Lavardin ISx vs. ISx Reference

  • Danke für die Info - schön, daß der Thread mal wieder hochgeholt wurde.

    Hatte heute wegen des ITx mal mit Loftsound telefoniert.

    Mal schauen, ob ich nächste Woche was neues/aktuelles dazu weiß bzw. der Loftsound-Mitarbeiter von Herrn Isenberg diesbezüglich etwas in Erfahrung bringen kann (heute, habe sich dort nur der Anrufbeantworter gemeldet).


    Beste Grüße

    Bernhard

  • Morgen rufe ich wieder bei Loftsound an (Deine Nachfrage ist durchaus berechtigt!).

    Ein Rückruf bei mir (das hatten wir verg. Freitag mal so vorgesehen, als ich mit Loftsound telefonierte), ist Loftsound-seitig bisher nicht erfolgt (und bestimmt nicht, weil die 'pennen' - diesen Eindruck machte der Loftsound-Mitarbeiter überhaupt nicht!), sondern höchstwahrscheinlich deshalb, weil's Isenberg- also Vertriebs-seitig, nix neues gibt.

    Na gut - wir werden sehen.


    So ein bisschen, muß ich Costa's seinerzeitigem 'französischen laissez-faire - Vorwurf,' in dem Zusammenhang ja schon zustimmen!

    So gewinnt man keine Kunden!


    Zudem: Wenn man sich Lavardin's Seite anschaut, dann ist die in jüngster Zeit nicht ein einziges Mal geupdatet worden - Stand, wie im verg. Jahr schon: http://www.lavardin.com/lavardin-entrepriseE.html

    Klickt man z. B. 'ITx' an, so bekommt man Info's zum Vorgänger 'IT' - desgl. beim ITx-20, wo man dann Info's zum ITx-15 angezeigt bekommt - klickt man auf 'NEWS', so erhält man schon welche....: Von 2018, 17, 16, 15, 14, 13, 12, 11......

    Wie gesagt - siehe oben.


    Beste Grüße

    Bernhard

  • So ein bisschen, muß ich Costa's seinerzeitigem 'französischen laissez-faire - Vorwurf,' in dem Zusammenhang ja schon zustimmen!

    So gewinnt man keine Kunden!

    Naja, im eigenen Selbstverständnis - und der "Vorwurf" dokumentiert ja genau das - muss man sich das einfach erlauben dürfen. :D:D:D


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)


    Just Listen

  • Hallo JoDeKo,


    ja - du hast jetzt gut Lachen - na, ich gönn's dir - dein neues Logo beweist es(!)

    Ja, mal schauen - ich gebe der Sache mit dem ITx schon noch 'ne ganze Weile - ganz klar.

    Aber wenn's dann nix wird.......laufe ich vielleicht auch noch über. ;-)

    Ich konnte übrigens meinen Leben CS-600X erfolgreich, für genau den Betrag, den ich auch angesetzt hatte, verkaufen.

    Nicht, daß er nicht gut geklungen hätte - trotzdem (und da geht es mir so, wie dir), möchte ich nun doch gerne wieder einen Transistor-Vollverstärker.

    Wobei noch eine weitere High-End-Marke (die hier bisher leider nur bezüglich der Vintage-Amps eine Rolle spielte - aber die Aktuellen klingen wirklich auch ganz hervorragend!) für mich interessant wäre - mit den beiden Modellen(!): https://www.stereo.de/hifi-tes…kt/luxman-l-590-ax-ii-960

    und:

    https://www.stereo.de/hifi-test/produkt/luxman-l-509-x-1494

    (ich glaube, kein Einziger hier, hat einen der neuen/aktuellen Luxman-Amps, oder? Interessant sind die auf jeden Fall auch!

    Und sollen ebenfalls sehr gut mit Spendor und Harbeth harmonieren).


    Aber wie gesagt: Erstmal bleibe ich am Lavardin ITx dran - das sollte doch bis Mai etwas werden.


    Wenn IHR wüßtet.....womit ich momentan höre ;-))

    Und gar nicht mal soo schlecht...! (vlt. setz' ich morgen mal ein aktuelles Foto rein.)


    Beste Grüße

    Bernhard

  • Hallo Benrhard,


    ja, der deutsche Vertrieb hat offensichtlich seinen Weg gefunden, um mit etwaigen Unzuverlässigkeiten - das zieht sich ja heutzutage bis in die unterste Ebene der Zulieferketten durch - so umzugehen, dass man lieferfähig bleibt. Kostet etwas - aber wenn man sich den Weg anschaut, dann ist das ganz schön clever und auch der Hersteller leistet seinen Beitrag dazu - aber führt eben zu einer Lieferfähigkeit, nicht zu unterschätzen.


    Beste Grüße


    Jo


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)


    Just Listen

  • Mein Eindruck nach wochenlangem Warten war, dass es wohl eine unübersichtliche Lieferantensituation in F gibt. Und da ein Gerät "extra für Sie" nach Bestellung gefertigt wird, müssen die wohl erst die Einzelteile zusammenklauben? :)


    Meine ISxReference-Neugerät-Pläne haben sich ja leider zerschlagen. Letztlich hatte ich den gleichen Höreindruck wie JoDeKo: sehr sauber, sehr flüssig, angenehm+ unaufdringlich. Das hat schon was! Aber im Grundton+Bass einfach zu wenig Fülle bzw. sehr sehr von der Aufnahme abhängig, das muss schon passen und einrasten je nach Platte. Also kein Allrounder wie ZB ein Supernait.


    Trotzdem werde ich mir doch irgendwann mal einen günstigen Gebrauchten zulegen. Neu finde ich einfach zu teuer. Die Teile sind Spezialisten wie manche Röhren,


    Gruss Costa


    PS Whow, :D whow und abermals whow, was ist denn das für ein Avatar, Michael?

    --------------------------------------------------------

  • Ja, hatte ich gestern auch gesehen ( https://www.audio-markt.de/mar…op-of-the-line-1916132068 )

    - ein preiswerter ITx ja ebenso ( https://www.audio-markt.de/mar…reat-condition-1457343732 ).


    Würde ich beides, trotz interessanter Preise, nicht machen; ein gebrauchtes Gerät aus Spanien oder Finnland zu kaufen - nein(!)

    Lieber neu beim deutschen Fachhandel mit Garantie - dann ist man auf der sicheren Seite.


    Denn sollte sich an einem der beiden Gebrauchten dann zuhause auch nur irgendwas als doch nicht 100%ig herausstellen, oder in absehbarer Zeit kaputt gehn, dann schmilzen die Preisvorteile ganz schnell dahin bzw. werden zur Makulatur - und der Ärger beginnt....


    Zudem - was den ITx anbelangt - bei den nun aktuell produzierten Geräten aus diesem Jahr ja nochmal eine Verbesserung umgesetzt wurde - lt. Info von Lavardin-Industries (siehe Beitrag Nr.: 173 auf Seite 9).


    Beste Grüße

    Bernhard

  • Hi,


    habe jetzt im UK PinkFishMedium Forum einige interessante Infos gelesen-siehe Link von LP-Fan.

    Es war wohl so, dass es einen genialen Entwickler gab in den ersten Jahren. Die Geräte klangen sehr musikalisch, waren aber störanfällig. Dann starb der Entwickler. Die Pläne hatte er in seinem Kopf :) . Nach seinem Tod überarbeitete das Team die Geräte. Sie waren jetzt standfester, aber nicht mehr so musikalisch wie die erste Serie.


    Wenn man ein Gebrauchtgerät kaufen will, ist das nicht ganz uninteressant zu wissen. Man müsste jetzt noch genauer wissen, wann der Wechsel war.


    Die Firma ist wohl etwas "eigen"....

    Mit einem Gerät aus Spanien oder sonst wo ohne Vertriebsbezug hier wollte ich da nicht anwackeln wenn was kaputt ist....


    Gruß

    Costa

    --------------------------------------------------------

  • Ich hatte vor vielen Jahren schon einmal einen gebrauchten IT günstig zwecks Test gekauft. Hatte mir nicht gefallen und konnte ihn zum guten Kurs weiter verkaufen.


    Nun, nach Jahren, hatte ich den ISX Reference getestet und gleich behalten. Er spielt deutlich besser als der damalige IT (sollte vom Alter her noch ein Gerät vom ursprünglichem Entwickler gewesen sein).


    Von daher kann ich eine solchen Aussage nicht bestätigen und würde den Informationen von Pinkfishmedia wahrlich nicht all zu viel Bedeutung beimessen.


    Bei mir hat der ISX immerhin Monoblöcke im Preisbereich von ca. 15000 Euro abgelöst.


    Ich werde definitiv auch noch den ITX testen und ggf. zeitnah nochmal upgraden.

  • Von daher kann ich eine solchen Aussage nicht bestätigen und würde den Informationen von Pinkfishmedia wahrlich nicht all zu viel Bedeutung beimessen?

    Welchen Informationen genau?

    Das der Verstärker kaputt gegangen ist oder dass er nicht repariert werden kann?

    Gruß Horst

  • Es gab bei Loftsoud mal früher Kritiken von Laverdin Besitzer

    Die fanden die ersten Geräte klanglich besser, Richtung Röhre


    Insofern zu den weiter voran geschriebenen vielleicht ein Zusammenhang

    Hatte ja auch einen, war schon zufrieden, im nachhinein gesehen kein Verlust ihn wieder verkauft zu haben


    Geblieben ist der Acoustic Masterpiece AH 201H und der Laverdin musste gehen


    Kann aber durchaus verstehen, wenn für einen das passt, sich da fest zu beissen

    nMm, nicht mehr


    Grüße

  • Meine Monoendstufen waren vorher 300B Röhren.


    Ich empfinde des ISX Reference tatsächlich als das beste auch zwei Welten. Er hat eindeutig einen röhrenartigen "Sound" und dabei die bessere Basskontrolle.


    Und eine Reparatur kann bei jedem Hersteller mal anfallen.... und ggf. nach der Garantie einen wirtschaftlichen Totalschaden darstellen....


    und bis auf den einen Beitrag bei Pinkfishmedia habe ich keine weiteren Hinweise auf technische Probleme mit den Verstärkern finden können.


    Falls jemand einen Hersteller kennt über den im Netz nicht auch mal negativ berichtet wird, könnte es daran liegen, dass er keine nennenswerten Stückzahlen verkauft.


    Ich sehe diese negativen Wellen jedenfalls gelassen und freue mich lieber über die klanglichen Qualitäten des Verstärkers.