China-Raketa im Holzbody - die Krönung bzw. die Dröhnung

  • Wie ich von einem namhaften deutschen Großhändler erfuhr, friemeln die schon ne Weile an der China-Raketa.


    china-raketa 07.jpg


    Schritt eins war, das Ding kaufen ... interessant, beim ersten Spielen.

    Schritt zwei ... eine elliptische Nadel spendieren - Oh ha! Holla die Waldfee ...

    Schritt drei - ein Holzbody muß her ... , passt vom AT95.

    Die Kosten? 100 € in etwa, für ALLES ...

    Eine zweite Raketa liegt für meine Nichte bereit ...


    china-raketa 01.jpg


    Was wurde getan?

    Ein Shure M95 Nadelröhrchen gekürzt, sonst passt das nicht in den China-Nadel-Schaft.

    Verbaut wurden eine elliptische Nadel M95 & eine Jico Elac - beide Nadeln spielen gleich auf. Einfach brillant.


    china-raketa 02.jpg


    Und jetzt die Dröhung ... Ein Holzbody für das AT95 passt schön stramm.


    china-raketa 03.jpg


    Der Klang ist brachial, phänomenal. An meinem "groben" L 78 SÖ passt das System perfekt von seinem wilden Charakter.

    Der PE 1000 mit dem MS16 ist viel feiner & graziler, der Elli ein liebevolles Raubein. Kraftvoll, stark & wuchtvoll.

    Jeder Dreher hat seinen Charakter & braucht sein System. So wie jedes System sich seinen Dreher sucht.

    Sowohl als auch mit Rock, Pop & Klassik mit der Holz-Raketa machts richtig Spaß. Fetzt! Geht ab wie Schmitz-Katze.


    china-raketa 04.jpg


    Die China-Raketa ist eine gehörige Backpfeife für alle gängigen Systemhersteller.

    Ein 500 € System oder höher kann Mensch kaufen, hab ich auch, ist nicht wirklich nötig, 100 € für die China-Raketa reichen.

    Andere Systemhersteller würden so ein System wie Edelmetall unter die geneigte & veräppelte Hörerschaft bringen.


    china-raketa 05.jpg


    Wieso bietet ein kleiner Produzent Holzbodys für Abtastsysteme an? Wieso bekommen die System-Riesen das nicht auf die Reihe? Immer schön resonierendes Plaste ...

    Genug gejammert. Ich gönne mir jetzt deftigen Metal - der rockt kraftvoll & drückt die Ziegel aus den Fugen.


    china-raketa 06.jpg

    Anpassung: 47 k, ca. 260 pF oder höher, 2 g


    china-raketa 08.jpg

  • Nadja!

    Wenn jetzt noch dieser gelbe Überbau von der Nadel wegrationalisiert wird, sieht es amtlich aus....

    P.S. irgendwo her kenn ich diesen Ebenholz-Korpus....


    Mein neues Zuhause 1


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Was wurde getan?

    Ein Shure M95 Nadelröhrchen gekürzt, sonst passt das nicht in den China-Nadel-Schaft.


    Wie kürzt man denn so einen Nadelträger ???


    Tolle Sache das Projekt "China-Raketa" !!! :thumbup:


    VG

    Michael

    Plattenspieler: Clearaudio Solution, Tonarm: Clearaudio Unify 9, Tonabnehmer: Benz Micro ACE L, CD/SACD-Player: Accuphase DP-78, Vorverstärker: Accuphase C280L, Endverstärker: Accuphase A-46, Lautsprecher: Ecouton Audiolabor LQL200, selbst revidiert

  • Nadja!

    Wenn jetzt noch dieser gelbe Überbau von der Nadel wegrationalisiert wird, sieht es amtlich aus....

    Ahoi


    Jürgen

    Jürgen,

    den gelben Schnabel muß ich leider dran laßen, sonst bekomme ich die Nadel icht mehr raus gezogen.

    Das ist mein "Schwarzer Vogel", ein plüschiges, freches Schnabeltier.

  • Würde man nicht eine ähnliche Verbesserung mit einem AT95 bzw AT-VM95 erreichen? Austausch der Nadel auf ML oder SH Schliff, Holzbody darüber wären vom Aufwand her vergleichbar? Manch Hersteller macht das anscheinend auch und bietet das ebenso in der 500€ Klasse an. Die Frage stellt sich mir, weil oftmals die Produkte dieser chinesischen Produzenten nur für kurze Zeit erhältlich sind, unter wechselnder Qualität von abwechselnden Lieferanten feilgeboten werden und ich als Kunde manchmal einen Glücksgriff habe oder auch einen Griff ins Braune.


    LG


    Ronald

  • Roland,


    das China System gibt es schon ne Weile & wird auch noch ne Weile aufm Markt sein.

    Das AT hat eine ganz andere Charakteristik. Das AT-VM95 ML spielt ganz anders.

    Sphärische oder elliptische Nadeln haben auch ihre Vorteile gegenüber feineren Nadeln.

  • Ok, das wusste ich nicht. Ich beobachte immer wieder auf alibaba den Markt und wenn es einige Zeit etwas gibt, bedeutete das für mich nicht, dass es das nächste mal auch noch erhältlich sein wird. Gewisse Produkte halten sich aber. Was in welche Kategorie fällt, ist für mich schwer durchschaubar.

  • Also ich gebe jetzt auch einmal meinen Senf dazu, das Ding spielt wie der Teufel, heute angekommen, kein Zoll , 3 Wochen Reise, ich bin sehr begeistert.

    Grüße Andreas

  • Moin!


