Mythos Ortofon 2M das große Veräppeln

  • ...ich hab vorhin nochmal ´nen bisschen gespielt.

    Mucke war Jazzrock von Passport und Soul von Earth, Wind & Fire.

    Ab einer Auflagekraft von 1,7g fängt das Bronze auch bei mir an, anatytisch

    und "trockener" zu spielen. Dabei wird auch die Bühne kleiner und die "Luftigkeit"

    geht etwas flöten.

    Mit 1,5 - 1,55g ist dann wieder alles im Lot.

    Tonarm = Pro-Ject 9c


    Wenn ich demnächst Bock habe, kommt ein Goldnote, oder ein Shure V15 untern Arm.

    Mal sehen, wie die Unterschiede in der Kette sind.


    Gruß vom Peter

    Jubel, Trubel, Heiterkeit, seid zur Heiterkeit bereit. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid!"

  • ...die klangliche Tendenz der Aikidos ist schon eher "bunte Klangfarben" zu "malen" als nüchtern zu spielen, da geben sich wohl die mm und mc Versionen nix.

    Mein ProJect sowie das Benz spielen eher nüchtern und trotzdem klingt es (bei gleichem Mix und Tonalität) von Platte immer nen Ticken "bunter, blumiger" als von CD...nur ne Nuance...ne schöne Nuance!

    Was die Aikidos für`s Geld können ist schon unglaublich...optimale Geld-spar-Pres mit tollen Klangfarben und trotzdem breitbändiger Neutralität - optimal für die Kombi mit sonst eher "nüchtern" spielenden Geräten...sorry für OT...;)

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, "Leggiera" von Thomas Schmidt, Meridian Sub - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Jetzt mal kurz reingegrätscht - wenn man eine nüchtern spielende Kombi sein Eigen nennt, hat man die doch aus einem bestimmten Grund und will dies durch ein „farbiges“ Frontend doch nicht verändern. ;)

  • Ich habe mich sehr intensiv mit dem Thema 2M / OM beschäftigt.

    Hierzu gibt es einen sehr guten Artikel ... Der aufzeigt, das die Nadeln, als auch die Nadelgumis vom OM übernommen wurden.

    In einigen Foren wird das Thema OM / 2M Verwandtschaft sehr gut besprochen. Da hat ein Foristi alle OM & 2M Systeme messtechnisch verglichen, nur marginale Unterschiede festgestellt. Auch hat dieser Foristi Nadeln, wie ich auch, hin & her geschoben.


    Mir liegt ein 2M Silvergenerator vor. Dieser ist auch beim Bronze & dem Black zugegen. Dieser Silvergenerator wird auch beim 2M Mono SE eingesetzt. Das Silver hat die selbe Nadel wie das Red.

    Mit der analogis Nadel spielt das Silver sehr schön, macht bei Mono Scheiben Spaß.

    Jedoch fehlt mir unten im Keller das Grummlige, das Baßfundament.

    Ich nenne es so, es gibt Systeme die haben einen Bodenplatte, andere einen Halbkeller & manche einen richtigen Keller, wo auch ein richtig böses Tier hausen kann.

    Mir persönlich fehlt an dem 2M dieser Keller, dieses Grummlige, was ich auch beim Naga MP 300 & dem AT33 PTG vermisse.

    Beim Naga OS 300 MP Shibata ist ein sehr schöner Gewölbekeller vorhanden. Auch das Unitra MF 104 Shibata macht da richtig Laune. Mein Eindruck ist, das eine Shibata Nadel diesen grummligen Kellercharakter unterstreicht. Doch auch ein Grado Reference Platinum Wood grummelt sehr schön.

    Wer die Möglichkeit besitzt Gegenzuhören, sollte diese Möglichkeit nutzen.

    Das geht am besten mit einer Klassik Platte. Dabei wird das letzte Fitzelchen ans Tageslicht gezaubert.

    Dafür gibt es die perfekte ohrrale "Messchallplatte":

    Columbia Symphony Orchestra, Bruno Walter, Beethoven 4. & 5. Symphonie von 1958. "Diese Speakers Corner Produktion wurde unter Verwendung von analogem Masterband und Mastering 100% rein analog gefertigt."

    Beide Seiten sind sehr unterschiedlich in ihrer Stereo Aufnahme. Gleich der erste Satz, gleich am Anfang der 5. c moll, kommt jedes System an seine klanglichen Grenzen. Hier zeigt sich wir "rund" ein System ist. Es einen Keller besitzt, es vorwiegend in den Höhen räuberd.

    Nur zwei Systeme von mir haben das mit Applaus gemeistert, das Grado Platinum Wood & das Naga OS 300 MP Shibata. Das Rega Exact & Unitra MF 104 Shibata sind sehr schöne Eierlegendewollmilchsäue. Gerade mein Eaxact mit der analogis OM Nadel zeigt, welch Qualität diese Nadel besitzt, im Vergleich zum 2M Silver analogis.


    Alle anderen Systeme von mir haben ihre liebe Müh mit dieser wunderschönen Aufzeichnung.

  • Jetzt mal kurz reingegrätscht - wenn man eine nüchtern spielende Kombi sein Eigen nennt, hat man die doch aus einem bestimmten Grund und will dies durch ein „farbiges“ Frontend doch nicht verändern. ;)

    Ich mag es Richtung analytisch, daher habe ich mein Setup und LS auch so abgestimmt. Durch meinen Röhrenpre der nicht klingt wie ein Stück Draht, bekomme ich den angenehmen "Schmelz" der das musikalischer macht. Auch meine Systeme mit DL 103R und speziell das gepimpte Tonar Diabolic runden das ab bevor es des Guten zuviel wird.

    Einem Kumpel von mir ist das trotzdem zu "anspringend" und präsent. Der andere Kumpel ist begeistert. ;)


    Ich hatte mein retipptes DL160 vor ein paar Tagen getestet. Das spielt schon fast "anämisch", bei der aktuellen Tricky Platte am Schröder Clone aber sowas von holographisch und mit einem so trockenen Bass, dass der Putz fast von der Decke gebröckelt ist ^^ Aber dafür bräuchte ich einen dritten Arm, weil es zu eingeschränkt ist. Daher meine Frage zum Bronze.


    Grüße Chris

  • Mir liegt ein 2M Silvergenerator vor. Dieser ist auch beim Bronze & dem Black zugegen.

    Nein, absoluter Mumpitz.


    Der Generator der 2M Red/Blue/Silver hat eine Induktivität von 700 mH bei 1.3 kOhm Innenwiderstand.


    Der Bronze/Black Generator hat 630 mH bei bei 1.2 kOhm, des weiteren ist das Spulenkreuz, die Wicklung der Spulen und die Magnetkonfiguration anders.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • ... kommt halt wie immer auch auf den Rest und natürlich den eigenen Geschmack an (5 EURO fürs Phrasenschwein 😂), wenn's sonst zu „dick“ aufträgt, kann das mbMn. wiederum gut passen ...

  • kommt halt wie immer auch auf den Rest und natürlich den eigenen Geschmack an (5 EURO fürs Phrasenschwein 😂)

    Na ja, wenn es aber wahr ist!


    Man kann es eigentlich nicht oft genug betonen. Wenn ich z.B. immer wieder Meinungen/Erfahrungen zum/mit dem Delos lese, dann frage ich mich jedesmal, wie das eigentlich zustande kommen kann. Eine andere Erklärung als den Einfluss des Restes habe ich dann nicht.

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • des weiteren ist das Spulenkreuz, die Wicklung der Spulen und die Magnetkonfiguration anders

    Welches Spulenkreuz? Wir reden von einem MM...

    Und was soll an der Wicklung der Spulen anders sein? Von hinten nach vorne statt von vorne nach hinten? Und sind beim Magnet Nord- und Südpol vertauscht?

    Fragen über Fragen...:/

    Mal ernsthaft: das erinnert mich höchstens an Werbegelaber für Technik-DAUs aber nicht an stichhaltige Information...


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Der Generator der 2M Red/Blue/Silver hat eine Induktivität von 700 mH bei 1.3 kOhm Innenwiderstand.


    Der Bronze/Black Generator hat 630 mH bei bei 1.2 kOhm, des weiteren ist das Spulenkreuz, die Wicklung der Spulen und die Magnetkonfiguration anders.

    Danke für die Richtigstellung.

    Die Silberne 2M Markierung sieht dem der Bronze & Black sehr ähnlich.

  • Nein, absoluter Mumpitz.


    Der Generator der 2M Red/Blue/Silver hat eine Induktivität von 700 mH bei 1.3 kOhm Innenwiderstand.

    Danke für die Richtigstellung.

    Die Silberne 2M Markierung sieht dem der Bronze & Black sehr ähnlich.

    Das war keine Richtigstellung, sondern eine Falschstellung. Das 2M Silver hat nur 1.000 Ohm Innenwiderstand und ist damit zu keinem anderen 2M System identisch. Es entspricht elektrisch vielmehr dem OM Super. Das 2M Mono und das 2M Mono SE sind dagegen noch einmal ganz andere Biester.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • Das war keine Richtigstellung, sondern eine Falschstellung. Das 2M Silver hat nur 1.000 Ohm Innenwiderstand und ist damit zu keinem anderen 2M System identisch.

    Warum werden in den technischen Daten bei den Anbietern dann 1.3kOhm angegeben?

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Warum werden in den technischen Daten bei den Anbietern dann 1.3kOhm angegeben?

    Wo werden für das 2M Silver 1.300 Ohm angegeben? Dieser Wert ist definitiv falsch. Davon konnte ich mich bei dem mir vorliegenden Exemplar des 2M Silver überzeugen. Es hat nur 1.000 Ohm.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.