Tonabnehmer am Revox B795 montieren

  • Wer kennt sich mit den Revoxgeräten aus? Das Gerät funktioniert soweit - verzerrt aber und die Nadel springt. Wie wechselt man den Tonabnehmer und wie überprüft man das Auflagegewicht? Gibt es Probleme mit der Mechanik des Tangentialtonarms - muss die gewartet werden?

    LS: Klipsch Heresy III, Vollverstärker: Mission Cyrus II + PSX, CD: Creek CD42, Blu-Ray: Panasonic DMP-UB900EGK, Plattespieler: Reson RS1 m. Ortofon 2M Blue, Phonostufe: Albs RAM IV

  • Hier ist das Wechsel-Werkzeug (Montage-Kit) unbedingt zu empfehlen (Nachbau im Revox-Forum, weiß nicht ob das noch angeboten wird) oder das (teure) Revox-Original gebraucht.


    An dem Arm sollte evtl. der "Faden" mit der Feder erneuert (gibts noch bei Revox) und die Laufschienen mit Isoprop gereinigt werden.

  • Kann man damit den Tonabnehmer montieren ohne den Tonarm abzubauen? Bei dem Kit ist keine Waage dabei.

    LS: Klipsch Heresy III, Vollverstärker: Mission Cyrus II + PSX, CD: Creek CD42, Blu-Ray: Panasonic DMP-UB900EGK, Plattespieler: Reson RS1 m. Ortofon 2M Blue, Phonostufe: Albs RAM IV

  • benne,

    Ich weiss, es gehört nicht zum "Guten Ton" , auf ein anderes Forum zu verweisen.

    Aber hier sind (waren) die REVOXIANER mal versammelt:


    https://revoxforum.ch/forum/fo…-im-detail/plattenspieler

    evtl. findest Du hier was.


    Sonst: ein umfassender Service tut einem REVOX 795 nach ca. 30 - 40 (?) Jahren immer gut...;)


    Gruss

    Urs

    Eine wenig beachtete „Schellack-Weisheit“ besagt:

    Die Wahre Seele der Musik versteckt sich hinter Knistern und Rauschen….

  • Alles,klar, danke

    LS: Klipsch Heresy III, Vollverstärker: Mission Cyrus II + PSX, CD: Creek CD42, Blu-Ray: Panasonic DMP-UB900EGK, Plattespieler: Reson RS1 m. Ortofon 2M Blue, Phonostufe: Albs RAM IV