Netzphase beim Plattenspieler

  • Halte ich für sinnfrei. Beim Rega gibt es da keinerlei Verbindung zwischen Motor-Versorgung(smasse) und NF-Signal(masse).


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Im Zweifelsfall die Wandwarze mal anders herum in die Dose stecken und hören. Wenn es Unterschiede geben sollte, einfach die Stellung wählen die besser gefällt.

    Da es sich um ein Gerät aus UK handelt wird auch ein Adapteraufsatz für UK dabei sein. Bei denen ist Klar definiert wo Phase, Null und Erdung sind. Darüber kann man es dann auch herleiten.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Im Zweifelsfall die Wandwarze mal anders herum in die Dose stecken und hören. Wenn es Unterschiede geben sollte, einfach die Stellung wählen die besser gefällt.

    Da es sich um ein Gerät aus UK handelt wird auch ein Adapteraufsatz für UK dabei sein. Bei denen ist Klar definiert wo Phase, Null und Erdung sind. Darüber kann man es dann auch herleiten.

    Da es vom Motor keine Masseverbindung zum Verstärker gibt kann auch kein

    Ausgleichstrom fliessen, der Riemen leitet nunmal keinen Strom. Wäre schön

    wenn hier nicht noch mehr "audiophiler" Unsinn verbreitet würde.

    A good song takes on more meaning as the years pass by.

    Bruce Springsteen



  • Naja, habe mal einen ähnlichen Beitrag erstellt:

    siehe hier.


    Bei meinem Laufwerk hat der Motor keine elektrische Verbindung zum Rest der Kette, Riemenantrieb.

    Dennoch hat das Netzkabel eine große klangliche Wirkung.

    Das ist "kein audiophiler Unsinn", sondern jederzeit nach nachvollziehbar und kann auch jederzeit vorgeführt werden.

    Ich gebe aber zu das ich lange Zeit dem wenig Aufmerksamkeit geschenkt hatte, ja ich hatte auch nicht erwartet das es dabei große Unterschiede geben könne. Konnte mir das überhaupt nicht vorstellen und war dementsprechend sehr überrascht.

    Zumal in dem Netzteil die 50Hz für den Motor unabhängig vom Netz neu generiert werden.

    Es ist wirklich erstaunlich, was alles Auswirkungen auf den Klang haben kann.


    Ob jetzt die Netzphase dabei auch eine Rolle spielt? habe ich nicht getestet. Schon seit vielen Jahren achte ich auf die "richtige" Netzphase, ob das jetzt besser ist? Kostet nichts und ist schnell gemacht,


    Grüße

    Frank

  • Die richtige Phase lässt sich bei Rega über das elektromagnetische Störfeld über dem Pulley bestimmen. Das geht gut mit dem Strom-Prüfer von Supra. Mir erscheint es schon sinnvoll, die Stärke des Feldes zu minimieren, um mögliche Einstreuungen über den Tonabnehmer zu verringern. Die Relevanz einer solchen Maßnahme hängt natürlich auch vom Tonabnehmertyp ab.


    Beste Grüße

    Christian

    ... und wo zum Teufel bin ich hier überhaupt?

  • Ich habe da ja auch so einige Erfahrungen gemacht, möchte mich hier aber nicht weiter belehren lassen.

    Mal eben den Stecker drehen und hören kostet ja nichts.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Inwieweit sich die Phasenlage auf mögliche Einstreuungen auswirkt, kannst Du natürlich auch gehörmäßig überprüfen:


    - Arm bei angeschaltetem Motor und Verstärker maximal in Richtung Dorn führen, nicht absenken

    - Lautstärke vorsichtig bis zum Maximum erhöhen und auf 50-Hz-Brummen achten; am besten über Kopfhörer abhören

    - Lautstärke wieder absenken, Netzstecker des Plattenspielers drehen und Prozedere wiederholen


    Gibt es da bei Dir einen Unterschied zu hören?


    Gruß

    Christian

    ... und wo zum Teufel bin ich hier überhaupt?

  • Ein Steckernetzteil (wie für den Rega abgebildet) ist nun wirklich die Minimalausführung von der Stange... ohne dreht er nun mal nicht... das dann auch die Phasenlage eine Vorzugsrichtung haben soll den Klang beeinflußen soll halte ich schlicht und ergreifend für... „completely BS“ würde der Amerikaner sagen.

    Hören mit den Ohren ! :)


  • Gott sei dank manche nicht.


    Ich habe da ja auch so einige Erfahrungen gemacht, möchte mich hier aber nicht weiter belehren lassen.

    Mal eben den Stecker drehen und hören kostet ja nichts.


    VG

    Dieter

    Sinnlos Dieter, unser zur zeit arg finster dreinschauende Chefstratege (sorry) hat den Threadersteller mit seinem wohlwollenden like wohl schon im dritten Beitrag überzeugt:|


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


    The post was edited 2 times, last by volkmar II ().

  • Allein die Tatsache das ein Dreher bei so etwas brummt, zeigt dass er mangelhaft konstruiert ist. Dann spielt es auch kaum noch eine Rolle, ob es weniger wird wenn man den Stecker dreht.

  • Mein rega brummt nicht:)

    Stecker rechts oder links rum ist ihm - oder meinen Ohren? - auch egal.

    Liebe Grüße Achim

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Allein die Tatsache das ein Dreher bei so etwas brummt, zeigt dass er mangelhaft konstruiert ist. Dann spielt es auch kaum noch eine Rolle, ob es weniger wird wenn man den Stecker dreht.

    Wenn der Plattenspieler in Hinsicht auf Faktor a schlecht konstruiert ist, dann ist er es auch in Hinsicht auf Faktor x, y und z - die Logik verstehe ich nicht.


    Und hinsichtlich möglicher Einstreuungen verstehe ich nicht, warum es keinen Unterschied machen sollte, ob es brummt, weniger oder gar nicht brummt.


    Beste Grüße

    Christian

    ... und wo zum Teufel bin ich hier überhaupt?

  • Aus der Wandwarze kommt DC, wenn da noch AC wäre und hörbaren Brumm verursacht

    dann wäre Fehlkonstruiktion nochuntertrieben.


    Besagter Stromprüfer von Supra ist einfach ein berührungsloser Phasenprüfer bei dem

    das Preisschild hifigerecht auf das 5fache verbreitert wurde. ;)

    A good song takes on more meaning as the years pass by.

    Bruce Springsteen



  • Aus der Wandwarze kommt DC, wenn da noch AC wäre und hörbaren Brumm verursacht

    dann wäre Fehlkonstruiktion nochuntertrieben.

    Aber der Motor läuft mit AC... Irgendwo wird also DC wieder zu AC.

    Und das Brummen bei den Regas kommt vom Motor, die Elektronik ist ruhig.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."