Tipps zu Röhren Vorverstärker

  • Liebe Leute


    seit 30 Jahren habe ich einen Fisher 400 C Preamp. In den letzten Jahren ist er aber immer wieder ausgefallen und musste in die Reparatur. Der Aufwand für eine "Totalsanierung" könnte beträchtlich sein. Ich bin mir deshalb auch am überlegen, mir einen anderen Preamp anzuschaffen. Vielleicht hat mir da jemand einen Tipp?


    Ausgangslage/Kette: Thorens TD124, TD 125, Linn LP 12. Zwei Quad Monoblöcke und Tannoy Devon sind in Betrieb. Dazu noch ein Studer A807 und ein Studer CD-Player. Das Gerät bräuchte also einige Eingänge, idealerweise zwei Phono in.


    Natürlich denke ich hauptsächlich an ein Röhrengerät, es muss aber nicht zwingend sein. Es sollte einfach von der Art, vom "Look" her auch zu Quad und Tannoy passen. Aber den Quad Preamp finde ich klanglich nicht so toll.


    Ich höre meist Rock, Blues, aber auch Hiphop und modernere Sachen. Wichtig sind mir eine gute Wiedergabe der Stimme und eher ein warmer Klang.


    Preislich wäre die Grenze bei 2000.- Euro. (Falls jemand von euch direkt ein Angebot hätte, wäre auch ein Tausch gegen einen TD 520 und TD 126 in sehr gutem Zustand denkbar.)


    Any ideas?


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • puhh... wenn du mit dem Fisher zufrieden bist, dann lohnt sich eigentlich eine Revision.


    Sofern du aber etwas anderes haben möchtest, würde ich dir empfehlen das Phonoteil auszulagern.

  • Mach keinen Unsinn: eine sorgfältige aber auf das wirklich nötige beschränkte Revision ist auf jeden Fall billiger als Neukauf.


    Und bereuen wirst Du es sowieso wenn Du den Fisher weggibst.


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Wenn man die "guten alten Teile" hört, fragt sich man nicht selten, was eigentlich in den Jahren bis heute entwickelt wurde.

    Du hast eine wunderbare Anlage aus Klassikern, an denen ich nichts ändern wollte. All diesen Klassikern ist auch gemeinsam, dass sie recht preisstabil sind.


    Gönne Deinem Fisher eine Frischzellenkur, Du und er werden sich freuen.


    Viele Grüße


    Fred

  • Liebe alle


    danke für das Feedback - ist bis jetzt eindeutig: Den Fisher behalten :-) Das Problem an meinem ist, dass er vor 30 Jahren von einem sehr eigenwilligen Techniker (für den ich damals gearbeitet habe) radikal modifiziert wurde. Natürlich ohne Schema. Man müsste ihn also fast neu aufbauen, damit mal Ruhe wäre. Die ewigen Reparaturen nerven mich langsam. Und deshalb bin ich auf die Idee gekommen, mir mal etwas neues altes zu gönnen


    Was denkt ihr zum McIntosh C20? - wäre natürlich deutlich mehr als 2000.-

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Hier noch der Link zu einem kleinen Film über diesen Techniker, Markus Fischer, den ich damals gedreht habe. Ihr werdet sehen: Wirklich ein SEHR eigenwilliger Mensch. Der Film ist leider in Schweizer Dialekt, aber die Bilder sprechen für sich:


    Portrait Markus Fischer


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • kauf dir entweder was komplett neues, oder lass den Fisher durch die Revision.


    ich würde mir niewieder einen alten Verstärker kaufen. Damit hat man nur Scherereien, es wird schon seinen Grund haben warum der Herr den Orange los werden möchte.


    zumal ich den Preis für dieses Produkt bei max. 600€ sehen würde.

  • Moin Steff,

    Das Problem an meinem ist, dass er vor 30 Jahren von einem sehr eigenwilligen Techniker (für den ich damals gearbeitet habe) radikal modifiziert wurde.

    Das spricht schon für was Neues, zumal, wenn es immer wieder Probleme macht.


    Ich kann die Musica Nova Phönix wärmstens empfehlen. Gutes Preis-Leistungsverhältnis und solide aufgebaut. Habe meine gebraucht bekommen und bin mehr als zufrieden. Wird immer noch gebaut, liegt dann aber preislich über dem genannten Budget. Schöne Stimmenwiedergabe und 'warmer Klang' - wie du es gerne hättest, sind definitiv gegeben. Mit Tuberolling kann man noch ein wenig austarieren und es sind keine Exoten verbaut.


    Gruß


    Dirk

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • kauf dir entweder was komplett neues, oder lass den Fisher durch die Revesion.


    ich würde mir niewieder einen alten Verstärker kaufen. Damit hat man nur Scherereien, es wird schon seinen Grund haben warum der Herr den Orange los werden möchte.


    zumal ich den Preis für dieses Produkt bei max. 600€ sehen würde.

