Standort Plattenspieler

  • Bei mir stehen die Laufwerke wie bei vielen hier zwischen den Lautsprechern, Probleme treten dadurch bei keinem meiner Tonarme auf.


    Auch bei meinen HiFi Dealern hier im Bereich Bochum und Essen stehen die Laufwerke vorne zwischen den Lautsprechern.


    Auf Grund deines schönen Dielenbodens kann es aber auf keinen Fall schaden, das Laufwerk an der Wand auf eine Konsole zu stellen, so minimierst du auf jeden Fall die Übertragung von Schwingungen des Dielenbodens über das Sideboard auf das Laufwerk.


    Da mir die klassischen Wandhalterungen aus Stahl optisch nicht gefielen, habe ich mich für eine Lösung aus Holz endschieden, Pate für meine DIY Konsole stand die Fa. Quadraspire - Wall Brackets.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Hier ist ja eine Menge passiert seit gestern Abend.

    Zur jetzigen Aufstellung: etwas negatives bemerke ich bis dato nicht - was aber vllt auch daran liegen kann, dass ich es noch nicht in "besser" gehört habe? Wer weiß.
    Bzgl. der Kabellänge ist es so gar aktuell schon so, dass meine linke Box mit einem 1,5m-Kabel und die rechte mit einem 3m-Kabel angeschlossen ist. Weder beim Messen, noch beim Hören konnte ich bisher eine Laufzeitveränderung wahrnehmen.

    Der Abstand vom Plattenspieler zum Lautsprecher wäre in beiden Fällen in etwa gleich. Nur das er bei der neuen Variante eben schräg davor und nicht schräg dahinter stehen würde. Wie sich das auswirkt, werde ich sehen.

    Den Teile für den neuen Schrank haben wir geordert, weil wir ein sehr gutes Angebot bekommen haben. Dazu war, was ein Zufall (;)), exakt die Wandplattform gerade bei Kleinanzeigen im Angebot, die ich mir für diesen Fall überlegt hatte. Also auch geordert.
    Obendrein würde ich nun das 1,5m-Kabel gegen ein 5m langes tauschen und das 5m-Sub-Kabel gegen ein 8m langes.
    Das Verhältnis der Kabel zueinander würde sich also so gar verbessern (vorher: 1,5 <> 3 | nachher: 3 <> 5)
    Wenn ich dann merke, dass das alles merkwürdig klingt, kann ich die Komponenten ja auch wieder rückbauen und die Kabel ebenfalls zurücksenden. Günstig sind die ViaBlue-Kabel nicht, das stimmt - aber das nehme ich jetzt mal so hin 8o.

    Eine neue Tonarm-Verkabelung sowie eine Dr. Fuß-Steuerung sind auch auf dem Weg. Dazu warte ich noch auf die Diffusoren aus Ungarn. Ich werde versuchen die Dinge nach und nach, einzeln zu bewerten und nicht alles auf einmal zu verändern. So kann ich mir auch ein vernünftiges Bild über die einzelnen Komponenten machen.

    Bzgl. der Aufstellung - ist ja schon ein spannendes Thema - werde ich hier definitiv noch etwas dazu schreiben, wenn ich umgebaut habe. Vllt wiegt die das Anflacken an die Wand ja auch die neuen Nachteile wieder auf. Who know's - we'll see.


    edit / ps: Ich habe schon Monate nichts mehr an meiner Anlage verändert - nicht einmal neue Platten gekauft. Aber aus einem plötzlichen "Hey - da ist diese Led Zeppelin-LP, die ich schon seit einem Jahr suche" ist die Lage heraus irgendwie ..etwas eskaliert.

    Drei Marilyn Manson-LPs, Vier Led Zeppelin UK Firsts, zwei Townes Van Zandt Platten und das ganze Gedöns hier. Aber das Geld, was man sonst für eine Reise in den Himalaya zu unserem Patenkind ausgibt, muss ja auch irgendwo hin.. - Ich bin wirklich Dankbar für meine Frau, sag ich euch! ^^<3.

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

    The post was edited 1 time, last by Schism ().

  • Ich bin wirklich Dankbar für meine Frau, sag ich euch! ^^<3.

    Meine Frau hat auch viel mitgemacht und tut es immernoch: kein Fernseher mehr im Wohnzimmer, Absorber an der Decke, Diffusoren an der vorderen und der hinteren Wand. Viel wurde der Raumakustik untergeordnet.

  • bei der neuen Variante eben schräg davor

    In meiner alten Whg. war es ähnlich wie bei Dir.

    Um mein Gewissen zu beruhigen hatte ich eine angewinkelte Acrylpatte neben das Laufwerk platziert um die erste Reflexion abzuleiten.


    stabiler Zeitungshalter für die Wand (sudu.de)


    Das Teil musste natürlich aufrecht angeschraubt werden.

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Hallo Berthold,



    hübsch ist aber auch anders :P.

    Die wichtigste Frage hier ist ja: hast du (eklatante) Unterschiede gehört?

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

  • hast du (eklatante) Unterschiede gehört?

    Nö, deshalb schrieb ich ja "um mein Gewissen zu beruhigen" ;)


    Optisch war das aber gar nicht so arg. Einzig die Schrauben waren sichtbar und die kann man ja in Wandfarbe anmalen.

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Nö, deshalb schrieb ich ja "um mein Gewissen zu beruhigen" ;)

    ..du bist 'ne Nummer :D - top, Danke! So kann ich schonmal etwas beruhigter an meinen Umbau heran gehen :thumbup:.


    Ich habe mal gemessen:
    Beim jetzigen Standort ist der Dreher deutlich mehr tiefen Frequenzen ausgesetzt.
    Beim neuen Standort entsprechend weniger den Tiefen - dafür etwas mehr den Mitten/Höhen.
    Na mal schauen, was das wird.

