Sind diese Plattenspieler gute Einsteiger-Modelle?

  • Hallo Paul,

    der neue Vinyl-Trend verleitet viele Plattenspieler-Hersteller dazu, im Einsteigerbereich preiswerte

    Dreher auf den Markt zu werfen. Mit diesen "Low-Budget"-Geräten wird die Freude am neuen Hobby

    aber nicht lange dauern, und dann kommen die "Anfänger" zu dem Urteil: " Vinyl taugt ja doch nichts".

    Kein Wunder...

    Mein Rat: Investiere in einen guten Plattenspieler, gebraucht aus den 80-iger Jahren (unbedingt probehören und überprüfen), und später kaufst Du ein neues, passendes Tonabnehmersystem in der

    Preislage bis 150 Euro. Bei Audio-Technica wird da sehr viel Qualität zu einem wirklich günstigen Preis

    geboten. Aber lass´ bitte die Finger von einem Billig-Dreher aus aktueller Produktion, daran wirst Du keine Freude haben.


    Gruß

    Roland

  • ... ups, ISCHE will & liebe diesen "muffigen" Charme.

    Außerdem ist das neudeutsch nachhaltig. Was schon mal da ist, verbraucht keine neuen Rohstoffe.

    Alles gut Nadja.

    Ich mag auch einige der alten Spieler (wenn auch nicht alle). Aber mein Geschmack ist dem Fragenden - wohl völlig zu recht - ziemlich egal.


    Es wäre schön, wenn er sich noch mal melden würde.

    :thumbup:

    Dr. Feickert Volare
    Dynavector Karat 17 D2, Mk II

    Audio Technica ART-9 XI
    AT-33 PTG, Mk II

    Übertrager - M. van der Veen
    Vorstufe - AVM
    Endstufe - Quad Elite QSP

    Lautsprecher - Dali Mentor

    Subwoofer - SVS SB-2000 Pro

  • Hey charlyschwarz   Carlino   radiobastler   A.M.   Röhrentobi   T.U.F.K.A.U.   Kumilein & alle anderen!

    Ich bin überwältigt von euren vielen hilfreichen und schnellen Antworten! Vielen Dank!


    Ich bin begeistert wie sehr ihr für das Thema Vinyl brennt - richtig coole Community! Ich möchte gerne einfach mal das Erlebnis Vinyl erfahren aber dabei nicht zu ambitioniert einsteigen. Ich habe mir jetzt ein Budget von 300€ für das Gesamtpaket (sprich Plattenspieler,Vorverstärker,Kabel?! etc) gesetzt. :) Zusätzlich würde ich gerne Neu kaufen und nicht gebraucht. Mein Audiosystem Pioneer HTP-206(B) 5.1 Heimkinosystem mit AV Receiver möchte ich gerne dafür benutzen weil ich mir da nichts Neues kaufen kann.


    Jetzt wollte ich nochmal mit diesen klarer definierten Angaben nachfragen, welche Neu-Modelle ihr mir da empfehlen könnt.


    Vielen Dank im Voraus

    Einen Schönen Abend noch!

    LG Paul

  • Ein einfacher, aber wirklich ordentlicher Phono-Pre ist der kleine von Oehlbach.

    Das wären gut angelegte 75,-

    Bei den Kabeln würde ich am Anfang irgend etwas einfaches nehmen. 5,- reichen für ein paar kurze Kabel.

    Jetzt bleibt aber dann doch ein Problem. Dreher für einen Neupreis von 220,- neu?

    Das ist dann wohl doch eher rausgeworfenes Geld.


    Mag jetzt komisch klingen, aber bei dem Budget und Neugeräten, rate ich nur eins: Lass es.


    Rechnen wir doch mal weiter.

    80,- für ein paar einfache Kabel und einen ordentlichen Phono-Pre

    100,- für ein ordentliches System AT-VM95EN

    Bleibt das Problem mit dem Dreher. Hier sollten es nochmal 300,- bis 400,- sein.


    Also mal so ganz grob beim doppelten deines Budgets.


    Ist fast wie bei den Autos. Wenn man kaum Geld hat, ist Gebrauchtkauf meist die bessere Wahl.
    Man muss keinen zu kleinen Dacia kaufen, der zwar neu ist, aber mit 20% Wahrscheinlichkeit kommt er bei der ersten Fälligkeit schon nicht mehr durch den TÜV.

    Dann evtl. doch lieber einen 3-4 Jahre alten, guten Gebrauchtwagen kaufen. Den kann man dann nochmal 10 Jahre fahren

  • Ich habe mir jetzt ein Budget von 300€ für das Gesamtpaket.

    Zusätzlich würde ich gerne Neu kaufen und nicht gebraucht.

    Vielen Dank im Voraus

    Einen Schönen Abend noch!

    LG Paul

    Paul,

    ein Pro Ject Phonopre kannste gebraucht für nen schmalen Taler von mir bekommen. Ist von nem Freund & neuwertig.

    Einen neuen Dreher für 300 ist verbranntes Geld. Dafür bekommst Du nur Phonhobel. Das macht keine wirkliche Freude.

