AS Monophonic True Mono von Audiospecials

  • Michael Fehlauer von as (audiospecials) war so freundlich und hat mir über die Feiertage mal seinen neuen Monophonic zum Test überlassen. Wer True Mono hören möchte kommt an diesem tollen Gerät kaum vorbei, es sei denn er greift ganz tief in die Tasche. Ein echter Preis Leistungs Hammer, der schon out of the box mit Geräten locker mithält, die viermal soviel kosten. Habe das Gerät mit dem starken PSU Netzteil gehört. Viele tolle Einstellmöglichkeiten, sehr flexibel. Schöne und verständliche BDA und eine Riesenliste mit nahezu allen denkbaren eq curves. Das Besondere an dem Gerät ist der eq curve mode. Mit zwei Drehknöpfen kann eigentlich jede denkbare Entzerrung eingestellt werden.

    Dicke Empfehlung!

    Lg

    ih

    AAA Mitglied

  • Auf der Homepage ist noch nix. Wo kann man denn mehr sehen?


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Wenn ich doch nur einfach zugeben wollte, dass ich ein Jünger des Heiligen Ivor von Glasgow bin.


    Just Listen

  • Ah, danke, hatte ich nicht gelesen, da ich keinen Monozweig habe. Aber wenn etwas von AS kommt, dann ist das einen Blick wert...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Wenn ich doch nur einfach zugeben wollte, dass ich ein Jünger des Heiligen Ivor von Glasgow bin.


    Just Listen

  • Stimmt.


    Als bekennender Arkadi-Hörer muss ich gestehen, dass die Geräte von Michael immer wieder den Haben-Wollen-Reflex bei mir auslösen. Im Moment überlege ich, seine Phonolab-Stufe neben der von Arkadi zu betreiben. Klanglich und von den Anpassungs-Features gibt es wenig auf dem Markt, was de facto konkurrieren kann.

    Muss ich jetzt auch noch an die Monologisierung meiner Anlage denken? LPs sind reichlich vorhanden ... :whistling:


    Viel Spaß mit dem Gerät und halte uns auf dem Laufenden.

    Freundlichst
    Charlie

  • Hallo,


    Ich hatte auch Kontakt mit Michael.

    Es gibt wohl nichts flexibleres für Mono und Schellacks.

    Danke Michael Fehlauer für die Infos.


    Leider, leider, kann ich bei dem Preis, nicht mehr mitgehen.

    Ich schreibe dazu nichts.

    Aber, sag niemals nie.


    Gruß Michael

    the sky is crying

  • Was mir auch besonders gut gefällt ist das Design der AS Geräte allgemein, aber auch die Konsequenz bei allen Produkten, zumindest bei den ersten beiden ( :D ).


    Monophonic_2.jpg


    AS_Monophonic_5.jpg


    Man erkennt den PHONOLAB sofort wieder...


    PS: Die Fotos habe ich aus dem oben zitierten Thread entliehen...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Wenn ich doch nur einfach zugeben wollte, dass ich ein Jünger des Heiligen Ivor von Glasgow bin.


    Just Listen

  • Moin,


    ein zweites Exemplar läuft gerade bei mir zum Vergleich mit dem alten Monophonic. Mein Erfahrungen dazu könnt ihr in der ‚analog 1/21‘ lesen. 😉


    Vorab schon mal soviel: was Ingo schreibt, kann ich nur unterschreiben. Der neue bietet eine umfassende Möglichkeit zur Anpassung an unterschiedlichste Tonabnehmer. Er klingt auch körperhafter, detailreicher, dynamischer und räumlich ausgeprägter als sein Vorgänger. Die Unterschiede sind allerdings nicht riesig. Das meine ich als sehr großes Lob für den alten Monophonic. Es gibt den neuen in der Version mit Steckernetzteil oder mit externem Netzteil. Man kann also später immer noch aufrüsten.


    Gruß

    Rainer

    AAA - Mitglied ... und das ist auch gut so. :)

  • Mir fällt spontan nur die Grünsch ein ... ist aber keine reine Mono-Phono ...

    finde zwar keine Preisangaben, ist aber sicher locker 5stellig ...

    VG
    Mario


    PS: all mein Geraffel funktioniert immer noch ... wirklich wahr ... im Ernst ... tatsächlich ... ganz ehrlich

  • Mir fällt spontan nur die Grünsch ein ... ist aber keine reine Mono-Phono ...

    finde zwar keine Preisangaben, ist aber sicher locker 5stellig ...

    Nein, der Preis ist ausweislich der Angaben in den Unterlagen weit darunter. Insbesondere wenn man, wie Rainer schon sagt, erstmal den pre nimmt und später die psu, ist das meines Erachtens und mit Blick darauf, was sonst so aufgerufen wird, ein sehr fairer Preis.

    AAA Mitglied

  • finde zwar keine Preisangaben, ist aber sicher locker 5stellig ...


    Ne, vermute ich auch nicht. Wenn man sich den Preis der PHONOLAB anschaut, dann wird es deutlich drunter sein.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Wenn ich doch nur einfach zugeben wollte, dass ich ein Jünger des Heiligen Ivor von Glasgow bin.


    Just Listen

  • Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ging es um den Preis der Audiospecials Monophonic.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Wenn ich doch nur einfach zugeben wollte, dass ich ein Jünger des Heiligen Ivor von Glasgow bin.


    Just Listen

  • ich unterstelle Michael, dass auch die Monophonic mit dem bekannten AS Netzteil spielt,

    somit für alle bestehenden Besitzer der Audio Special eine interessante Ergänzung darstellt, diese in den Bereich Mono weiterzuentwickeln, hat doch das Netzteil die Möglichkeit 2 Geräte speisen zu können.


    Gruss

    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Ja, stimmt, sehr interessant.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Wenn ich doch nur einfach zugeben wollte, dass ich ein Jünger des Heiligen Ivor von Glasgow bin.


    Just Listen