    Bei dem Preis bin ich ganz bei dir. Ich hatte damals für meine Volt nur etwas mehr bezahlen müssen. Übrigens finde ich die reellen Gebrauchtpreis für diesen Pre (Np. ca. 5800 DM) immer ziemlich niedrig. Trotzdem ist das Gerät, sofern es denn bei Einstein im Service war bestimmt in Ordnung. Ich kenne nicht viele Röhren VV die eine so aufwendige Überwachungselektronik für die Arbeitspunkte inne haben. Gekapselte Silberkontaktrelais, Netzfilter, MC & MM Phono, Tape-Monitor, Mono-Schalter, 2x Pre-Out (auch für lange Kabellage) und einige gute Zutaten mehr stecken da drinnen. Aber gut. Ich habe auch keine Berührungsängste mit gebrauchten Geräten.


    Gruß

    Max

  • Ja, der Volt tönt auch interessant - danke für eure Vorschläge. Ich war bisher mehr auf altes Vintage fokussiert: Fisher, McIntosh und so. Aber was gesagt wurde stimmt natürlich: wenn es zu Vintage ist hat man immer wieder ein Problem damit.

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Mach keinen Unsinn: eine sorgfältige aber auf das wirklich nötige beschränkte Revision ist auf jeden Fall billiger als Neukauf.


    Und bereuen wirst Du es sowieso wenn Du den Fisher weggibst

    Würde ich unbedingt auch sagen:thumbup:aber wer macht dafür noch eine wirklich kompetente revision?


    Am besten wäre wenn du jemand vom Fach kennst der sich auf Röhren spezialisiert hat und auf den man sich 100% verlassen kann, dann ist alles gut:) sowas einmalig schönes würde ich sowieso niemals leichten Herzens aus der Hand geben wollen.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Ja, der Volt tönt auch interessant - danke für eure Vorschläge. Ich war bisher mehr auf altes Vintage fokussiert: Fisher, McIntosh und so. Aber was gesagt wurde stimmt natürlich: wenn es zu Vintage ist hat man immer wieder ein Problem damit.

    Ich betreibe seit vielen Jahren völlig problemlos eine Mcintosh MC22, einmal seriös revidiert, was soll denn da kaputt gehen?


    Freundlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Aber was gesagt wurde stimmt natürlich: wenn es zu Vintage ist hat man immer wieder ein Problem damit

    ... kann ich nur bestätigen. Ich hatte mal einen Sansui Vollverstärker aus den 60gern und eine Pilot Endstufe aus den 50gern. Nur Ärger und Reparatuen. Wenn man es nicht selber machen kann - Finger weg.


    Bin gestern im Netz auf die SCHIIT Freya gestossen. Dazu noch noch eine gute Phonostufe.

    Die Besprechungen sind sehr gut gewesen.


    Gruß

    Gerhard

    seid faul

    Edited 2 times, last by Laotse ().

  • Ich betreibe seit vielen Jahren völlig problemlos eine Mcintosh MC22, einmal seriös revidiert, was soll denn da kaputt gehen?


    Freundlich


    Michael

    Ganz einfach , die diversen , speziell für diese Geräte hergestellten Umschalter und ebenso die Potentiometer mit teilweise abenteuerlichen Werten , Anzapfungen usw ....

    Für mich ist der Vintage Kram abgehakt ( habe im Laufe meine Messiesammlerlebens mehr als 80 derartige Kisten gehabt :) , Plattenspieler ausgenommen ) , jetzt baue ich lieber selber :D:D:D .

    MfG , A .


    P.S.: Dazu gehörten , Klein + Hummel , PE , Braun , The Fisher , Leak , Radford , Sherwood , McIntosh , Quad , Dynaco usw ....alles Röhre :)

    Ein paar habe ich noch , die müssen auch noch weg .

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

    Edited once, last by AlexK ().

  • Du verschwender:P


    Mir läuft das Wasser im munde zusammen;(


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Ein paar habe ich noch , die müssen auch noch weg .

    Na, wenn du was für mich hast? :)

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Na, wenn du was für mich hast? :)

    ^^ naja, du darfst dann natürlich auch den Marktpreis zahlen ;).... es gibt einfach ein haufen Verrückte die z.B. einen V69 haben möchten und natürlich Mondpreise dafür zahlen.

    Denke Alex würde sich von den Sachen nicht trennen, wenn sie besser wären als das was er selbst zusammen brät.

  • Na, wenn du was für mich hast? :)

    Nein , eher nicht . Die restlichen Geräte sind eher für Sammlungsanfänger und Selberrestaurateure gedacht , denn ich habe da keine Lust mehr zu . Leider passt auf das Bild nicht alles drauf , ein paar weitere sind noch woanders gelagert :D:D .

    MfG , A .

    reste.jpg

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz