Neuen Vollverstärker kaufen

  • Hallo Leute


    ich ziehe in Betracht mir einen Transistor Vollverstärker zu kaufen


    Meine LS sind die CME M29


    Meine beiden Favoriten sind Trigon Energy oder AudioNet Sam

    Habt ihr einen Tip für mich bitte?


    Danke

    Verstärker Audionet SAM V2 - CD Audionet Art G2 KHV Aikido Boxen CME 29 Thorens TD 320 Phono Pre Amperl 1031

  • Welchen SAM meinst du? Zum G2 kann ich dir gerne raten. Der ist kräftig und spielt sehr neutral auf ohne dabei den Spass an der Freude vermissen zu lassen. Der SAM wird für einen Transistor recht warm, braucht also oben etwas Platz.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Welchen SAM meinst du? Zum G2 kann ich dir gerne raten. Der ist kräftig und spielt sehr neutral auf ohne dabei den Spass an der Freude vermissen zu lassen. Der SAM wird für einen Transistor recht warm, braucht also oben etwas Platz.

    glaube ist der Sam V2

    Der G2 ist über mein Budget

    Verstärker Audionet SAM V2 - CD Audionet Art G2 KHV Aikido Boxen CME 29 Thorens TD 320 Phono Pre Amperl 1031

  • Außerhalb des aktuellen - im Marktplatz wird der Yamaha CR-1000 Receiver angeboten.

    (nicht verwand oder verschwägert ;-) )

    Viele Grüße
    Dieter


    AAA Mitglied

    Hat zu viele Pläne und zu wenig Zeit zum Basteln 8)

  • CME habe ich sehr gut mit Symphonic Line RG 14 gehört.

    Viel Erfolg und liebe Grüße Achim

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Außerhalb des aktuellen - im Marktplatz wird der Yamaha CR-1000 Receiver angeboten.

    (nicht verwand oder verschwägert ;-) )

    Nee kein Receiver kein Digital kein Schnick Schnack

    Verstärker Audionet SAM V2 - CD Audionet Art G2 KHV Aikido Boxen CME 29 Thorens TD 320 Phono Pre Amperl 1031

  • Ich glaub‘ viel analoger als mit dem vierzig Jahre alten Trümmer geht‘s kaum.;) Das wäre aber auch nicht Meins.


    Michael, wenn du einen V2 suchst, schau mal, dass er das Phonomodul mit an Board hat.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Der User peterdaust hat - wenn ich mich nicht sehr irre - serh lange und zufrieden die Kombi Trigon + CME gehört. Frag ihn doch mal....


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - Pass - Harbeth


    Just Listen

  • Der User peterdaust hat - wenn ich mich nicht sehr irre - serh lange und zufrieden die Kombi Trigon + CME gehört. Frag ihn doch mal....

    ja mit ihm bin ich in Kontakt Danke

    Verstärker Audionet SAM V2 - CD Audionet Art G2 KHV Aikido Boxen CME 29 Thorens TD 320 Phono Pre Amperl 1031

  • Jaaa, das ist wirklich ein feines Teil. Aber es scheint ja eine gewisse Vorauswahl gegeben zu haben.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - Pass - Harbeth


    Just Listen

  • Naja ( "Ich würde den Lejonklou Boazu nehmen: https://www.lejonklou.com/products/boazu/" / "Jaaa, das ist wirklich ein feines Teil" ) - wenn ICH der Themensteller wäre, so würde ich wohl (naheliegenderweise) zumindest mal fragen/wissen wollen, ob es denn aussagefähige Tests über den Amp gibt, ob man genaueres über dessen Innenaufbau weiß/kennt, wer ihn (hier) schon - entweder Probe gehört hat, oder sogar besitzt / zuhause nutzt, etc(?)


    Das ist keine grundlegende Ablehnung gegenüber Neuem, oder neuen Vorschlägen, aber angesichts der zunehmend wachsenden Vielfalt im Hifi-/High-End-Bereich (ich kenne z. B. weder Hersteller noch Gerät!), reicht es m. E. bei einem so unbekannten Namen einfach nicht aus, nur einen Link hier reinzusetzen und zu sagen: "Kauf den, der ist gut." ( ;-) )

    Oder?!


