Upgrade für Sansui SR 838

  • Hallo,

    ich habe mit Freude meinen alten Plattenspieler Sansui SR 838 wieder aktiviert und möchte diesen nun weiter optimieren.

    Bringt es etwas das fest verbaute Netzkabel sowie das Phonokabel durch bessere Strippen zu ersetzen?

    Sind bessere Pucks ebenfalls sinnvoll?


    Ich freue mich auf tips aus der Runde....

  • auf keinen Fall, lass den mal lieber so wie er ist, wenn nichts kaputt ist.

    Ist nämlich ein "weltweit" gesuchter Klassiker. Gerade die Top Produkte der Firmal Sansui erfeuen sich heute bei Sammlern einer besonderen Beliebtheit. Alles was Du dem Plattenspieler an Originalität nimmst schmälert dessen Wert enorm. Ok, wenn Du mit Phonokabel die Verbindung zwischen den Cinchausgängen des Plattenspielers und des Verstärkers meinst, dann kann man da sicher mal was anderes dazwischen stecken, das "Original" (falls vorhanden) aber unbedingt behalten.Obs dann besser klingt?


    VG

    Sascha

  • Moin,


    isch schließe mich Sascha an.
    Lass ihn lieber so wie er ist.

    Wenn du etwas verbessern möchtest wäre eventuell ein neuer Tonabnehmer sinnvoll.
    Was ist den aktuell für ein Tonabnehmer dran, das originale Sansui?


    Grüße
    Fritz

  • Ich habe zur Zeit wieder meinen altes DENON DL110 angeschlossen. Hatte zwischenzeitlich den Denon DL103R MC Moving Coil Tonabnehmer ausprobiert. Dieser hat mir gar nicht gefallen Komischerweise klingt der "alte" günstigere für meine Ohren deutlich besser.

    Ich muss ich mein Phonokabel um ca. 0,5m verlängern. Deshalb ist die Idee entstanden gleich ein neues anzuschließen. Leider sind die Kabel nicht steckbar und führen ins Gerät. Nun suche ich nach einer Audio Cinchkabel Verlängerung die möglichst wenig Verluste verursacht.

  • Das Denon ist gut, würde sich ehr weniger lohnen zu tauschen, besonders wenns die gefällt.


    Cinch Kabel sollten möglichst kurz sein.

    Verlängern, besonders mit einem nicht Phonokabel, ist eine ehr schlechte Idee.



    Dann würde es sich eventuell lohnen einen externen Phonovorverstärker anzuschaffen denn du dann auch an dein System anpassen kannst.

    Dann kannst du das Kabel kurz halten und dann ein normales Cinch Kabel zu deinem Verstärker legen.


    Grüße

    Fritz

  • Namend Namenloser,


    das Denon reizt diesen wundervollen Dreher bei weitem nicht aus.

    Der Sansui hat was viel besseres an Abnehmer verdient, an dem Dreher selbst gibts mMn

    nichts zu verbessern, wie die Vorredner bestätigt haben.


    Gruß

    Frank

  • Leider sind die Kabel nicht steckbar und führen ins Gerät.

    ah, ok. mein ehemaliger SR-929 hatte ein Cinchterminal als Ausgang.

    Wenn das sauber und rückbaubar gemacht wird, kann man sicherlich ein neues, längeres anlöten. Das alte würde ich aber unbedingt aufheben und ggf. bei Verkauf wieder "zurückbauen". Beim Stromkabel tuts auch eine Verlängerungsschnur.......

  • Vielen Dank für die Informationen.

    Den DL103R MC Moving Coil Tonabnehmer habe ich ja schon ausprobiert, der bringt nichts, ist eher schlechter. Ich denke ich lasse nun alles so wie es ist. Zum alte Platten hören muss es genügen.


    Seit 2 Jahren nutze ich hauptsächlich TIDAL zum Musik hören. Der Klangunterschied im Bezug auf Dynamik, Auflösung/Detailwiedergabe, Räumlichkeit zum Plattenspieler ist gewaltig, da kommt mein Sansui SR 838 bei weitem nicht mit.

  • Seit 2 Jahren nutze ich hauptsächlich TIDAL zum Musik hören. Der Klangunterschied im Bezug auf Dynamik, Auflösung/Detailwiedergabe, Räumlichkeit zum Plattenspieler ist gewaltig, da kommt mein Sansui SR 838 bei weitem nicht mit.

    Dann stimmt aber irgendwas nicht.
    Ich habe schon mit einem wesentlich schlechteren Setup als du bessere Ergebnisse als mit Tidal erziehlen können.


    Wenn du aber zufrieden bist ist ja alles gut, dann brauchst du auch nichts ändern.
    Sei glücklich, dass du nicht für jede Neuerscheinung 20€+ ausgeben musst^^


    Grüße
    fritz

  • Mit TIDAL Streaming bin ich mehr als zufrieden, läuft einwandfrei ohne jegliches ruckeln mit sagenhaften Klang. Das hab' ich vor der Installation auch nicht so erwartet.

    Darum finde ich es auch Schade das der Sound über Plattenspieler + Accuphase E550 + Phio Kugelwellenhörner so schwach dagegen ist. Ich werde bei Gelegenheit nochmal ein anderes System ausprobieren. Vielleicht das Ortofon 2M Black, wie oben empfohlen. Falls jemand noch einen andern tip in dieser Preisklasse hat bitte melden.

  • Der Accuphase hat glaube ich auch einen MC Eingang oder?


    Dann wäre vielliecht ein Goldring Eroica LX was, habe mir grade auch eins bestellt und bin super gespannt.


    Das 2M Balck liegt zwischen 550 und 590€, je nach dem wo du es kaufst.

    Dafür bekommst du zB ein schönes gebrauchtes Dynavector doer Benz.

    Hier im Forum verkauft grad auch jemand ein schönes Nagaoka MP300. Für die 300€ ein schönes Angebot.


    Grüße
    Fritz

  • Ich benötige ein MM System für mein Phonoteil.

    Ich kenne mich mit Plattenspielern leider (noch) nicht aus. Würde man meinen (Sansui SR 838) Tonarm eher als leicht, mittel oder schwer bezeichnen?

  • Zusatzinfo....


    Ich benötige ein MM System für mein Phonoteil das nicht im Accuphase, sondern im Musikserver Cocktail Audio x45 Pro sitzt.

    Vermutlich wir mir jetzt von euch zu einem besseren externen Phono Verstärker geraten.

    Ich hatte zum testen auch schon ein TRIGON Advance MM / MC Phonovorverstärker mit Akku-Hybridbetrieb angeschlossen. Klang aber nicht besser als das Phonoteil im Cocktail Audio.

    Ich vermute mit einem besseren passenden Abnehmer-System erreiche ich mehr.