Erfahrungen mit "Conditioner" Audioquest Niagara, PS Audio P 10 etc.

  • Hallo Forum,


    ich habe bisher eigentlich mit großer Zufriedenheit die im Titel genannten Geräte eingesetzt (aktuell Niagara). Jetzt musste ich aber feststellen, dass sie sich wohl nicht mit jeder Maschine (hier konkret Nagra Classic Phono) "vertragen"; es kommt zu kurzen Aussetzern des Signals (wohl Schutzschaltung im Nagra) und auch, wenn auch nur im geringen Maße, zu Klangeinbußen. Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

    lg

    ih

    AAA Mitglied

    Edited once, last by Hamecher ().

  • Habe aus eben diesen Gründen irgendwann fast alle meine passiven/aktiven Filter rausgeworfen. Ab einem gewissen Geräte level und Baujahr der Verbraucher haben diese selber bereits sehr aufwendige Netzaufbereitungen integriert. Schaltet man aber solche Baugruppen hintereinander, wird das Netz nicht besser sondern auf Grund der Wechselwirkungen eher schlechter, dies kann sogar soweit gehen, dass es zu konkreten Fehlfunktionen kommen kann.


    Bei mir spielen aktuell der Furutech 6E Netzverteiler für analoge Geräte sowie die neue Vibex Leiste für digitale Geräte. Vor der Vibex habe ich einen leistungsfähigen Transparent Trenntrafo, der den digitalen Zweig vom analogen trennt. Der Transparent ist somit mein letztes passives Filterelement, welches verblieben ist.


    Gruss

    Juergen





    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Bei so nem edlen 3k teuren Baustein von so renomierter herkunft zumindest ungewöhnlich, egal wo´s herkommt.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Hi Juergen,

    hast du einen Link zu dem Transparent Trenntrafo?


    Danke.

    link leider nicht, ist schon was älter,

    nennt sich:


    Transparent Powerisolator XL

    hat mal ca 3k gekostet, gibt es nun gebraucht entsprechend günstiger.

    Ist von der Schaltung ähnlich des günstigen


    PS -Audio Ultimate outlet


    klingt aber besser.


    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • ist primär eine solche Spule drin.

    wurde auf der damaligen URL als Trenntrafo beworben.


    Gruss

    Juergen



    Unknown.jpeg

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Übersetzungsfehler?

    Das ist kein Trenntrafo.

    Das ist eine Gleichtaktunterdrückungsdrossel.


    So etwas is in den meisten Netzfiltern drin.

    Z.B. http://www.thel-audioworld.de/…Netzfilter/Netzfilter.htm

    Je nachdem kann die auch eine Spur größer ausfallen als bei Thel.


    Dass es nicht sinnvoll ist Netzfilter hintereinander zu schalten, hat Matej ( hoerohr ) auch schon mal in einem Thread über den Bau einer "Filterbox" geschrieben.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Übersetzungsfehler?

    möglicherweise.


    Auf jeden Fall funktioniert das Gerät an dieser Stelle gut und macht, was es soll.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hallo Frank

    Danke für den Hinweis auf den Thel Netzfilter.

    Ich habe mir mal den Komplettaufbau für 5 Netzfilter EMI 306,1 DC-Filter DCF 10,Gehäuse,5 Steckdosen und Kleinteile durchgerechnet.(Wie abgebildet)

    Ich komme auf ca. 670 €.

    Die Frage ist ,kann ich meine 20 Jahre alte HMS Leiste ersetzen ?

    Und auch verbessern ?

    Hat jemand mit Thel Netzfiltern Erfahrung gesammelt ?

    Gruss

    Werner

  • Werner2


    Steffen baltaman hat die Thel Filter im Einsatz.

    Matej hoerohr hat auch andere Filter mal näher betrachtet. Und wimre auch die Problematik mit 2 hintereinander geschalteten Filtern.

    Wenn du Fotos vom Innenleben der HMS Leiste einstellst, wäre eine Einschätzung eher möglich.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Hallo zusammen,


    Leider ist Michael ( mvd) hier, möglichweise infolge seiner Sperrung, seit nunmehr fast einem Jahr verstummt. Er hatte damals, als das Thema "Netzfilter" intensiv diskutiert wurde, sehr konstruktive und hilfreiche Beiträge geleistet.


    Ich habe aktuell drei EMI-306 im Einsatz und finde diese Netzfilter je vor meinem Line-Pre und den beiden 300B-Monos weiterhin klasse. Für Beschreibungen zu klanglichen Auswirkungen sei auf die SuFu verwiesen.


    Die Internetseite von Thel halte ich hinsichtlich einer Beschreibung dessen, was die von Hr. Hartwig angebotenen Filter leisten, sehr lesenswert. Dort wird eine serielle Verwendung mehrerer Filter bereits seit Jahren als potentiell kritisch thematisiert.


    Die Stromversorgung meiner Anlage erfolgt zunächst über einen primärseitig DC-gefilterten Störschutztrafo, der DC-Netzanteile von der Anlage fernhalten soll und (offenbar) zudem symmetrierend wirkt. Das DC-Filter auf der Primärseite soll Verzerrungen des Netzsinus vermeiden, damit der Anlage sekundärseitig ein reiner Sinus bereit steht.

    Am Störschutztrafo hängt die Netzleiste. Hieran dann die oben erwähnten drei EMI-306. Durch die Verwendung eines Filters direkt vor dem betreffenden Gerät werden mögliche Rückwärtsreflektionen vermieden, die sich ergeben könnten, wenn ein Filter vor mehreren Geräten (z.B. Filterleiste) verwendet wird.


    Viele Grüße

    Steffen

    And if you tolerate this

    then your children will be next

  • Ein Trenntrafo führt den Schutzleiter nicht mit, da er ja vom normalen Netz mit Schutzleiterbezug trennen soll. Deshalb gibt es bei den entsprechenden Trafos Hinweise das der Schutzleiter nicht angeschlossen ist bzw. wird eine Steckdose ohne Schutzleitermöglichkeit verwendet. Wird nach solch einem Trafo ein Filter mit Schutzleiterbezug eingesetzt, so besteht aus meiner Sicht nur eine eingeschränkte FIlterfunktion. Vielleicht kann Michael ( mvd) etwas dazu schreiben.

    OT Frage: Weshalb wurd Michael gesperrt?

    VG

    jokeramik