AMG Viella 12 oder Dr Feickert

  • Ja sorry, dann ist das wohl doch ein Problem. Ich kenne Chris nur sehr gut und weiss wie er arbeitet. Wäre schön, wenn man ihn erstmal anspricht auf solche Sachen, bevor man es im Forum durchkaut.

    Ich finde es ist ein Unterschied, ob es sich um einen Einmannbetrieb oder eine große Firma wie SME o.ä. handelt.


    Frank hat ja was zu Audi geschrieben. Ich habe eine gewisse Zeit auch für eine ähnliche Autofirma gearbeitet. Was dort Geld vernichtet wird, wenn es um "Qualitätsprüfung" und "Design" geht, ist absolut unglaublich. Da werden Unsummen ausgegeben, weil der Designer eine andere Oberfläche an der Unterseite der Frontschürze will usw....Ich habe mir dann erlaubt zu fragen, warum nach so vielen Jahren immernoch der Kabelbaum an der Heckklappe bricht. Antwort: Die Werkstätten brauchen auch was zu tun:cursing:


    Chris macht das was er macht mit absoluter Leidenschaft und von Fehlkonstruktion zu sprechen, finde ich etwas...falsch ausgedrückt;)

  • Ja sorry, dann ist das wohl doch ein Problem. Ich kenne Chris nur sehr gut und weiss wie er arbeitet. Wäre schön, wenn man ihn erstmal anspricht auf solche Sachen, bevor man es im Forum durchkaut.


    Naja, hier wird ja keinem ein Vorwurf gemacht. Die Leuchtdiode oder was da auch immer ist leuchtet halt hell. Das ist ja nur eine subjektive Wahrnehmung des TE. Das Teil ist halt da und leuchtet - für den einen zu hell, für andere möglicherweise genau richtig oder zu wenig. Worauf soll man Herrn Feickert denn ansprechen?


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Moin, man muss das Netzteil ja auch nicht genau auf der Senkrechten des Hörplatzes ausrichten.

    Meines steht ca 80cm links in 3m Entfernung und somit ist die LED damit eine der dunkelsten bei mir;) im Hifi Regal.

    Hier zu sehen. Steht direkt im Regal unter dem Woody.

    Also einfach nicht direkt auf Sichtachse, besser als löten etc.

    Die Led ist ja nicht direkt in der Frontblende sondern etwas zurück gesetzt hinter dem Loch in der Frontblende.


    Gruß Thies

    Dr Feickert Woodpecker II Jelco SA750LB Hana ML / C.E.C ST930_Jelco SA250 MC30 Super II / AudioLab 8000ppa / TD126III_SME3009-S2 Imp BronzeLager MC25 FL / SAC-Gamma / Audreal XA3200 MKII / Denon POA-4400A / ALR-Jordan Note7, meine OHREN ( :) )

    Sammlung

  • Das Thema

    Chris macht das was er macht mit absoluter Leidenschaft und von Fehlkonstruktion zu sprechen, finde ich etwas...falsch ausgedrückt;)

    Von Fehlkonstruktion hat doch niemand gesprochen, oder habe ich was überlesen?

    Es wurde kritisiert, dass der Schalter hinten am Netzteil liegt. Diese Kritik sollten die Feickert Advocaten doch verschmerzen können. 😉

    Grüße,
    Jonas


    "Das Problem bei Zitaten im Internet ist, dass man nie weiß, ob sie authentisch sind." -Abraham Lincoln-

  • Also ich sehe es so, dass ich ihn nicht wegen jeder Kleinigkeit anrufen will.

    Wenn das jeder Kunde macht, dann kommt er nicht mehr zum Arbeiten sondern ist nur noch am telefonieren.

    Deshalb frage ich lieber erst mal hier nach und kann dann das Problem eventuell lösen, ohne ihn zusätzlich belasten zu müssen.

    Falls hier 10 Leute das gleiche Problem haben und einer es lösen konnte, dann muss der Chris Feickert doch nicht noch neun mal die gleiche Frage beantworten.

    Es ist wirklich super, wie er sich Zeit nimmt.

    Ich finde aber, dass man diesen Service nicht unnötig ausnutzen sollte.

    Sonst macht er es nämlich irgendwann nicht mehr und das könnte ich dann voll und ganz verstehen.

  • Du musst Dich doch nicht rechtfertigen. Du äußerst Deine Meinung. Da passiert es schon mal, dass man nicht alles toll findet.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Das soll keine Rechtfertigung sein, sondern ein kleiner Denkanstoß. ;)

    Wenn ich mir für meine Zweitanlage dann in ein paar Jahren den Trenti kaufen möchte, fände ich es gut, wenn es bis dahin noch den gleichen tollen Service gibt wie jetzt und nicht mehr nur anonyme Emails von irgendwelchen Serviceprovidern, weil der Chris Feickert sich die Ohren wund telefoniert hat.

