Mythos Ortofon 2M das große Veräppeln

  • ...Es geab sogar von dieser OM Serie einstmals, jedenfalls vom Äußeren her, auch ein MC System. Da möcht ich bei diesem Winzding keine Nadel tauschen, die hängt am Generator.

    Die Tonabnehmer hiessen MC200 und MC200 oder als T4P-Varianten TMCxxx.

  • Moin auch,


    also mal ehrlich, ich finde schon den Thread-Titel völlig daneben. Inhaltlich finde ich das auch daneben. Es ist völlig legitim und auch üblich, dass Tonabnehmer weiterentwickelt werden und nicht jedes Mal von Grund auf neu konstruiert werden. Das wäre unwirtschaftlich bzw. würde die neuen Modelle nicht unerheblich teurer machen. Wie schon erwähnt weichen die elektrischen Werte der Generatoren und die Compliance der unterschiedlichen Systemlinien voneinander ab. Ob das der Anpassung an aktuell verbreitete Tonarme oder sonstigen Optimierungen dient ist völlig egal. Ich persönlich finde die 2M-Serie sowohl optisch besser als die OM-Serie, als auch besser und einfacher zu justieren. Von daher würde ich die 2M-Systeme immer bevorzugen. Wenn ein OM-Nadeleinschub in einen 2M-Generator passt, dann ist das keine Veräppelung sondern einem optimierten Herstelungsprozess geschuldet. Das Foto dazu ganz am Anfang lasse ich besser unkommentiert. Ich hatte noch Stunden später Kopfschmerzen vom Kopfschütteln.


    Nadja, wenn du keine Unterschiede hörst, dann ist das an deiner Anlage so. Das aber zu verallgemeinern finde ich unangemessen. Du kannst deinem Hobby fröhnen, soviel du magst und wenn du dabei für dich zum Ergebnis kommst, es mache entweder keinen Unterschied oder würde sogar eine Verbesserung bringen, dann ist das okay. Jeder von uns hier betreibt das Ganze als Hobby und das treibt oft seltsame Blüten. Das ist aber auch nicht schlimm. Ich empfinde das vielfach als Bereicherung. Mit deinen Modifikationen und dem daraus erwachsendem Ortofon-Bashing geht das aber zu weit. Eine schlichte Erkenntnis "das geht mechanisch und es kommen auch Töne heraus die sich nicht oder für dich nicht signifikant vom Originalzustand unterscheiden" hätte es auch getan. Daraus Unlauterkeit zu konstruieren geht garnicht!


    Gruß

    Rainer

    AAA - Mitglied ... und das ist auch gut so. :)

  • Reiner ...

    verallgemeinern, nun ja, nein, das wollte ich nicht.

    Mich haben schon früher die OMs & deren Derivate nicht angesprochen.

    Ich war echt erstaunt, wie schön das "analogis 2M" in einer anderen Kette spielt.

    Daher, entschuldige ich mich hiermit bei allen OM & 2M Liebhabern für meine abfällige Meinung zu diesem System. Es ist schon erstaunlich wie viele meine Gedanken persönlich nehmen. Als hätte ich sie persönlich angegriffen.


    Es zeigt auch wieder, wie unterschiedlich ein System sich verhalten kann.

    Es zeigt sich, das dieses System nach meinem Empfinden nicht zum Lenco passt. Jedenfalls nicht in meiner Kette.

    Demnächst bekomme ich ein 2M Silver & bin gespannt wies bei mir spielt. Dazu werde ich meinen Sherwood Dreher in den Hörsaal stellen.


    Was bitte ist ein "Bashing" - reden wir kein Deutsch mehr? Reiner, mache ich deswegen Dir gegenüber einen Aufstand. Wenn Du Denglich reden möchtest, dann bitte habe Verständnisß, das ich Dich nicht verstehen kann.

    Nochmals, ich hege KEINEN Haß gegen Ortofon!