    Ich hatte bereits nach dem ersten Beitrag von Nadja bestellt.


    Die Lieferung hat ebenfalls so um die 3 Wochen gedauert.


    Leider war das System defekt, nur ein Kanal funktionierte.


    Ich konnte deshalb nur kurz mit Kopfhörern und im Monobetrieb reinhören (mit einer Stereo, aber in Mono aufgenommenen Scheibe). Der erste Eindruck war wirklich sehr! positiv.


    Reklamiert und Ersatz zugesagt bekommen. Nun warte ich auf die Lieferung.


    Aber ...

    ... ein ganz toller Tipp von Nadja!


    Danke und Gruß


    Stephan

    Zeitlos

  • Hallo Nadja.


    Ich finde es immer sehr interessant, wenn jemand abseits der ausgetretenen Wege unterwegs ist.

    Dein Projekt mit dem China Tonabnehmer macht mich neugierig.

    Du hast den Nadelträger

    ausgetauscht ...

    Wie hast Du es geschafft , den neuen exakt zu justieren ?

    Ich stelle mir die Justage äußerst kniffelig vor , bzw. nur mit professionellem Equipment möglich .


    Beste Grüße,

    Oliver

    ...mag Musik

  • Ich bin über den parallel Thread bereits fündig geworden .

    Das mit dem Nadelträger hatte ich falsch verstanden...

    Die Vierkannt-Führung lässt sich passgenau in den China Generator einführen . Alles klar .

    ...mag Musik

  • Hallo Nadja.


    Ich finde es immer sehr interessant, wenn jemand abseits der ausgetretenen Wege unterwegs ist.

    Ich stelle mir die Justage äußerst kniffelig vor , bzw. nur mit professionellem Equipment möglich .

    Beste Grüße,

    Oliver

    Oliver,

    alles halb so schlimm, ich betreibe Nadeloperationen seit 20 Jahren erfolgreich.

    Die Nadel wird gerade ausgerichtet.

    Ist die Nadel im System, wird die Nadelposition austariert, also ganz zart reingedrückt oder raus gezogen. Das stimme ich nach Gehör ab.

    Mittlerweile weiß ich wie tief eine Nadel im Nadelröhrchen sitzen muß.


    Letztens war ich bei Bobo von analogis haben wir meinen "Schwarzen Piepvogel" ausgiebig belauscht. Bobo ist total angetan von der "China-Raketa", wollte mich nicht mit dem Ding nach Hause laßen.

    Demnächst bekomme ich von Bobo ne Shibata Nadel ... dann wollen wir mal hören was mit der Raketa noch so geht.


    China Raketa - das zu 22 € geht auch, wenn der Plastebody gegen ein Holzbody ausgetauscht wird.

    M95ED Nadel, wie beschrieben, muß das Nadelröhrchen vorsichtig gekürzt werden.

    Wer sich das nicht zu traut, kann alles zu mir schicken laßen, ich frickel das zurecht & schicke es dann Dir zu.

    "Nadeln könnte ich auch direkt von analogis bekommen. So wäre das System & der Holzbody zu mir zu schicken, um die Nadel bzw. Nadelop kümmere ich mich."

    AT95 Holzbody

    Viel Freude am Frickeln & entdecken ...

  • Super Sache! Danke Nadja fürs posten!

    Das heisst, du pulst den Generator einfach aus dem China-Plasik-Gehäuse, steckst den in den Holz-Body, Nadel gekürzt und fertig ist die Laube?


    Wie kommst du gerade auf die Nadel vom M95ED?

    Kontaktaufnahme nur per E-Mail. Eigene Adresse ist mitzusenden.

  • Das heisst, du pulst den Generator einfach aus dem China-Plasik-Gehäuse, steckst den in den Holz-Body, Nadel gekürzt und fertig ist die Laube?


    Wie kommst du gerade auf die Nadel vom M95ED?

    Ich habe einige Nadeltypen vor Ort bzw. Systeme, von diesen nehme ich die Nadelträger & prüfe wo in welches System die Nadelträger hineinpassen.

    So habe ich z.B. mal drei Onkyo DN-28/4 Shibata Nadeln günstig erworben. Die passt rein zu fällig in das Sumiko Moonstone. Schwub, ist das System aufgepuscht.


    Der Plastebody des Chinesen ist oberhalb verschraubt, Schraube raus, Systemkörper raushebeln, Schraubenzieher, & schwubs in den Holzbody gesteckt. Nadel rein, fertig.

    Bei der Nadel habe ich vorne noch das Plastegeraffel entfernt.

  • Die Nadel kann man nicht einfach rausziehen? Zumindest bei mir geht das nicht.

    Welche Nadel meinst Du?

    Beim Shure Nadelträger ist es am besten das Nadelröhrchen mit einer Diamantscheibe, Dremel oder so was, im Kreis um das Nadelröhrchen, kurz hinter dem Plaste sachte lang zu fahren, bis das Nadelröhrchen ab ist. Bloß nicht gerade durch das Nadelröhrchen durch flitzen. Sonst ist der Nadelmagnet ab.

    Ansonsten wird vorsichtig das Nadelgummi mit Hilfe einer aufgebogenen Heftklammer von hinten nach vorne rausgedrückt. Obacht, nicht das der Magnet dabei abbricht.

    Dann das Nadelröhrchen mit der Diamantscheibe kürzen.

    Das Nadelgummi von vorn mit einem Zahnstocher wieder ins Nadelröhrchen eindrücken. Die Nadel neu ausrichten.

    Wenn alles nichts hilft, alles zu mir schicken, ich frickel das um ...