    Wenn morgen jemand nach dem zu hellen Netzteil bei seinem neu gekauften Woodpecker fragt, dann können wir ihm jetzt alle eine kompetente Antwort geben.

    Dafür ist ein Forum auch da.

    :thumbup:

  • Also ich muss jetzt meine Einschätzung korrigieren: Auch bei mir ist die LED extrem hell. Allerdings fällt das bei mir nicht auf, da das Licht stark gebündelt ist. Wenn ich am Hörplatz sitze, schaue ich nach rechts oben, wenn ich auf das Netzteil schaue. Aus diesem Blickwinkel ist die LED die dunkelste aller meiner Geräte LEDs. Gehe ich aber direkt vor das Gerät und schaue auf gerader Achse direkt ins Licht, so ist es tatsächlich extrem hell ("Laserschwert" :) ). Man kann also mit der Aufstellung des Gerätes beeinflussen, wie hell die LED wahrgenommen wird.

    Für mich ist das mittlerweile ein Ausschlusskriterium bei Hifi-Geräten, wenn sie keinen Schalter vorne haben.

    Zu dem Punkt habe ich eine klare Meinung: Wenn ich mehrere k€ für ein Gerät ausgebe, dann habe ich genügend Möglichkeiten, mir diese zuvor im Netz (oder beim Händler) anzusehen. Störe ich mich dann an einem Netzschalter auf der Rückseite, so ist dies kein Fehler des Gerätes sondern mangelnde Information vor dem Kauf. Inzwischen gibt es kaum noch harte Netzschalter an der Gerätefront. Viele Geräte gehen an der Front nur ins Stand by. Ich begrüße daher ausdrücklich jedes Gerät mit hartem Netzschalter und mache mir üblicherweise vor dem Kauf Gedanken darüber, ob ein Netzschalter auf der Rückseite bei der gewünschten Aufstellung problemlos bedienbar ist oder nicht.


    LG

    Sebastian

  • Ich hatte das Problem bei meinen Berendsen Verstärkern auch, 6 grelle LEDs strahlten mich an.

    In den 90ern waren richtig blaue LEDs ziemlich selten, teuer und nicht langlebig und oft grell.

    Beim Update im letzten Jahr, nach mehr als 20 Jahren, hat Sven Berendsen neue LEDs eingepflanzt und diese perfekt per Vorwiderstand angepasst.

    Och bin mir sehr sicher, dass Chris Feickert das genauso macht, weil er auch ein richtig Guter ist.

    Das Problem ist bestimmt schnell gelöst, wenn man ihn lässt.

    Unter Umständen ist auch ein Austausch des Netzteils möglich, dann hat man keinen Ausfall.

    VG Dirk

    Gruß an BND, NSA, CIA, FBI , MI6, Mossad, KGB und all die Jungs und Mädels mit den großen Ohren und scharfen Augen

  • Ich habe mit ihm telefoniert.

    Er hat gesagt, dass er da nichts machen kann.

    Für mich hat sich das Problem durch das Aufkleben von Malerkrepp erledigt.

  • Also habe ich die gleiche LED wie Steffen.


    Steffen, zu Deinem Problem mit der statischen Aufladung. Dies hatte ich vor einigen Jahren auch so massiv, dass ich mir diese Pistole zum Entladen gekauft habe. Brachte kaum Erfolg und das Teil wurde wieder verkauft. Auf dem POM-Teller war keine Matte aufgelegt und beim Abnehmen der Platte hat es lautstark geknistert.


    Ich verwendete damals auch einen Holztonarm, was aber sicher nicht der Grund war.


    Ich habe dann folgende Änderungen getätigt, wobei ich nicht weiss, was den Erfolg brachte, bzw. vielleicht helfen alle 3.


    1. Platten werden nach dem Kauf in der Gläss gewaschen. Danach erst nach sichtbarer Verschmutzung, was sehr selten ist
    2. Erden des Tellerlagers mit einem Schucostecker über die Steckdose
    3. Plattentellerauflagematte von Chris bzw. Rainer Horstmann

    Ich habe momentan wieder nur noch 40% rel. Luftfeuchtigkeit und gestern nach 3 gehörten Platten keinerlei statische Aufladung.

  • Das hört sich ja vielversprechend an.

    Ich glaube, ich versuche auch einmal, das Lager zu erden.

    Vielleicht reicht das ja schon aus.

    Danke für die Tipps!

    Womit hast du das Kabel denn am Lager befestigt?