    Beim HiFi Gebraucht-Händler bekommste "neue Ware" mit Gewährleistung. Nur dort sind Deine 300 Taler wirklich sehr gut angelegt.

    Ferner gibt es neuwertige Dreher, so heißt das bei uns "Bekloppten Schwarzhörern", auch gebraucht. Schau mal bei Kleinanzeigen.

    Letztens war ein Thorens für 80 statt 400 im Angebot.


    Wenn Du aus Berlin oder Umgebung wärest, würde ich mit Dir zu einer Topadresse gehen. Da bekommste Dreher lecker fein gewartet mit Gewährleistung. Mit dem Chef bin ich bei Du ...

  • Ich möchte gerne einfach mal das Erlebnis Vinyl erfahren aber dabei nicht zu ambitioniert einsteigen.

    Hallo Paul,

    klanglich wirst Du da aber nicht eine sonderliche Erfahrung machen. Wenn ich Du wäre, würde ich mal in ein HiFi Geschäft gehen und mir dort etwas vorführen lassen. Ich bin ja auch ein Verfechter dessen, das es keine Unsummen kosten muss, aber um ein klangliches Erlebnis zu haben, und das weiß ich aus eigener Erfahrung müsste dein Budget bei ca. 700€ bei Neugeräten liegen. Bei deinem Budget wirst Du eher die Haptik von sich drehendem Vinyl erleben, aber nicht klanglich. Deswegen nochmal, geh in einen HiFi Laden und höre Dir mal an was mit etwas mehr € geht.


    Wenn Du hingehst und dir einen Netzwerkplayer für 300€ kaufst und darüber streamst, wird das klangliche Erlebnis besser sein, als das Vinylerlebnis für 300€.


    Das ist nicht abwertend gemeint.

    Gruß Axel


    Clearaudio Concept mit Ortofon SPU ATR40C, mit Digna (Mr.Nixie) und Silvercore 1:20 Übertrager. Rega RP6 mit Aikido1+, AT-95VM ML, AT 120E, Ortofon 540MK II.

    Musical Fidelity M3i, Klipsch RP 8000F, Eigenbau PWM-Punktsauger

  • Jetzt wollte ich nochmal mit diesen klarer definierten Angaben nachfragen, welche Neu-Modelle ihr mir da empfehlen könnt.


    Vielen Dank im Voraus

    Einen Schönen Abend noch!

    LG Paul

    Guten Morgen,


    ich mag es ja eigentlich auch nicht, so sehr am Thema bzw. den Vorgaben vorbei zu antworten - aber ich bin wie einige andere hier auch der Meinung, dass du bei einem Neugerät tiefer in die Tasche greifen müsstest. Von mir uneingeschränkt empfohlen (weil hier seit einem Jahr im täglichen Betrieb): Thorens TD402DD.

    Weit am Preis vorbei, aber: incl. Tonabnehmer und integriertem PhonoPre.

    Du könntest auch hier im Forum mal ein Hörgesuch posten im Suche- oder Analog-besucht-Analog-Bereich. In Zeiten von Corona schwer, aber vielleicht nach einer Lockerung der Bedingungen...?


    Der Gebrauchtkauf (hier im Forum mit hoher Zufriedenheitswahrscheinlichkeit) erscheint mir bei dir vielversprechender.


    Ich wünsche jedenfalls viel Erfolg!

  • Paul ...,

    mein erster echter Dreher war ein Lenco L 75 für 50 €, eine "Schweizer Reibrad Baumaschine".

    Damit fing meine HiFi Reise richtig an. Tuning, Veredeln, Verschlimmbessern, Dreher & Klang verstehen, verstehen lernen.

    Zwanzig Jahre später, gehöre ich mit zu den speziellen Lenco Freaks & zu den Kennern von Exoten wie dem Ziphona Granat / Opal usw.

    Will damit sagen, das Du mit einem ordentlichen Dreher eine für Dich nie dagewesene faszinierende Welt betreten wirst.

    Es ist nicht nur einfach Musik hören bzw. konsumieren, es ist mehr. Es ist ein genußvolles Lebensgefühl.

    In meiner bescheidenden Hütte tummeln sich an die 30 Dreher. Gibt es drei HiFi Anlagen; Wohnzimmer, Schlafzimmer & Küche.

    Sobald ich die Augen öffne, werfe ich eine schwarze Scheibe auf den Plattenteller.

    Das geht seit meinem zehnten Lebensjahr so. Also seit vierzig Jahren.

    Mit den Jahren ist mein Gehör durch meine Audio-Friemeleien viel sensibler & feiner geworden.

    Meine Anlagen wuchsen & das auch mit Hartz8 - also mit wenig Geld.

    HiFi oder auch High End, muß kein finanzielles Desaster sein.


    Du glaubst nicht wie viele preiswerte Dreher ich verschlissen habe, mir den Nerv gekostet haben. Auf den Müll landeten ...

    Lenco, Reibrad, da bin ich zu Hause. Ehrlich, Unitra & Granat /Opal - dafür brenne ich.


