Mustang MM - Erfahrungen?

  • In der akt. Stereoplay 4/22 wurde das Mustang TA-System (Preis ca. 300 EUR) erneut getestet.


    Nachem schon zwischenzeitlich Tests in der Audio und in der Image Hifi erschienen sind, wurde auch hier wieder dieses TA-System ob seiner "analogen" Eigenschaften hoch gelobt. Eine klangliche Einstufung erfolgte in der "Region" mit anderen TA-Systemen, die preislich zwischen 300€ und 600€ liegen.


    Fazit von Stereoplay: Preis/Leistung überragend.


    Wer es etwas preisgünstiger haben möchte, sollte einmal folgenden Versuch starten:


    1. Bestellung Sanyo MG 09 HiFi-Tonabnehmer-System MG09/ Art.-Nr. 4550 bei HT Audio inkl. Versand für: 21,95 €


    2. Bestellung Tonnadel ST 09 E (orig. JICO ST-09DE elliptische Nadel) Art.-Nr. 24512 bei TOPKAUFMUSIK inkl. Versand für: 34,95


    Macht in Summe: 56,90


    Versuch macht klug. Und viel Freude beim analogen Probehören.

  • Hallo, zusammen!

    Keine Ahnung, ob umgelabelt oder nicht, aber ich finde, mit dem DIng kann man zufrieden Musik hören ( gehört bei Frank Levin in einer wunderbaren Kette ). Es ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluß, aber es macht gute Laune, und alles andere erwarte ich bei 300€ auch nicht...

    Gruß

    Dirk

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    AAA-Mitglied

  • Die Systeme, die Goldnote in der Vergangenheit angeboten hat, stammten von Audio Technica, Excel und Denon (MCs). Ich finde das auch nicht sonderlich kritisch, da bei Goldnote ja zumindest bei den größeren Systemen ein enormer Aufwand hinsichtlich der Gehäuse betrieben wurde, ist in diesem Fall also kein Umlabeln oder Rebranding sondern umfangreiche Modifikation.

    Find ich schon kritisch, weil sie nicht ehrlich sind. Standartware neu verpacken und mit Geschwurbel für ein Vielfaches verkaufen. Das ist seit 25 Jahren ein riesen Problem in der Hifi-Branche - und die Fachpresse spielt mit. Ob Tonabnehmer, Kabel oder Chinageräte - da wird beschissen, was das Zeug hält. Die Image Hifi lobt System das wegen der analogen Eigenschaften. Was für Eigenschaften sollte ein analoger Tonabnehmer denn sonst bieten?

    LS: Klipsch Heresy III, Vollverstärker: Creek 4040 S2, Mission Cyrus II + PSX, CD: Creek CD42, Blu-Ray: Panasonic DMP-UB900EGK, Plattenspieler : Reson RS1, Avid Ingenium mit AT VM 95SH,Phonostufe: Mr. Nixie Digna

  • Die Image Hifi lobt System das wegen der analogen Eigenschaften.

    Meint sicher musikalischen Fluss und integriertes Spielen (= wenig Auflösung, unsauber) und charmantes Verrunden an den Frequenzenden (= kein Bass und keine Hören) bei natürlicher Abbildung (= wenig Raum).

  • Welches "Original-System" ist es denn geworden?


    Das orig. Mustang scheint tatsächlich kpl. bei Sanyo "entwickelt" und eingekauft worden zu sein.


    Wie hier in diesem Thread schon einmal erwähnt wurde, scheint das LP Gear-System dem Mustang sehr nahe zu kommen (Zitat der Homepage):


    LP Gear iMAGE SE Phono Cartridge Specifications


    - Output voltage @ 1kHz, 5 cm/sec: 2.4mV


    - Channel balance @ 1kHz: <2.5dB


    - Channel separation @ 1kHz: > 16dB


    - Frequency response: 20Hz- 25kHz


    - Stylus type: Bonded special elliptical diamond


    - Stylus tip radius: 8 × 18 µm (.0003 x .0007 in.)


    - Tracking force range: 2.5 - 3.5 g


    - Tracking force recommended: 3 g


    - Tracking ability @ 315Hz @ recommended tracking force: 70µm


    - Internal impedance: 1.2k ohms


    - Recommended load resistance: 47k ohms


    - Color: Black/Red


    - Weight: 4.3 g


    - Stylus replacement: LP Gear iSMG9SE


    Klangliche Beschreibung:


    We upgraded its performance by using a highly polished Special Elliptical diamond stylus bonded to a thin wall Zualum cantilever that traces a more precise image of the grooves thus resulting in higher accuracy and fidelity with more detail and harmonic richness - more goodness to listen and record. It's a fine sound that enriches with goodness.


    Also viel Freude für hoffentlich wenig Geld. :-)

  • Das orig. Mustang scheint tatsächlich kpl. bei Sanyo "entwickelt" und eingekauft worden zu sein.

    Nicht Sanyo, kommt, wie unzählige andere "umgelabelte" Systeme von Audio Technica.

    Audio Technica ist da keine Ausnahme, gleiches gibt es z.B. von Ortofon, Goldring, Excel genauso. Es gibt nur eine Handvoll Hersteller, die in der Consumerklasse in der Lage sind gewinnbringend Tonabnehmer zu bauen und zu vermarkten.

    Manchmal wird wirklich nur umgelabelt, manchmal werden die Systeme auf möglichst geringe Toleranzen selektiert, manchmal gibt es ein neues Gehäuse, manchmal werden auch Nadel/Nadelträger getauscht

    In den höheren Preisklassen kommen dann noch einige weitere Hersteller hinzu aber auch dort gibt es eine ganze Reihe Marken, die für sich von eben diesen Firmen Tonabnehmer als Auftragsarbeiten herstellen lassen.


    Gruß

    Sascha

    Musikraum im Keller (Maße 6,01x4,05x2,25m)-HMS Wandsteckdose-Fischaudio Filterleiste-Amazon1-Feickert10.5-Shelter 501 MK2 an Goldnote PH10
    Trigon Recall mit Update - Arcus Anniversary Preamp - Trigon Dwarf - Q-Acoustics Concept 500

  • Es kommt im Ursprung von Sanyo und nicht von Audio Technica.

    Aus meiner Sicht zu 100% Audio Technica, genau wie einige andere Sanyo gelabelte Tonabnehmer auch, Sanyo hat nur zugekauft.

    Hier geht es um einen 30€ Tonabnehmer, da wird nichts entwickelt oder gar Fertigungsstätten aufgebaut, hier nimmt man das was der Markt hergibt, alles andere wäre schlicht und ergreifend komplett unwirtschaftlich...

    Musikraum im Keller (Maße 6,01x4,05x2,25m)-HMS Wandsteckdose-Fischaudio Filterleiste-Amazon1-Feickert10.5-Shelter 501 MK2 an Goldnote PH10
    Trigon Recall mit Update - Arcus Anniversary Preamp - Trigon Dwarf - Q-Acoustics Concept 500

  • Wie die Verflechtungen in Japan tatsächlich sind und wer was herstellt, werden wir hier vermutlich nicht klären können...

    Jedenfalls habe ich einige Infos zu Chuo Denshi Kougaku Co., Ltd. jetzt auch gefunden. Wenn die das Ding tatsächlich herstellen, öffnet dies weiteren Mutmaßungen Tür und Tor, denn das es zwei Hersteller geben sollte, welche dieses bzw. unzählige gleiche, nur anders gelabelte Tonabnehmer aus dem preislichen Niedrigstsektor fertigen, welche mehr oder weniger alle identisch sein dürften, halte ich irgendwie für unwahrscheinlich...Im Umkehrschluß würde das bedeuten, dass Audio Technica seinerseits seine einfachst Systeme zukaufen würde...

    Musikraum im Keller (Maße 6,01x4,05x2,25m)-HMS Wandsteckdose-Fischaudio Filterleiste-Amazon1-Feickert10.5-Shelter 501 MK2 an Goldnote PH10
    Trigon Recall mit Update - Arcus Anniversary Preamp - Trigon Dwarf - Q-Acoustics Concept 500

  • Näheres zu diesem TA-System findet man auch bei:


    https://www.vinylengine.com/tu…um/viewtopic.php?t=122285


    und


    https://www.lencoheaven.net/forum/index.php?topic=23461.45


    und


    https://audiokarma.org/forums/…-cartridge-review.875599/



    Der Autor "Multiplex" schreibt dazu:


    What is the MG-09? It is... or was the lowest cost MM cartridge out there, at least before the Chinese-made carbon-cantilever Audio Technicas came along. The “E” elliptical variant that I am reviewing today, is probably still the cheapest of it’s kind. According to the seller I bought it from, the MG-09E is made in Japan by Chuo Denshi, and is distributed by Pfanstiehl. It appears to be a close relative of the discontinued MG-29, known ‘round here as the “Red Ed.” The conical version of the MG-09 cartridge is also rebadged as Sanyo, Ion, Gemini, or most commonly, the Numark Groove Tool. The elliptical version is a little harder to find, but can be had for about $26 to $30 from various online retailers. I bought mine from TVOM for $25 and change.

    2 Mal editiert, zuletzt von Tinitus ()

  • Ich habe mit dem Mustang System kurz vor der Markteinführung zweimal auf einer Hifi Messe ( Hifi auf Burg Vondern) vorgeführt.


    Scheu Plattenspieler mit Sorane Tonarm, Mustang System und Audiospecials Phonolab an Airtight Elektronik.

    Ich habe die Kombi in äusserst guter Erinnerung. In so guter, dass wir uns einig waren, der Preis ist deutlich zu niedrig angesetzt.


    Scheu_AS_Phono_2jpg.jpg

  • In so guter, dass wir uns einig waren, der Preis ist deutlich zu niedrig angesetzt.

    Mit welchen Systemen aus der Preisklasse des Mustang habt ihr denn gegen gehört um zu dieser Aussage zu kommen?


    Gruß

    Sascha

    Musikraum im Keller (Maße 6,01x4,05x2,25m)-HMS Wandsteckdose-Fischaudio Filterleiste-Amazon1-Feickert10.5-Shelter 501 MK2 an Goldnote PH10
    Trigon Recall mit Update - Arcus Anniversary Preamp - Trigon Dwarf - Q-Acoustics Concept 500

    Einmal editiert, zuletzt von Weezer ()

  • Ich habe mit dem Mustang System kurz vor der Markteinführung zweimal auf einer Hifi Messe ( Hifi auf Burg Vondern) vorgeführt.

    ..., dass wir uns einig waren, der Preis ist deutlich zu niedrig angesetzt.

    Ja, nee, is klar. 300 Euro ist natürlich zu billig für ein System mit metallgefasstem Diamanten und derart "famosen" Messwerten...


    Ein elliptischer Schliff fällt bei dem empfohlenen Auflagegewicht (2,5 bis 3,5 Gramm) in die Kategorie "Plattenfräse".

    pasted-from-clipboard.png

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.