    Wieso fühlen sich hier einige deswegen persönlich angegriffen? Habe ich irgend eine Person beleidigt, gar angegriffen? Gar Orotfon angegriffen? Sind hier einige mit Ortofon verbandelt?

    Ich sagte nur, & das nicht nur meine Sichtweise, das recht viel alter Wein in neuen Schläuchen feil geboten wird. Da kommt hier & da ein bisshen Zauberpulver rann & zack ist ein "neues" Produkt auf dem Markt. Das ist in sehr vielen Branchen gang & gebe.


    In einem anderem Forum fand ich auch einen Beitrag wo ein Nutzer eine ähnliche Erfahrung mit dem 2M & OM gesammelt hat wie ich. Und da ist kein Forum deswegen an die Decke gegangen.


    Es geht hier nur um meine persönliche Erfahrung & Meinung zum OM & 2M.

    Kein Haß, keinen Groll oder dergleichen.

    Es gibt kein Grau mehr. Sondern nur dafür oder dagegen.

  • Wieso fühlen sich hier einige deswegen persönlich angegriffen? Habe ich irgend eine Person beleidigt, gar angegriffen?

    Dein Eingangstext ist schon seeehr provokant formuliert


    Was bitte ist ein "Bashing" - reden wir kein Deutsch mehr?

    hab ich hier auch schon für dich erklärt und übersetzt...bitte selber hier im Thread suchen ;-)

  • Ich fand den Thread gar nicht so doof. Ich habe ein 2M black, da hat mir die Putzfrau mit dem Swiffer leider die Nadel abgerissen. Jetzt spielt ein SPU Century an diesem Plattenspieler und die Putzfrau hat Swifferverbot. Allerdings liegt jetzt ein 2M Generator und ein black Nadelträger bei mir rum und ich möchte eigentlich nicht das Geld für einen neuen Originaleinschub ausgeben. Dafür nutze ich das MM zu wenig, wenn es mir klanglich auch durchaus gefallen hat. Das 2M black braucht sich auch vor vielen MC Systemen nicht zu verstecken (vor dem Century dagegen schon). Wenn es da etwas günstiges vergleichbares von Drittanbietern gibt, würde ich das gern ausprobieren, bevor das 2M black im Müll landet. Weitere Vorschläge?

    Gerhard

    LP12; TD124; TD124DD; NAGRA T-Audio, IVS, VI, Seven, Jazz, VPS, Classic DAC, MPS, CDC, 300p; FUNK MTX, Kabel; Open Baffle; REVOX B215; SPL MK-2T;

    AAA Mitglied;

  • Da schließe ich mich an.

    Wenn man den Faden komplett durchliest, wie ich heute, hat man gegen Ende schon das Gefühl, Nadja ein wenig in Schutz nehmen zu müssen, die ja regelmäßig kreative Ideen mit viel persönlichem Engagement in das Forum einbringt.

    Ich fand den Faden jedenfalls vielfach aufschlussreich, launig kommentiert und kurzweilig.

    Ich frage mich auch, ob ein weniger provokanter Titel zu einer vergleichsweise intensiven Diskussion gefühlt hätte ;)

    Justmytwocents

    Marcus

  • Sicher ist schon etwas brauchbares dabei, aber solch eine krude Zusammenstellung zu kommentieren kann einen Interessenten schon davon abhalten sich mit den Tonabnehmern in der Originalkonfiguration zu beschäftigen und ich glaube kaum, dass sich ein neueinsteigender Interessent mehr als den Einstiegsposts ansieht um sich ein frühes Urteil zu bilden. Dabei gibt es, auch hier genügend zufriedene 2M-Hörer oder sollte ich "User" sagen ;). Und ja, die Überschrift wirkt für mich schon abschreckend, dabei hat das Alles ja nichts mit den bekannten Tonabnehmern zu tun. Egal, ich versuche jetzt hier nicht mehr mitzulesen.8)

  • Also, wenn ich den Fred her so lese, denke ich... nee, was ist das denn?


