Vollständig neue Kette - für was würdet Ihr Euch entscheiden?

  • Als Händler versuche ich auf eine solch offene Frage zuerst den Kunden besser zu verstehen, die Anlage soll ja zu ihm passen, und nicht zu mir und meinen Vorstellungen.

    Da wir alle das Hobby ja zumeist schon etwas länger betreiben, hat fast jeder eine audiophile Vergangenheit, sowohl was die bisherigen Geraete anbelangt, als auch, was die gehörte Musik anbelangt.

    Insofern fände ich es schön, wenn der thread Ersteller etwas über sich erzählen mag,


    - welche Ketten hat er schon betrieben,


    - welche haben ihm gut,


    - welche weniger gut gefallen?


    - Wie hat sich der Musikgeschmack über die Jahre,

    vielleicht auch mit den verwendeten Anlagen verändert?


    - welche Musik wird aktuell gehört?


    - wie sind die aktuellen Räumlichkeiten? (Grösse, Schnitt, Beschaffenheit?)

    - Kommen nur neue Geräte (Gewährleistung, Mehrwertsteuer) in Frage?


    - oder auch Gebrauchtgeräte?

    - wie hoch sind die Anforderungen an das Bedienungskonzept?

    - Welche Design Anforderungen werden an die Anlage gestellt?


    - Ist das Budget der Startpunkt, dh sind weitere zB jährliche Investitionen möglich?

    - Ist das Budget der Endpunkt und die Anlage soll über Jahre hinweg unverändert spielen


    und derer Fragen mehr.

    Dann kann man anfangen konkrete Vorschläge zu machen, die über die persönlichen Vorstellungen hinausgehen, was man selber mit 150k für die Anlage anfangen würde :-)

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Ich glaube nicht, dass es Dir was nützt, wenn Herr Lehmann, Meier, Müller ... Dir was empfehlen, was in erster Linie ihrem Geschmack entspricht ...

    Hallo Sören,

    ich bin mir vollkommen darüber bewusst, dass hier jeder seine Präferenzen mit hineinbringt, genau das interessiert mich jedoch. Mir würde es sehr gefallen und weiterhelfen, wenn Ihr mir DAS GERÄT in jeder Kategorie nennen könntet, was IHR nehmen würdet. Dann "schaue" ich mir die Geräte an und treffe eine Auswahl, welche ich mir anhören möchte bzw. kann. So ist die gedachte Vorgehensweise.


    Jetzt mal zur Anlage. Präferierst Du irgendwas?

    In der Tat habe ich Vorlieben, damit Eure Tipps davon nicht beeinflusst werden, möchte ich sie gar nicht nennen.


    Die Geräte sollten neu sein.


    Ich würde mich sehr, sehr freuen, wenn Ihr mir Euren Favoriten, im jeweiligen Gerätesegement, nennen könntet, wie z. B.:


    Transrotor Zet 1 mit Brinkmann 12.1 und Kondo IO-M


    Ich freue mich auf Eure Anregungen. :)

    Es grüßt Paul

  • Schönes Gedankenspiel!


    Aber ich denke auch es wäre sinnvoll als erstes mit der Bank zu sprechen um das Budget aufzustocken. 😉


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Hallo Rainer,

    welches System ist Dein absoluter Favorit?

    Hahaha der war gut. Nix gegen dich lieber Rainer - aber ich konnte nicht anders.


    Paul, das ist wie schon einge geschrieben haben garnicht so einfach. Eine Summe für die Geräte zu nennen ist nicht zielführend.

    Stell dir vor, du gehst zum Architekten und sagst du willst ein Haus habe und hast eine Halbe Million.

    Der plant dann was schönes - nur du hast leider kein passendes Grundstück. Dann ist der schönste Entfurf für die Tonne.


    Gruß Uli

    Gruß Uli

  • Plattenspieler: TechDas

    Phonopre: Nagra oder Allnic

    Pre/Amp: Nagra oder Einstein

    LS: Backes & Müller Line Serie (Aktiv) oder Magico (Passiv)

    CD/SACD HV Serie T&A

    lg

    ih

    AAA Mitglied

  • Hallo Juergen,


    ich habe einige Deiner Threads gelesen und glaube, dass Du Dich mit hochwertigem Hi-Fi sehr gut auskennst. Auf die Fragen meiner Vorlieben möchte ich (noch) nicht eingehen. Eine Empfehlung von Dir würde mich besonders freuen.


    - welche Musik wird aktuell gehört?

    Überwiegend Klassik und Jazz

    - wie sind die aktuellen Räumlichkeiten?

    ca. 40qm (8m x 5m) hinten und seitlich links große Fensterflächen, Eichenparkettboden, Strukturputz, Deckenhöhe 2,50 m


    - Kommen nur neue Geräte (Gewährleistung, Mehrwertsteuer) in Frage?

    Ja, definitv


    - Welche Design Anforderungen werden an die Anlage gestellt?

    Kann ich im Vorfeld nicht beantworten, muss ich sehen.


    - Ist das Budget der Startpunkt?

    Es sollte nicht viel weiter gehen, aber ich habe meine Meinung in der Vergangenheit diesbezüglich schon mehrfach verändert.


    Was wären Deine "Best-Buys" Juergen, bis gesamt 150 Tsd. Euro?

