Baubericht, Eckhorn 18 MK2 mit HH Celeste

  • Ich beschäftige mich gerade mit der Dämmung des Mitteltonvolumens meiner Celesten 1512 Chassis. Bei meinen Alcones die ihr auf den Bildern sieht bin ich immer super zufrieden ohne Dämmung ausgekommen ( Geschlossen um die 14 Liter ) da ich jetzt aber ein Geschlossenes Volumen von 45 Litern habe bin ich am überlegen ein Mindestmaß an Dämmung einzubauen. Sämtliche Innenwände des Mitteltöner Volumen würde ich schon mal mit Nadelfilz oder Polyesterflies in 10 mm Stärke beschichten. Was meint ihr so ? Welche materialien sind besonders gut im Tiefmittelton bis Mittelton einsetzbar ? (Trennung von 110 Hz bis 2,5 Khz) Bedarf es grundsätzlich überhaupt zwingend Dämmung ?


    Gruß

    Philipp

  • Hallo Philipp,

    bei einem so grossem Gehäuse von 45 Litern muss man schon etwas bedämpfen. Vor allem wenn es ein rechtwinkliges Gehäuse ist. Ich habe ganz gute Erfahrung mit Gehäusen gemacht, die hinten spitz zulaufen und insgesamt noch leicht unsymmetrisch sind. Boden und Deckel sind aber trotzdem plan. Das ergibt deutlich weniger Resonanzen im Inneren als in einem rechteckigem Gehäuse. Eine leichte Bekämpfung mit Noppenschaum und etwas Wolle ist aber trotzdem noch von Vorteil. Beachten sollte man noch, das keine Dämmwolle in direkter Nähe des LSP-Korbes ist. Besser so 5 - 7 cm Abstand halten.

    Hier mal ein Bild von so einem Gehäuse:

    DSC08287 Kopie.jpg


    Viele Grüsse

    Jürgen

  • Hallo Jürgen


    Die Form zu ändern ist leider nicht mehr möglich, Noppenschaumstoff ? Dachte den würde mann eher im Bassbereich einsetzen ?


    Interessantes Bild was wird das später ? :)


    PS. anbei noch eine Zeichnung des Aufbaus meiner Mitteltönerkammer.


    Gruß

    Philipp

  • Interessantes Bild was wird das später ?

    Hallo Philipp,

    ganz später evtl. man ein 3- oder 4-Wege System. Als Prototypen baue ich erstmal jeden Treiber in ein eigenes Gehäuse ein. Evtl. kommt dann noch im Mittenbereich ein konisches Horn davor und im Hochton entweder Hörner oder eine Kalotte. Im Bass auch evtl. ein Dipol. Im Moment herrscht leider etwas Holzmangel aus bekannten Gründen. Ansonsten höre ich immer wieder in verschiedene Kombinationen rein. Wenn am Ende dann mal ein oder zwei Kombinationen stehen baue ich die komplett neu auf.

    Zu deiner Mitteltönerkammer: Da würde ich die Rückwand gut bedämpfen, damit da keine Reflexion zurück auf die Membran kommt. Die Stufe in der Seitenwand könnte die Resonanzen zwischen den Seitenwänden etwas verwischen. Auch interessant.

    VG Jürgen

  • Es geht endlich mal wieder vorwärts ! Die Satteliten sind jetzt auch fertig und haben schon mal auf den Eckhörnern ihren Platz bezogen, morgen stelle ich dann noch die externen Frequenzweichen fertig und dann kann es losgehen :) Die Eckhörner sind mittlerweile auch schon gut eingespielt und als nächstes folgen dann noch eine DSP Weiche für die Eckhörner und die untere Abtrennung der Satteliten zu den Eckhörnern.

  • Es ist endlich vollbracht ! ^^


    Die Lautsprecher stehen und sind auch schon etwas eingespielt, die Eckhörner brauchten gefühlt so um die 4 bis 5 Tage bis sie das gröbste hinter sich hatten der Bass wurde in dieser Zeit immer natürlicher, Harmonischer und Tiefer. Die Tops haben jetzt auch schon 3 bis 4 Tage an Einspielzeit hinter sich und werden immer noch stetig etwas geschmeidiger im Klang. Zum Klang, was soll ich sagen ? Super, genau das was ich gesucht habe Livehaftigkeit, lockerheit bis in die wirklich sehr Höchstenpegelregionen ( ich kenne jetzt einige Resonanzstellen in dem Dach meines Hauses die man bei laufender Musik nur auf der Strasse hört ! :D ) aber auch bei leisesten und feinsten tönen fein verästelter detailierter klang. Ich bin aber dennoch noch nicht am ende der Reise, bei sehr hohen Lautstärken und je nach Materiel fängt das Hochtonhorn z.B leicht an zu kreischen und der Bass z.B klingt manchmal recht wellig und je nach Quelle und Material etwas zu nervös und ungleichmäßig, das wird mein Mini DSP Nano Digi in den nächsten wochen denke ich mal bestimmt noch gut wegbügeln können. Ich werde natürlich Berichten !

  • Hallo Philipp,

    habe deinen Baubericht gerade erst gelesen und finde ihn sehr geil :) .

    Ich bin auch gerade dabei, mit einem MAX Clone in den Bereich Hörner einzusteigen. Wo wohnst du denn?

    Gruß Frank

  • Kein Interesse mehr an dem Thema ?

    Doch, doch! Ist halt kein Mainstream-Thema hier im Forum - schuhkartongrosse Monitore finden hier mehr Traffic! :rolleyes:


    Mach mal schön weit - und vielleicht noch Bilder ohne so viel Gegenlicht 😉


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Hallo Philipp!

    Ich bin auch gerade erst auf den thread getroffen. Super!!!

    Ich habe noch nie… ne doch bei meiner ersten Schneider-Anlage, 1976, Fertigboxen/ Lautsprecher gehört. Immer Selbstbauten. Ich finde es toll, dass es noch Leute wie Dich gibt. Leider ist das Audio-Diskussion Forum, wo sich die „ Bekloppten“ traffen eingeschlafen und eingestellt.

    Mach weiter so :thumbup:

    Glückauf

    Andreas

    Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen."


    Theresia von Avila


    Edited once, last by AndreasL ().