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

  • Meine Idee währe: den PS wie gewünscht seitlich auf die Wandhalterung stellen. Sollten negative Effekte auftreten an einer zweiten Wandhalterung darüber eine Art Haube mit oder ohne Klappe und ohne Kontakt zur PS Wandhalterung anbringen. Währe eine Art akustische Abschirmung.


    Gruß

    Gerhard

  • Hallo Berthold,



    hübsch ist aber auch anders :P.

    Die wichtigste Frage hier ist ja: hast du (eklatante) Unterschiede gehört?


    Mit den "eklatanten" Unterschieden ist das so eine Sache.

    Meist machen sich die "Fortschritte" eher marginal bemerkbar. Mein damaliger Transrotor reagierte etwas sensibler als meine jetzigen Tangentiale Spieler von der Aufstellung her. Da musste ich erst die Anlage seitlich aufstellen, mit einer Schieferplatte auf Gummipuffer von der Standfläche entkoppelten, bevor dort Ruhe herrschte. Vorher reagierte er sogar auf Schritte im Raum. Auch werden immer die bösen langen Kabel genannt, die es zu vermeiden gilt. Da ich aber Monos betreibe, die laut Hersteller besser mit knapper Zuleitung zum LS betrieben werden sollen, wanderten diese neben die LS. Solange der Vorverstärker solche Kabellängen auch bedienen kann, ist´s ja gut. Aber pauschal lange Kabel zu vermeiden, halte ich für einfach für Unsinn. Letztlich haben viele kleine Dinge eine Änderung bewirkt die ich als positiv empfinde. Nun höre ich wesentlich entspannter als vor dem Umbau. Eine vorher nicht dagewesene "Ruhe" herrscht nun im Klangbild. Und letztlich ist Entspannung für mich immer eine gute Basis zum Musikgenuss.


    Gruß

    Max

  • Da fällt mir ein: es gab doch mal irgendwo eine Diskussion über das Thema "Hören mit oder ohne Haube"

    Ich könnt zur Not ja auch einfach die Haube beim Hören drüber setzen und das mal probieren.

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

  • Oder einmauern, mit verschließbaren Schlitz zum Auf und Abnehmen der Lp

    Vielleicht der beste Weg um auf Nummer sicher zu gehen

    Und dadurch das der Blick auf den Dreher nicht mehr geht, weniger Ablenkung und mehr Konzentration auf das hören

    Ähnlich wie, mit Abdeckung der Lautsprecher oder ohne

    Höre jetzt mit, und ehrlich, vorher hab ich oft hingeschaut, jetzt nicht mehr, und find es besser, kein grübeln mehr.... 😁😊😉


    Grüße

  • Jaja, hab schon verstanden ..^^:P

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

  • Hallo Sebastian,


    wenn Du vorbei kommst, gebe ich Dir ein Schallmeßgerät mit. Dann kannst Du bei Dir die Intensitäten an den potenziellen Stellplätzen mal vergleichend messen.

    Eine passende Granitplatte und Sylomer zum testen habe ich hier auch noch irgendwo.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Danke Dieter - wie immer meine Rettung!

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

  • Grüßt euch,


    ich sagte ja, ich werde nochmal ein Update zu dem Thema geben.

    Mein neuer Phono-Pre ist zwar noch nicht da aber ich habe heute meinen Dreher von Dieter abgeholt und innerhalb der letzten Woche Wartezeit, die Diffusoren geölt und an die Wand gebracht, das Schränkchen umgebaut sowie die Plattform an die Wand gebracht (selten so eine besch..eidene Wand gehabt! 10er Schrauben in 8er Dübel in 6er Löcher..) - aber hält jetzt - alles gut.


    Die Front ist nun deutlich aufgeräumter und wirkt auf uns gemütlicher. Die gebündelte Technik rechts entspricht optisch auch genau meinen Vorstellungen.
    Da ich einen sehr festen Boden habe, hatte ich keine Probleme mit Trittschall, so dass ich diesbzgl. keine Unterschiede merke. Generell hat sich Klanglich durch die Upgrades natürlich einiges geändert, weshalb eh schwer zu definieren ist, was nun von was kommt.
    Ein Problem durch das Abstrahlverhalten des Lautsprechers - und darum ging es ja hier - kann ich aber nicht ausmachen, also alles in bester Ordnung und ich kann zufrieden hören :).


    Ein paar Bilder auf die Schnelle:


    IMG_9735.JPG


    IMG_9740.JPG


    IMG_9738.JPG



    Beste Grüße,
    Sebastian

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

  • Hallo Schism ,

    was sind das für Schröder Diffusoren?

    Gekauft oder selbst geschreinert?

    Die könnte ich mir mit kleinen Anpassungen auch bei mir vorstellen.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Hi Frank,


    schau mal bei perfect acoustics. Habe den Tipp selbst aus dem Forum bekommen.

    Ich habe sie allerdings noch geölt, da sie mir ansonsten zu hell waren. Aber das ist ja schnell gemacht. Hatte noch altes Öl von meinem Dielenboden im Keller stehen 😬.

    Die eigentlichen Halterungen, die dabei sind, sind auch ein Witz. Habe durch das Holz durchgebohrt und sie an die Wand geschraubt


    Insgesamt würde ich sagen: sowas kann man deutlich billiger selbst bauen. Wer dafür zu faul ist oder Wem ein Platz zum arbeiten fehlt, für den ist der Preis vllt gerade noch akzeptabel.
    Ein mega Preis-Leistungs-Verhältnis kann ich dem aber nicht bescheinigen, auch wenn es am Ende nun gut aussieht.


    Beste Grüße,

    Sebastian

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol