LS oder (Pre-)Amp?

  • OK, ich melde mich hier mal mit einer Frage ... ;)


    Im Frühjahr ist ein neuer Dreher (Pianosa mit Donatello Gold) nebst PH-1 (alles Goldnote) eingezogen.

    Der Rest der Anlage: Linn LK1 – LK100 – Keilidh, alles ca 20 bis 25 Jahre alt.

    Da steht ab Frühjahr auch eine Nach-und-nach-Runderneuerung an.

    Also: Zuerst LS? Oder – alte Linn-Kettenphilosophie ;) – doch (Pre-)Amp?


    Preisrahmen:

    Verstärker: bis 4000

    LS: bis 5000, max. 6000


    Was ich brauche / gerne hätte:


    Amp:

    2 Eingänge, einer (für CD) darf auch digital sein, Tape-Out oder Direct-Out (fest) für den Stax-KHV.

    Sowohl Vollverstärker als auch Vor- und Endverstärker sind denkbar.

    Meine bisherigen Überlegungen:

    Vollverstärker: Naim Supernait oder Rega Aethos. Evtl. auch ein Hybrid?

    Vorverstärker: Irgendwie bleibe ich da immer beim SPL Elector hängen ...


    LS:

    Relativ wandnahe Aufstellung ist ein Muss,

    Wirkungsgrad wenn möglich 90 dB oder etwas mehr.

    Meine bisherigen Überlegungen:

    Fyne: 502 SP oder 700?

    Focal: Aria 900 Serie? Kanta 1?

    Oder Triangle: Signature Theta? Magellan Duetto?

    Im Übrigen bin ich da etwas dogmatisch:

    Im geplanten Preisrahmen halte ich eigentlich nur 2-Wege für sinnvoll ...


    Freue mich auf Anregungen!

    Ich werde nicht auf alle Beiträge reagieren, vermutlich erst mal nur mitlesen.

    Hilfreiche Antworten – aus meiner Sicht – erhalten aber auf alle Fälle ein Like! ;)

    Beste Grüße

    Gernot


    P.S.: Sorry, aber manchmal kann ich meine Klappe nicht halten – und solche Beiträge könnten dann Spuren von Ironie beinhalten ...


    Mehr als Musik – Fotos!

  • Die alte Grundsatzfrage Jan! Ich habe es immer mit Ivor Tiefenbrun

    gehalten und mich von der Quelle zu den LS gearbeitet.

    Und da Gernot die Quelle "erledigt" hat, würde ich bei der Elektronik weitermachen;)

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Du könntest natürlich auch den LK1 durch einen Kairn Pro ersetzen, dir eine oder zwei weitere LK 100 mit Aktivkarten kaufen und die Keilidhs aktivieren, Oder dir Ninkas kaufen. Wandnahe Aufstellung kein Problem. Finanzielle Investition, da Gebrauchtkauf, im Rahmen und Musikgenuss garantiert, So hatte ich’s vor einiger anzeigt gemacht.


    Gruß Michael

  • Iiiiiih! Da hat einer "Studiotechnik" gesagt!!! ;)

    (OK, ich hab ja auch "SPL" gesagt.)


    Ich möchte auch neu kaufen und nicht kettenintern aufrüsten (was sicher auch möglich wäre, aber von Linn bin ich weg ...).


    Ach ja, kein Muss, aber nett: eine FB für den Verstärker; und ein schönes Design wäre auch kein Fehler ...

    Beste Grüße

    Gernot


    P.S.: Sorry, aber manchmal kann ich meine Klappe nicht halten – und solche Beiträge könnten dann Spuren von Ironie beinhalten ...


    Mehr als Musik – Fotos!

  • Iiiiiih! Da hat einer "Studiotechnik" gesagt!!! ;)

    ...

    Ach ja, kein Muss, aber nett: eine FB für den Verstärker; und ein schönes Design wäre auch kein Fehler ....

    Den LAP 2 gibt es auch als Hifi-Variante mit vergoldeter Frontplatte, das befreit ihn von jedem

    Studioverdacht. FB hat er halt leider nicht, das kann erst der MTX.


    Das Thema kann man auch ganzheitlich angehen, also PRE/DSP als integraler

    Bestandteil des LS-Systems.

    A good song takes on more meaning as the years pass by.

    Bruce Springsteen



  • Guten Abend

    Ich würde mit den Überlegungen bei dem Lautsprecher anfangen.

    Je nach Konzept ergeben sich dann die Anforderungen an den Verstärker.

    Wie groß ist der Höraum?

    Mir persönlich gefällt in den Preisrahmen die neue Odeon Rigoletto 2020 sehr gut.


    Gruß Lutz_Re

  • Zur LS-Frage:

    Der Hörraum hat ca 24 m2, die LS stehen an der langen Wand leicht versetzt vor zwei Fensternischen, daher: wandnah.

    Odeon Rigoletto – Horn, interessant. (Nu ja, die von mir genannten Triangle haben oben auch ein Horn. Mal sehen ...) Leider nicht sehr verbreitet, da wird, insbesondere zur Zeit, Probehören schwierig.

    Hat jemand Erfahrungen mit Fyne oder Focal? Oder andere Vorschläge, die zu den o.g. Anforderungen passen?

    Ach ja: Thema Horn, so was kombiniert man ja häufig mit Röhre – und ja: das kann sehr verführerisch klingen.

    Allerdings: Röhre möchte ich nicht.

    Warum dann hoher Wirkungsgrad? Weil solche Lautsprecher schon bei geringeren Lautstärken sehr dynamisch klingen, so zumindest mein bisheriger Eindruck.

    Beste Grüße

    Gernot


    P.S.: Sorry, aber manchmal kann ich meine Klappe nicht halten – und solche Beiträge könnten dann Spuren von Ironie beinhalten ...


    Mehr als Musik – Fotos!

  • Die alte Grundsatzfrage Jan! Ich habe es immer mit Ivor Tiefenbrun

    gehalten und mich von der Quelle zu den LS gearbeitet.

    Und da Gernot die Quelle "erledigt" hat, würde ich bei der Elektronik weitermachen


    Sehe ich genau so.


    Du hast der Kette durch Auswahl von Laufwerk und Tonabnehmer eine Richtung gegeben. Im nächsten Schritt würde ich schauen, welcher Pre diese Richtung fördert. Die Steigerung beim Pre wirst Du auch hören.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Die Steigerung beim Pre wirst Du auch hören.

    Davon gehe ich aus.


    Allerdings ist mir – mit Ausnahme des SPL Elector – da noch nix so richtig aufgefallen (ok, Funk LAP 2, da werd ich aber optisch nicht so richtig warm, und fb wäre auch schön).


    Naim NAC 202 bringt keine Stromversorgung mit, müsste also gleich ne NAP 200 dazu – liegt dann aber über Budget. Also Supernait? Oder Rega? Nutzt die jemand?


    Anregungen: etwas, was ich noch nicht auf dem Schirm habe?


    Oder Pre neu, LK100 behalten (vorerst), LS neu ...

    Beste Grüße

    Gernot


    P.S.: Sorry, aber manchmal kann ich meine Klappe nicht halten – und solche Beiträge könnten dann Spuren von Ironie beinhalten ...


    Mehr als Musik – Fotos!

  • joe_connelly


    Also, wenn Du es ganz richtig :D machen willst, dann besorgst Du Dir eine LINN Klimax Kontrol/2, nur noch gebraucht ca. 2.5T€.


    Bevor die Hinweise kommen: Ja, ich habe meine verkauft, aber nur deshalb, weil ich meine Geräte reduzieren also nur noch einen Vollverstärker haben möchte. ;)


    Jedenfalls wirst Du diesen Wechsel sehr deutlich hören und er lässt Dir alle Möglichkeiten nach hinten hin offen..


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Also, wenn Du es ganz richtig :D machen willst, dann besorgst Du Dir eine LINN Klimax Kontrol/2 ....

    ... danke für den Hinweis, aber mit Linn bin ich durch ;) – nachzulesen in einer analog aktuell, High-End-Bericht, dürfte etwa 2001 (ohne Gewähr) gewesen sein ...

    Beste Grüße

    Gernot


    P.S.: Sorry, aber manchmal kann ich meine Klappe nicht halten – und solche Beiträge könnten dann Spuren von Ironie beinhalten ...


    Mehr als Musik – Fotos!