Wohin mit dem Cover und der Innenhülle beim Hören?

  • Ich leg die einfach aufs Sofa.

    Kopfschmerzen bereitet mir nur die Frage, wo ich meine gestreamten Files ablege:/

    -------------------------------------------------------------

  • Für Spiegel gibt es doch diverse Wandhalter. Die wären auch eine Option. Gibt es in jedem Baumarkt und man kann sie auch für kleines Geld bestellen.


    Es ist eben einfach eine triviale Aufgabenstellung, folglich sind die Lösungen auch überwiegend trivial.

    Ich bin mir aber sicher, dass es da auch spezielle Lösungen im Bereich des HighEnd gibt.

    Die Platte klingt bestimmt auch ganz anders, wenn die Hülle in einem solchen Halter steckt. Viel breitere Bühne, ...

    Bringt mehr als teure Kabel, aber die Kombination ist der absolute Hammer8o:D

  • ok Frank, will kein Spielverderber sein, also bitte:


    A9D79B14-EF94-4DF3-B453-DD50A15C93BF.jpeg73C82FDC-AC98-4B46-8D12-A165CFB5AF6B.jpeg


    Frank, jetzt nicht nach dem Verbleib der Innenhülle fragen

    Gruß lori








    (die liegt unter dem Cover)

  • Das Thema habe ich auch noch nicht abschließend gelöst.


    Meine Überlegung:

    Ich werde mir an einer schönen und gut sichtbarem Stelle im Raum ein kleine Metallpatte befestigen und dann das Cover und die Innenhülle mit einen Magnet hängend fixieren.



    Gruß

    Henry

  • Moin,


    beim Lesen Eurer Beiträge ist mir aufgefallen, dass ich vor einem Problem stehe, das mir zuvor nicht bewusst war.

    Weil hier nur kluge Köpfe unterwegs sind, habe ich mich entschlossen über mein zuvor nicht erkanntes Problem nachzudenken.

    Dabei ist ist mir dann aufgefallen, dass der Öffnungsschlitz des Plattencovers immer zur rechten Seite weist, d.h. Plattencover für Rechtshänder konzipiert sind.

    Gibt es auch Cover für Linkshänder oder wie handhabt ein Linkshänder diese Hürde mit einem Cover für Rechtshänder konfrontiert zu werden?

    Cover auf den Kopf stellen und nicht mehr lesen können, welches Album die Hand hält, oder die Rückseite des Covers betrachten müssen, um die Platte mit der linken Hand entnehmen zu können.

    Was habt Ihr für Erfahrungen, oder sollte ich einen anderen Thread eröffnen…


    Beste Grüße

    Michael

  • Unbedingt ein eigener Thread! Das geht schließlich auf Dauer auf die Knochen! Und vergiss nicht den Aspekt was noch vernünftig ist und wie viel Hubraum das Cover hat!


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Scheinbar wird gerade wieder der Jordan des anständigen Geschmacks und der netiquette überschritten. Ich sehe diese Grenze, sobald es gegen Einzelne persönlich geht und diese Personen herabwürdigend seitens einer Personengruppe angesprochen oder angegangen werden.

    Es würde Größe zeigen, bei derartigen Äußerungen um Entschuldigung zu bitten.


    Natürlich ist Franks Anfangspost ein wenig speziell. Fein dosierte Ironie wäre ein Mittel, sich hierzu zu äußern.

    And if you tolerate this

    then your children will be next

  • ....


    Natürlich ist Franks Anfangspost ein wenig speziell. Fein dosierte Ironie wäre ein Mittel, sich hierzu zu äußern.

    nun, früher gab es manche Probleme noch gar nicht...

    53B40D0B-CCE8-4C51-9144-A2F79FD69B98.jpeg

  • Dabei ist ist mir dann aufgefallen, dass der Öffnungsschlitz des Plattencovers immer zur rechten Seite weist, d.h. Plattencover für Rechtshänder konzipiert sind.

    Gibt es auch Cover für Linkshänder oder wie handhabt ein Linkshänder diese Hürde mit einem Cover für Rechtshänder konfrontiert zu werden?

    Cover auf den Kopf stellen und nicht mehr lesen können, welches Album die Hand hält, oder die Rückseite des Covers betrachten müssen, um die Platte mit der linken Hand entnehmen zu können.

    In der Tat habe ich Platten eines österreichischen Labels bei denen die Cover umgekehrt bedruckt sind, also Vorder- und Rückseite vertauscht.

    Da hast du dann den Schlitz auf der linken Seite.


    Jetzt musst du nur noch mit der Mucke klar kommen :D

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)