    Es grüßt Paul

  • na dann bringe ich mal meine persönlichen Favoriten (neu) ein:


    Komponenten:

    • Lautsprecher (passiv oder aktiv)

      Wilson Audio Sasha DAW (UVP 45.000,-)
    • Verstärker (Vor- & Endstufe oder Vollverstärker)

      Audionet Humboldt ( UVP 42.000,-)
    • Phonopre

      Audia Flight Phono (UVP 5.000,- )


    • Plattenspieler, Tonarm, System

      TechDAS AF V Premium Laufwerk (UVP 16.500,-)
      Acoustical Systems Aquilar 12" Tonarm (UVP 9.800,-)
      Etsuro Urushi Cobalt Blue (UVP 4.000,-)


      Total: ca 30.000,- eur
    • Digitalsektion (mindestens CD, gerne mehr)

      Innuos Zenith MKIII 4TB Musikserver und CD Laufwerk (UVP 4.000,-)
      Roon lifetime Lizenz (UVP ca 500,-)
      APL DSD AR DAC (UVP 7.000,-)


      Total: 11.500,-
    • Rack

      Artesania Exoteryc 7 Böden incl Phono (UVP ca 12.500)
    • Kabel
    • Wirworld Eclipse OCC 7N Produkte


    Total 146.000,- eur plus Kabel.

    Gruss

    Juergen

    ps
    bin nicht von allen der genannten Produkte gelisteter Händler,
    ist also tatsächlich eine persönliche Zusammenstellung.

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Vielen Dank, ich schaue mir die Gerätschaften an, vielleicht kannst Du mir noch mitteilen, welche davon ich über Dich beziehen kann.

    Es grüßt Paul

  • Ich freue mich in der Tat über jeden Eurer Gerätevorschläge, bitte gebt mir Input.


    PS: Nach Wein oder alternativen Investitionsmöglichkeiten hatte ich wirklich nicht gefragt.

    Es grüßt Paul

  • 150000€?

    Ich würde mir einen Raum zum Hören herrichten. In dem kämen 2 kleine Anlagen. eine eher vernünftige mit einem ausreichend guten Aktivsystem, in dem kleine Neumänner (KH310?) mit Subwoofern (KH750?) von einer DAC/Streamer/Vorstufe a la Mytek Brookly Bridge oder vergleichbaren angesteuert werden. Und ein nicht extremer fertiger Plattenspieler dran, zB ein Rega RP10. Und dann käme noch eine reine Spaßanlage, an der mit nicht so perfekten, aber mitreissenden Bauteilen experimentiert wird. Muss nichts teueres sein, einfach die Lust an der Entdeckung neuer Klangeigenschaften soll befriedigt werden. Alte japanische Breitbänder, irgendwelche DIY Hörner, kleine Pentoden, einen Plattenspieler, der eine Dauerbaustelle sein darf, eine nette Beschäftigungstherapie halt. Und der Rest wird in Tonträger, gute Sitzmöbel, einen Beamer investitiert.


    LG


    Ronald

  • Aber immerhin hat er doch höflich gefragt, da ist doch Deine Meinung, dass Du mit dem Geld was ganz anderes machen würdest, nicht gefragt.

    Aber genau das passiert doch bei Nennung von Möglichkeiten von Ketten:

    Da die Frage so ungenau ist, kann eine Empfehlung für eine tolle Kette herauskommen, die genau so wenig zielführend und nur eine persönliche Meinung des Tippgebers ist ...

    Beste Grüße

    Gernot


    P.S.: Sorry, aber manchmal kann ich meine Klappe nicht halten – und solche Beiträge könnten dann Spuren von Ironie beinhalten ...


    Mehr als Musik – Fotos!

  • Für 150k€ würde ich mir ein Paar B&O Beolab 90 und einen TW Acustic Raven LS mit der Phono aus gleichem Hause hinstellen (lassen). Das wärs....... achso Tonabnehmer..... ein großes Ortofon, weil Fan.


    VG

    Sascha

    Edited once, last by zimbo ().

  • Danke Hamecher so hatte ich mir das vorgestellt. :thumbup:

    Gerne,

    Tonabnehmer noch: Xquisite oder Soundsmith Hyperion II

    Tonarme: Dereneville TT 05 oder Kuzma

    Tonbandgerät: United Home Audio Ultima 4

    Kabel: Inakustik oder TMR

    Rack: für die Ewigkeit und mit Herz und Verstand Copulare


    Achtung: die 150 k€ sind schon seit geraumer Zeit überschritten 8)

    lg

    ih

    AAA Mitglied

  • Total 146.000,- eur plus Kabel.

    Plus Kabel =O

    Für das Geld würde ich dann aber wenigstens ein paar High-End-Beipackstrippen erwarten und vielleicht noch eine Schallplatte... die gab es in den 80ern sogar dazu, wenn man sich 'ne Philips-Anlage für 1500DM gegönnt hat :)


    ;););)

    Gruß Joerg

  • Na das ist mal ein Thema, bei dem die Fantasie sich austoben kann. Meine Fantasie ist dafür jedoch nur eingeschränkt tauglich. Auch wenn ich das Geld aufbringen könnte, ohne mich sonst irgendwo übermäßig einzuschränken, könnte ich es mir nicht vorstellen, sondern würde es vermutlich ohnehin nicht machen, weil ich es mir als einen schweren Anfall von Dekadenz ankreiden würde. Aber lasst Euch bitte von mir nicht den Spaß verderben!

    BG Konrad