Video Tonabnehmerjustage mit Schön-Schablone II

  • Hallo Tom,

    natürlich kann man die Einstellung überprüfen

    ;)

    Dr. Feickert Volare
    Dynavector Karat 17 D2, Mk II
    AT-33 PTG, Mk II

    Übertrager - M. van der Veen
    Vorstufe - AVM
    Endstufe - Quad Elite QSP

    Lautsprecher - Dali Mentor

    Subwoofer - SVS SB-2000 Pro

  • Hallo Rudi,

    .. doch, unter den von genannten Voraussetzungen, die ich jetzt nicht alle wiederholen möchte, schon.

    (O.K., gilt natürlich nicht für gerade Tonarme, deren Headshell ebenfalls absolut gerade im Arm liegt, diese Bauform ist aber recht selten)

    Carlino!


    Also noch mehr unrichtiges Messen und erklären, und ich fange an zu lachen!!!!!

    Was passiert denn mit deiner "Bleistiftmine" wenn das System schräg im Korpus montiert ist?

    Deswegen richte ich immer nach Nadelträger aus, und nicht nach irgendwelchen Korpuskanten, weil das viel zu unsicher ist!!

    Wieso sollte die Kröpfung verstellt werden?? Kröpfung gibt der Arm /Headshell vor!

    Wenn Du den Nulldurchgang meinst, dann bitte auch so äußern!!

    Noch einmal zu deiner Definition!

    Die Kröpfung ist durch den Drehwinkel im Tonarm / Headshell vorgegeben!

    Die Nulldurchgänge sind die Punkte,an denen die Nadel im Winkel 90° zur Tangente der Tellerachsmitte geführt wird !

    Die Verdrehung ist somit an diesen Punkten einzustellen, und zwar exakt so, wie vorher beschrieben, und nicht vernachlässigbar!!!

    Wenn dann noch andere Geometrien, wie vorgegeben verwendet werden, ist es natürlich, das der Überhang und dadurch resultierend auch die Nulldurchgänge verändert sind!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Carlino!


    Also noch mehr unrichtiges Messen und erklären, und ich fange an zu lachen!!!!!

    Was passiert denn mit deiner "Bleistiftmine" wenn das System schräg im Korpus montiert ist?

    ?

    Hallo Jürgen,

    Ich habe nichts von Bleistiftmienen geschrieben, also beruhig` Dich mal wieder.

    Aber Lachen darf man immer

    ;)


    Schönen Gruß

    Philipp

    Dr. Feickert Volare
    Dynavector Karat 17 D2, Mk II
    AT-33 PTG, Mk II

    Übertrager - M. van der Veen
    Vorstufe - AVM
    Endstufe - Quad Elite QSP

    Lautsprecher - Dali Mentor

    Subwoofer - SVS SB-2000 Pro

  • Zu einer Verdrehung des Systems (Einstellung der Kröpfung) im Headshell kommt es, vorausgesetzt der Überhang ist korrekt eingestellt, nur dann, wenn man eine Tonarmgeometrie verwendet, die von der, die der Tonarmhersteller verwendet

    Stimmt.

    Es genügt also, den Tonabnehmer gerade unter die Headshell zu schrauben. Augenmaß ist hierzu völlig ausreichend.


    Nur bei einer Fremdgeometrie muss man ihn mehr oder weniger verdrehen.

  • So ist es grundsätzlich korrekt Jürgen, drunter schrauben und den Überhang gemäß der vom Hersteller verwendeten Tonarmgeometrie durch gerades Verschieben (möglichst genau mit Schablone) einstellen.

    (Allerdings gibt es jetzt Leute, die zutreffend darauf hinweisen, dass der Nadelträger nicht immer absolut gerade im System sitzt und man dann, wenn das der Fall ist, auch bei Anwendung der Tonarmgeometrie natürlich doch verdrehen müsste, aber das ist ja klar. Der Ein oder Andere wird sich auch an dem Begriff "Augenmaß" aufhängen, sei es drum. Natürlich stellt man den Überhang mit einer geeigneten Schablone genau ;) ein)


    Das ist zumindest eine einfache Methode, die funktioniert, solange ich nicht eine andere Geometrie verwenden möchte.

    :)

    Schönen Gruß

    Philipp

    Dr. Feickert Volare
    Dynavector Karat 17 D2, Mk II
    AT-33 PTG, Mk II

    Übertrager - M. van der Veen
    Vorstufe - AVM
    Endstufe - Quad Elite QSP

    Lautsprecher - Dali Mentor

    Subwoofer - SVS SB-2000 Pro