Kombination Elac Debut Reference mit Yamaha A-S801

  • Hallo,


    eine ganze allgemeine Frage:

    Würde die im Titel beschriebene Kombination Sinn ergeben?

    Vielleicht wurde sie schon ausprobiert und es gibt Erfahrungen. Die Boxen habe ich schon, am Verstärker interessiert mich vor allem die stufenlos einstellbare Loudness. Da meine Wohnung dünne Wände hat, muss ich irgendwann halt immer auf Zimmerlautstärke gehen. Wie gut korrigiert die Funktion des Yamahas (vielleicht auch in Kombination mit den Boxen von Elac) den Sound?

    Bestes,

    Lars

  • Der Yamaha ist mMn. in dieser Klasse einer der besten Vollverstärker, Leistung und Anschlussmöglichkeiten sind Top, klanglich ist er mMn. auch sehr gut. Technisch passt er zu deinen Elac Lsp, wie sie im allgemeinen klingen kann ich nicht beurteilen. Die Loudness Einstellung funktioniert, mehr kann ich nicht sagen.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Elac und Yamaha harmonieren gut miteinander.

    Die variable Loudness ist eine Kernkompetenz von Yamaha und funktioniert sehr gut.

    Bevor fragen zum LS-Kabel kommen:

    QED XT25 oder XT40i


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy