Grado Statement Platinum 2 Hilfe mit den Impedanzen

  • Moin zusammen,

    Beim genannten Grado ist mir aufgefallen dass die Höhen wie hinter einem Vorhang gedämpft sind beim Anschluß an meinen Röhren Phono Puresound P10 mit T10 MC. Der T10 hat zwei Einstellungen: 1:36 (36 Ohm) und 1:18 (144 Ohm). Beide Einstellungen klingen verhangen.

    Im Vergleich mit meinem MF M1ViNL habe ich auf MC das Problem nicht.

    Meine anderen TA haben das Problem nicht. Auch das Grado Statement Master (1) hat damit kein Problem.

    Frage an die Experten: Liegt hier eine Fehlanpassung vor? Wenn ja wie könnte ich das beheben?

    Im Beipack des Grado seht:

    Input Load 47k Ohm

    Resistance 70 Ohm


    Danke & Gruß

    Michi

  • Resistance klingt mir sehr nach dem Innenwiderstand des Grado. Input Load bezeichnet den Abschlußwiderstand. Mit anderen Worten: das Grado muß an einem MM-Eingang betrieben werden und nicht über einen Übertrager. So wie es jetzt betrieben wird, wird es völlig falsch belastet und es überfährt den Phonoeingang! Dann ist es kein Wunder, daß es seltsam klingt...


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hallo Andreas,

    Das Grado ist schon für MC vorgesehen:


    „Das Grado Statement Platinum 2 ist ein feines Moving Iron (MI) Tonabnehmersystem mit 1,0mV Low Output und wird am Phono MC Eingang Deines Verstärkers angeschlossen“


    aber wohl nicht mit den 70 Ohm kompatibel zu Übertragern die eher für den Bereich 2-5 Ohm ausgelegt sind.

    Mein Röhren Phono hat leider kein MC also kann ich den nicht verwenden.


    Hat noch jemamd eine Idee?


    Gruß Michi

  • Ich hatte schon ein paar Grado Statements.

    Die werden an einer MC Stufe mit ca. 60 dB Verstärkung und 47K Ohm angeschlossen.

    Dann passt es. Am Übertrager geht es gar nicht.

    Es gibt auch Phono Vorstufen wo 10k - 20 K Ohm funktioniert. Das ist eventuell Geschmacksache. Unter 10 K Ohm ist leider Murx, sorry.

    Idee:

    Grado gegen ein Reference Platinum 2 mit 5 mV tauschen, oder Passende MC Phono besorgen.

    LG


    Horst

    The post was edited 1 time, last by Horst_t ().

  • Was ist von einem 1:2 ÜT zu halten, wie es ihn z.B fürs Jico Seto Hori gibt?

    Oder einfach so am MM Eingang und Volume up;)!?

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Hallo Achim,

    Ich hatte es schon getippt, aber dann wieder gelöscht. Ich fand es zu kompliziert. Bei einer MM Phono mit wahlweise 47/besser 100k Ohm würde auch noch ein 1:3 ÜT funktionieren.

    Dann hätte man 3 mV Ausgangsspannung.

    Volum Up dürfte stark Rauschen und hätte weniger Dynamik. Aber probieren geht, man macht nichts kaputt ... Auf jeden Fall hätte das Grado keinen Hochtonabfall mehr

  • Und der P10 wird ja nachgesagt sehr rauscharm zu sei ...

    Ich würd's erstmal ohne ÜT anschliessen und hören wie sich die Höhen geben;)

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen