ich das schon nachvollziehen. Das traue ich selbst mir zu. Sowas in der Art habe ich schon mal gesehen...

  • Nun ja. Es gab 50 Scheiben. Da kann ich das schon nachvollziehen. Das traue ich selbst mir zu. Sowas in der Art habe ich schon mal gesehen...

    Hmm,...also ich kann mir schon vorstellen dass man ne Platte evtl anhand ihrer charakteristischen Kratzer erkennt. Aber so wie es in dieser Sendung dargestellt wurde; zB. wie der Junge damit "wabbelt", oder rein durch die Track-Anzahl/Seite, das bezweifle ich stark.

    Dachte ja zuerst, "ok, die haben halt die Matrixnummern oder Etchings auswendig gelernt" ...aber die wurden ja angeblich abgeklebt...was man nicht wirklich verifizieren kann.


    Aber möglich ist natürlich alles, und es ist und bleibt ne TV-Unterhaltung. :)


    Freundliche Grüsse, Harry.

    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten


    (Gustav Mahler)