Mythos Ortofon 2M das große Veräppeln

  • Wo hier gerade die 2M Spezialisten versammelt sind, ich benötige ja (s.o.) Ersatz für meine abgebrochene Nadel. Reparieren lohnt nicht, das kostet nach Angebot, welches ich bereits eingeholt habe, fast genau so viel wie ein neuer Nadelträger. Es gibt diese als 2M black und 2M black anniversary. Die Preise sind im Wesentlichen gleich, gibt es irgendwelche Unterschiede?

    Gerhard

    LP12; TD124; TD124DD; NAGRA T-Audio, IVS, VI, Seven, Jazz, VPS, Classic DAC, MPS, CDC, 300p; FUNK MTX, Kabel; Open Baffle; REVOX B215; SPL MK-2T;

    AAA Mitglied;

  • Die Preise sind im Wesentlichen gleich, gibt es irgendwelche Unterschiede?

    Gerhard

    Der einzig Unterschied ist der Aufdruck LVB 250 auf dem Generator und dem Nadelträger.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • hier wird wohl gerade etwas durcheinandergebracht....


    1) Es gibt das Black in der Ortofon Anniversary Edition, das stimmt das von MAG-GiG gesagte.

    2) Es gibt das Black auch noch zusätzlich aktuell in der LVB 250 Edition, hier ist der Nadelträger aus Bor anstatt aus Alu (was die Ortofon-Werbebilder allerdings nicht hergeben) und kostet satten Aufpreis

  • Korrekt, das Anni 100 ist natürlich identisch, das LVB 250 (Edition zum 250 Geburtstag von Bethoven) ist ein Sondermodel mit Bor Nadelträger und kostet fast das doppelte, der Generator ist aber mit dem 2M Black identisch.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • @ Christian

    Würde mich ebenfalls interessieren wie du das Bronze klanglich einschätzt, spielt das etwas analytisch und trocken?

    So würde ich das 2M Bronze tatsächlich charakterisieren: Analytisch, trocken, CD-mäßig.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • Bei mir spielt es dynamisch, räumlich, gut auflösend und durch

    den fine line Schliff auch nicht zu analytisch. Der Bass ist gut,

    die Mitten haben ein wenig Schmelz und die Höhen nerven nicht.

  • Ich glaube, dass wir vermutlich bei der Beurteilung nicht weit auseinander liegen. Analytisch heißt bei mir nicht "blutleer", sondern "zeigt, was auf der Platte drauf ist" - dies allerdings ohne irgendwelchen Zuckerguss oder zugedeckte Höhen (wie bei alten ELAC ESGs oder Shures). Aufdringliche Höhen wie bei manchen Audio Technicas sucht man auch vergeblich. Deshalb lautet mein Urteil eben: Sachlich nüchterner Klang - ähnlich einer CD.


    Manche Leute raten auch vom 2M Bronze ab. Würde ich persönlich gar nicht so sehen. Wem ein sachliches Klangbild zusagt, kann damit sehr glücklich werden.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

    The post was edited 2 times, last by Dan_Seweri ().

  • an meinen Aikidos + Rotel spielt es sehr räumlich, fleischig und erdig.

    Außerdem Lichtjahre von einer CD entfernt.

    Ich denke, das ist alles abhängig von der Kette.

    Jubel, Trubel, Heiterkeit, seid zur Heiterkeit bereit. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid!"

  • Hallo hase,

    meinst Du Lichtjahre schlechter ?

    Bei mir klingt es genau So wie CD !


    Markus

    Dann passt es wohl zu Deinem Phono Pre nicht!

    Jubel, Trubel, Heiterkeit, seid zur Heiterkeit bereit. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid!"

  • Genau so wie CD, is genau dass, was ich nicht haben will, ich will ja gerade dass es anders klingt👀

    Wie gesagt, Blue, Bronze und Black gehört und das Black war die richtige Entscheidung.

  • hümpf, dann liegt es wohl an meinem "fett" klingendem Rotel,

    oder das ich den "Red" Systemkörper mit den normalen Kupferspulen habe. Wie auch immer...

    Jubel, Trubel, Heiterkeit, seid zur Heiterkeit bereit. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid!"

  • Zuckerguss oder zugedeckte Höhen (wie bei alten ELAC ESGs

    So gehen die Meinungen auseinander. Mir gefallen die alten796er besser als alle Ortofon MM's die ich bis jetzt hörte. Ich muss allerdings zugeben, dass ich das Black nicht kenne (aber das VM Silver) und fairerweise müßte man die 796er und andere meiner N.O.S. Favoriten wg. des Schliffs mit dem Black vergleichen. Falls ich die Gelegenheit bekomme werde ich es mir mal anhören.

  • So gehen die Meinungen auseinander. Mir gefallen die alten796er besser als alle Ortofon MM's die ich bis jetzt hörte.

    Die alten 796er mit Originalnadeln wurden einst von Stereophonie mit dem Urteil "Höhen wie leicht wattiert" belegt. Das deckt sich mit meinem Eindruck. Das Ortofon 2M Bronze ist da aus anderem Holz geschnitzt. Da ist nichts wattiert. Wenn man das Elac 796 mit einer aktuellen SAS-Nadel ausstattet ist der wattierte Effekt auch weg.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • Die alten 796er mit Originalnadeln wurden einst von Stereophonie mit dem Urteil "Höhen wie leicht wattiert" belegt.

    War das ELAC 796 HSp nicht mal MM-Referenz bei einer der Gazetten?


    Hab noch ein neues liegen, schimmelt vor sich her, höre nur MC, aber kein Ortofon.