    Da wird fröhlich irgendeine Nadel in ein System gestopft und dann soll das eine klangliche Offenbarung sein?


    Spätestens im dritten Bild des Eröffnungspostings sieht doch ein Blinder mit Krückstock, dass die Nadel abenteuerlich nach hinten geneigt ist... ist da was eingestellt worden?


    Ich wollte eigentlich gar nichts dazu meinen, aber nach einem sechs Seiten langen Thread ist das Ganze immer noch nicht als Humbug enttarnt worden? =O

    Viele Grüße
    Hans-Peter


    Musical Fidelity M5si

    Musical Fidelity M3scd

    Thorens TD 126 MkIII mit Ortofon VinylMaster Silver
    Elac Discovery Server DS-S101-G
    Bowers & Wilkins 705


    Mein Blog

    Meine Platten

  • Die Überschrift ist in Zeiten ewiger Archivierung des Social-Media-Krams für den Hersteller sehr unglücklich, im schlimmsten Fall geschäftsschädigend!


    Wollte gestern bei meinem Weinhandel etwas nachbestellen, da knallte mir Google erstmal einen

    Insolvenz-Artikel vor den Latz!

    Am Ende ging’s um eine Übernahme.


    Thomas

  • ...aber warum sollte es nicht doch interessant sein solche "Frankensteins" zusammen zu bauen...und dann gespannt zu hören wie`s tut.

    Kann doch was dabei gelernt werden!? Spannend ist`s allemal und tut doch keinem weh?


    Ansonsten...jaja, die einen meinen eben, dass das oder das langweilig ist...die anderen finden das nicht so cool...und wieder andere regen sich drüber aus wieder anderen Gründen auf...was soll`s!?


    Würde man vorne n Stück Provokation und hinten etwas borniertes "beleidigtes Leberwurst-tum" wegnehmen wäre doch alles wieder in Butter...aber warum so empfindlich?

    Einfach nicht drüber aufregen ist der Tipp für die einen, nicht zu Ernst nehmen für die anderen...zugucken und abwarten geht auch noch;):)

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, "Leggiera" von Thomas Schmidt, Meridian Sub - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Guten Abend,


    im Rückblick denke ich, es wäre besser gewesen, zwei Threads aufzumachen. In dem einen hätte Nadja schildern können, weshalb ihr die OM und 2M-Reihe von Ortofon nicht zusagt. In einem anderen hätten die Erfahrungen mit den verschiedenen Nadeleinschüben dargestellt werden können.


    Denn ein nicht richtig passender Nadeleinschub läßt natürlich keine überzeugende Aussage über das von Ortofon angebotene System zu, weil es ja im Normalfall mit einem anderen Einschub ausgeliefert und betrieben wird.


    Gegen Experimentieren mit diversen Nadeleinschüben spricht ja gar nichts, nur war die Vermischung mit der Kritik an Ortofon nicht so hilfreich.


    Generell schätze ich aber, dass Nadja hier oft unkonventionelle Ideen einbringt und dadurch Diskussionen anregt oder auch den Basteltrieb bei manchen von uns fördert.


    Viele Grüße,

    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • Tolles Foto, ist das deins?


    Grüße Chris

    Ja. Das ist mein System. Mit roten Nadeleinschub gefällt es mir sogar noch etwas besser. Das System hat folgende Ausstattung erhalten:

    - in RAL 9006 weißaluminium lackierter Korpus
    - Mono-Konfiguration durch Brückung der Kanäle
    - Fineline-Nadel (normal bei 2M Bronze oder OM Super 30) in einem roten Nadelträger

    Das Einsatzgebiet sind alte Mono-Jazzplatten und Pop-Monoplatten wie die "The Beatles in Mono" Box. Das System sieht verschärft aus und klingt auch so gut, wie es aussieht.


    20191228-142308.jpg


    20191228-141650.jpg

    20191228-141605.jpg

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.