    Beste Grüße

    Bernhard

  • Tja, den Rest kennt der TE ja auch nicht. :D ;)


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - Pass - Harbeth


    Just Listen

  • Moderner Transistor Vollverstärker? => Cambridge Audio Azur 851 A


    Ich und meine Spendor sind damit sehr zufrieden :)

    Gruß
    Rainer
    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Mit einem Menschen zu streiten, der auf den Gebrauch der Vernunft verzichtet, ist wie die Verabreichung von Medikamenten an Tote.

    Tom Paine

  • Über die Tests oder den Namen des vorgeschlagenen Verstärker ist nichts zu finden


    Was ich nicht kenne oder mal darüber was lesen kann fällt bei mir aus

    Verstärker Audionet SAM V2 - CD Audionet Art G2 KHV Aikido Boxen CME 29 Thorens TD 320 Phono Pre Amperl 1031

  • Hallo Michael,

    die CME 29 sind mMn sehr neutrale, dynamische Lautsprecher. Ich habe sie erstmalig bei PeterDaust gehört.

    Danach war ich so begeistert, dass ich mir auch die CME M29 zugelegt hatte.

    Peter betreibt seine M29 (etwas anderes Model) mit einem Trigon Vollverstärker + Trigon CD Player.


    Ich hatte meine M29 an folgenden Verstärkern:

    - kleiner NAD

    - Atoll 100

    - Symphonic Line RG 14


    Ein Freund von mir betreibt seine M29 (nahezu baugleich zu deiner) an einem Naim Vollverstärker

    und Naim CD Player. Ich habe die M29 auch schon an einer LINN vor/Endstufe gehört.


    Des weiteren hatte Ich meine CME M29 auch schon mal an einem 35 W Röhrenverstärker gehört. An das genaue Model des Röhrenamps kann ich mich nicht mehr genau erinnern. Vielleicht kann mein Bruder sich noch erinnern.

    Ich war aber überrascht, wie fett / voll und warm die Röhre damals geklungen hatte. Es war mir allerdings tonal etwas zu warm und der Bass war mir nicht präzise und konturiert genug. Die Kombi hatte aber von allen AMPs bis jetzt, die beste Räumlichkeit und Auflösung.


    In meiner Amp Historie war der kleine NAD nichts besonderes. Der Atoll 100 war gut, war mir aber auf Dauer etwas zu warm abgestimmt. Ansonsten hatte der Atoll sehr schöne Stimmen. Das gleiche gilt für den Atoll CD Player, den ich immer noch nutze. Kein Auflösungswunder, aber nicht zu schlank, nicht zu hell und natürlich.


    Der Symphonic Line RG 14 ist für mich genau die richtige Kombi aus Neutralität, Klangfarben und Dynamik.

    Die Naim- und auch die LINN Kombi klangen etwas erdiger (tonal minimal dunkler) als der Symphonic Line aber auch sehr schön.


    Zusammenfassend kann man sagen, dass die klangliche Signatur von AMP und CD Player 1:1 weitergegeben wird.


    Was würde ich nicht nehmen:

    Einen AMP der schlank klingt und viel Hochtonpräsenz hat. Das kann man meist in den Tests "rauslesen".;)


    Ich würde eine Vorauswahl treffen und dann unbedingt zuhause testen.


    Viel Erfolg

    LG


    Horst

  • Hey,

    wenn Neutralität mit leichtem "Wärmeeinschlag" bei guter Leistung und Souveränität und "Körperhaftigkeit"...auch im Bass...gefragt sind kann ich den 5er Musical Fidelity wärmstens empfehlen.

    Ich bin extrem zufrieden damit!


    Ich frage mich immer wieder, warum dieser Amp hier im Forum so gut wie nie erwähnt wird...wahrscheinlich ist er für nen Engländer nicht spleenig genug...!?


    Gruß,

    Bernie

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, Visaton Atlantis MKII mit Weichen von "Kalle MKII" - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^