Kabel zwischen Übertrager und Phono. Was benutzt ihr?

  • tiga

    gibt es dieses Gummiding auf Deinem Foto, mit dem die beiden Kabel in der Mitte zu einem Satz verbunden werden, zu kaufen?

    Ich verwende bislang dafür Klettbänder von Thomann, aber so ein Teil, wie auf Deinem Foto fände ich passender.


    Schönen Gruß

    Philipp

    Dr. Feickert Volare
    Dynavector Karat 17 D2, Mk II

    Audio Technica ART-9 XI
    AT-33 PTG, Mk II

    Übertrager - M. van der Veen
    Vorstufe - AVM
    Endstufe - Quad Elite QSP

    Lautsprecher - Dali Mentor

    Subwoofer - SVS SB-2000 Pro

  • Moin,

    ich nutze derzeit das rote QED Reference 40 Audio. Das ist das Beste von allen bei mir verfügbaren für den Einsatz zwischen ÜT und Phono.

    LG

    Ronny

    gewollt habe ich schon gemocht, gedurft haben sie mich nie gelassen

  • Auch bei mir !

    Die "Roten Feuerwehrschläuche"--selbst konfektioniert, mit "Neutrik-Profi-Steckern"


    The best is yet to come.........



    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Hallo Jürgen, leider gibt es das nicht als Meterware in 2x5m. Oder hast Du eine Quelle?

    Ich brauch sowas langes zwischen Phono und Endstufen, wenn ich meinen Raum umwurschtel.

    LG

    Ronny


    edit ist bei "die Nadel" fündig geworden!

    gewollt habe ich schon gemocht, gedurft haben sie mich nie gelassen

    The post was edited 1 time, last by willguthören ().

  • Habe mal einen REGA Tonarm für ""AchimK" damit umverkabelt!!--Schweinearbeit aber geiler klang, daher wusste ich, wo es das gibt....

    Viel Spaß dabei!!

    P.S. Die Neutrik-Profi's sind mein absoluter Tipp!

    Sind auch sehr haltbar bez, der Steifigkeit des Kabels...


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • QED konfektioniert übrigens asymmetrisch d.h. beide Innenleiter auf den Mittelpin und nur den Schirm auf den Aussenkontakt.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Ich nicht!!!!

    Rote Leitung = hot

    Weiß = ground

    Schirmung = einseitig auf Signalausgang (Sackschirmung)

    Wobei Schriftrichtung gleich Signalrichtung darstellt!!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Probier es selbst!

    Für mich ""Mein bestes,und störungseintrags ärmstes Kabel""


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Hallo Jürgen,

    was bringt denn das mit dem probier es selbst?

    Soll jetzt jeder 2 Kabelsätze bauen und gegeneinander hören? Oder ein Kabel 3 mal umlöten?

    Wenn du zwei Sätze zu deinen Eindrücken schreiben würdest, könnte das doch allen potentiellen Nutzern was bringen.


    QED macht diese Verschaltung wg. geringer Kapazität.


    Weshalb machst du sie pseudosymetrisch?

    Beim Tonarmkabel würde ich auch eher zu (pseudo)symetrisch mit separat herausgeführtem Schirm tendieren.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Rote Leitung = hot

    Weiß = ground

    Schirmung = einseitig auf Signalausgang (Sackschirmung)

    Moin Jürgen,


    ist immer wiéder ein Dauerbrenner...Don Quichote


    Warum nicht auf den Signaleingang und überhaupt, an was klemmst du den Schirm an? Wo landet der Schirm konkret um nicht ironischerweise zusagen: die Antenne?


    Um es vorwegzunehmen, wenn du es doppeladrig machst, wäre es besser den Schirm beidseitig über ein paar KOhm an die Cinchmasse zu koppeln.


    Grüße,

    Holger

  • [Blocked Image: https://www.ccr-highend.de/images/product_images/info_images/298_0.jpeg]


    so fein ist das Supra Effi verarbeitet. Weit aus besser wie die meisten einfach geschirmten Kabel . Jedes Kabel ist einzelt und aufwendig geschirmt und das ganze nochmal mit einem Schirm ummantelt. Diesen kann man separat erden und hat somit keinerlei Probleme auch bei langen Wegen . Die Kapazität liegt bei niedrigen 50 pF pro Meter.

    Eurer rotes Kabel sieht dagegen richtig primitiv aus