    Kauf Dir was ordentlich Gebrauchtes, damit Dein vinyler Einstieg Genuß, Freude & nicht Enttäuschung wird.

  • Guten Morgen,

    Ich habe halt Angst bei einem Gebrauchtkauf ein defektes Gerät oder eines mit Mängeln zu kaufen, da ich mich null auskenne :( Beispielsweise der Hinweis dass ich es vorher anhören soll bringt mir nicht viel weil ich grundsätzlich nicht weiss wie ein Plattenspieler klingen soll etc :/ bei einem Neu-Kauf kann ich ihn halt notfalls wieder umtauschen. Außerdem ist meine Anlage ja glaube ich sowieso nicht die Beste weshalb sich ein richtig guter Plattenspieler vllt nicht so lohnt? Ich bin mor bei einem Gebraucht Kauf aus schlechter Erfahrung bei anderen Technikgeräten einfach unsicher.

  • Ich verstehe dein Problem.

    Bei Plattenspielern kommen ja neben der wirklichen Qualität (die es nicht für nen schmalen Taler gibt) auch noch die jeweiligen Vorlieben hinzu.

    Da sind die Optik, die Haptik und auch die Funktionen.

    Ich berichte mal von meinen Vorlieben bei Drehern:


    Optik: Ich mag die klassischen Gehäuse mit großem Deckel

    Haptik: Wenn es sich nach Plastik anfühlt, ist das Gerät raus

    Funktionen: Ich mag Vollautomaten, aber unter Endabschaltung mit Lift geht mal gar nichts. Reibradler gefallen mir, aber Direktantrieb finde ich reizvoller. Riemen sind nicht so meine Welt. Ich mag gerade Tonarme, aber solche mit SME-Headshell sind technisch reizvoller

  • Guten Morgen,

    Ich habe halt Angst bei einem Gebrauchtkauf ein defektes Gerät oder eines mit Mängeln zu kaufen, da ich mich null auskenne :( Beispielsweise der Hinweis dass ich es vorher anhören soll bringt mir nicht viel weil ich grundsätzlich nicht weiss wie ein Plattenspieler klingen soll etc :/ bei einem Neu-Kauf kann ich ihn halt notfalls wieder umtauschen. Außerdem ist meine Anlage ja glaube ich sowieso nicht die Beste weshalb sich ein richtig guter Plattenspieler vllt nicht so lohnt? Ich bin mor bei einem Gebraucht Kauf aus schlechter Erfahrung bei anderen Technikgeräten einfach unsicher.

    Guck mal hier:


    Verschiedene Thorens Plattenspieler 147 / 320 / 280


    Ein Kauf hier im Forum ist mMn wenig Risikoreich.

  • Ich bin mor bei einem Gebraucht Kauf aus schlechter Erfahrung bei anderen Technikgeräten einfach unsicher.

    Wenn du Neueinsteiger bist würde ich gebrauchte aus mangel an Erfahrung auch lieber erstmal weglassen und einen neuen (vielleicht nicht gerade den teuersten aufgrund deiner beschriebenen aktuellen Anlage) kaufen...oder, David hat´s schon erwähnt vielleicht hier im Forum gebraucht kaufen, die Chance eine Zitrone zu erwischen ist hier bei uns doch eher verschwindend gering.
    Das bringt also m.n.m eher nichts zudem du ja anscheinend auch noch nicht gerade sooooo klangverliebt und Musikbesessen bist wie viele hier (?)
    Da sind schon verrückte mit großer leidenschaft dabei, und da werden im handumdrehen schon mal 4 oder sogar 5 stellige Summen ausgegeben, für guten/besten Analogen Klang würden einige hier wohl gar ihr letztes Hemd hergeben8)


    (mich eingeschlossen;))


    gruß

    volkmar



    ps..also wenn ich so überlege, für nen guten neuen Einsteigerdreher + Top Tonabnehmersystem müsstest du schon aller mindestens so um/ab 500 Euro rechnen, drunter braucht es schon etwas Erfahrung um nicht vielleicht irgendwas nicht so wertiges zu erwischen, und dann ist der frust vorprogrammiert weil man nicht doch den ein oder anderen Euro draufgelegt hat.

    Aber wie gesagt es sollte zum butge der Anlage passen, muss letztlich jeder selber entscheiden was er investiert.

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


    The post was edited 1 time, last by volkmar II ().

  • Guten Morgen,

    Ich habe halt Angst bei einem Gebrauchtkauf ein defektes Gerät oder eines mit Mängeln zu kaufen, da ich mich null auskenne ...

    Södele Paul,


    ich mache Dir ein unmoralisches Angebot.

    Ich mache Dir einen Thorens TD MK VI fertig.

    Dazu ein Elac ESG 793 mit neuer elliptischer Nadel, dazu ein Projekt Phonopre, der Thorens bekommt eine 22 mm MDF Bodenplatte.

    Das ganze für 300 € plus Porto.

    Dann haste einen gewarteten, sehr gut funktionierenden Dreher für den Anfang. Eine ordentliche Einstiegsdroge ...

    Aus welcher Ecke bist Du?

    The post was edited 1 time, last by vinylia ().