LP12 Majik mit KRANE oder MAJIK (Jelco) Tonarm?

  • Guten Tag!

    Nach einigem Überlegen möchte ich einen LP12 neu erwerben.
    Es soll die einfache Ausführung MAJIK werden, verbessert durch LINGO 4 und TRAMPOLIN 2.

    Eigentlich dachte ich, dass seit November der Plattenspieler mit dem neuen KRANE-Arm von Clearaudio
    ausgeliefert wird (auch wenn es noch einige Restexemplare mit dem Project-Tonarm gibt, den ich jedoch
    nicht möchte).

    Nun wurde mir jedoch angeboten, dass ich entweder den MAJIK mit dem neuen Krane-Arm nehmen kann
    (Basispreis 4105,-- EUR) oder ein neues Exemplar aus einem Restbestand mit dem Majik-Tonarm von Jelco
    zum Preis von 3485,-- EUR. Eigentlich dachte ich, dieser sei komplett ausverkauft.

    Hat hier jemand schon die Gelegenheit gehabt, den LP12 mit dem neuen KRANE-Tonarm zu hören, gerade auch im Vergleich zum Jelco-Tonarm? Im neuen Stereo-Magazin wird der Krane-Arm sehr gelobt; jedoch haben sich hier auch User zu dem Jelco-Tonarm sehr positiv geäußert.

    Ich frage mich auch, ob der Krane-Tonarm den Aufpreis von 620 EUR rechtfertigt.





  • In der aktuellen Audio oder Stereoplay ist man auch voll des Lobes darüber.

    Einzig mir gefällt der Krane Arm überhaupt nicht.... da würde ich nicht mit glücklich...

    Liebe Grüße


    Tom

  • Ich kann dir jetzt nicht wirklich helfen aber meiner höchst subjektiven Meinung nach paßt der Jelco optisch dramatisch besser zum Linn, den Krane Arm finde ich optisch wenig ansprechend.

    Wenn der Majik mit Jelco ein übrig gebliebenes Lagergerät sein sollte, frag nach ob schon das neue Karussel Lager verbaut ist.


    Gruß

    Sascha

    Musikraum im Keller (Maße 6,01x4,05x2,25m)-HMS Wandsteckdose-Fischaudio Filterleiste-Amazon1-Feickert10.5-Shelter 501 MK2 an Goldnote PH10
    Trigon Recall mit Update - Arcus Anniversary Preamp - Trigon Dwarf - Q-Acoustics Concept 500

  • Einzig mir gefällt der Krane Arm überhaupt nicht.... da würde ich nicht mit glücklich...

    Das stimmt allerdings. Vor allem der vordere Teil sieht ziemlich grobschlächtig aus.

    Wenn der Arm so viel besser ist, würde ich das und auch den Kaufpreis in Kauf nehmen - nicht aber, wenn es klanglich keinen oder kaum Mehrwert hat.

  • Ich kann mein Urteil auch nur optisch begründen. Der Jelco ist tatsächlich "dramatisch" schöner auf einen LP12. Insofern würde ich jedenfalls mit einem Jelco starten.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)


    Just Listen

  • Keiner der beiden Arme hat ein Wechselheadshell.

    Allerdings ist das Justieren beim Krane etwas einfacher und komfortabler durch das "3-Punkt-Headshell".


    LG, Holger


    Transrotor Fat Bob S TMD, Schröder No.2, Ortofon Cadenza Bronze, TR800,

    Zyx Ultimate 100, Dr. Fuß , Symphonic Line RG10 MK4 Ref,

    Sehring 702 SE

    Okki Nokki mk2

  • Hallo,

    Ich kann dir jetzt nicht wirklich helfen aber meiner höchst subjektiven Meinung nach paßt der Jelco optisch dramatisch besser zum Linn, den Krane Arm finde ich optisch wenig ansprechend.

    Wenn der Majik mit Jelco ein übrig gebliebenes Lagergerät sein sollte, frag nach ob schon das neue Karussel Lager verbaut ist.


    Gruß

    Sascha

    Ein Kumpel kaufte auch mal eine LP 12 Majik, diesen rüstete er nach und nach zum Akurate auf.

    Er hatte den Project-Arm drauf. Wir fanden, dass der Akito sich klanglich weitaus stärker bemerkbar machte, als das Lingo. Darum vielleicht gleich einen Akito und mit dem Lingo warten.

    Vor einigen Wochen ließ er das Karousel-Lager einbauen und war danach enttäuscht. Ich habs leider noch nicht gehört. Er sagte am Tel zu mir, dass es damit immer weniger nach Plattenspieler klingt. Wir waren mal zu einer Vorführung beim Linn-Händler. Majik, Akurate, Klimax - uns gefiel der Aku am besten, an 2. Stelle kam der Majik. Für mich klang der Klimax mit all seinen Einbauten wie ein CD-Player. Zuviel des Guten.


    Gruß, Peter

  • Vielen Dank schon einmal.
    Das mit der Justage ist für mich weniger ein Problem, da ich einen Wechsel
    ohnehin nicht selbst vornehmen würde.

    Pjotr
    In der Tat sind der Akito-Tonarm und das Lingo4-Netzteil preislich in etwa auf eine Ebene.
    Leider kann ich mit dem Akito keine 45er abspielen, mit dem Lingo schon :saint: (es sei denn,
    ich nehme den Plattenteller ab).
    Das Lingo hat bei mir rein praktische Gründe. Die klangliche Verbesserung (ich weiß es nicht, ich habe es noch nicht selbst gehört) nehme ich dann in Kauf.

  • Also, meine ganz klare Meinung. Stromversorgung vor Tonarm. Das ist der größere Schritt.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)


    Just Listen

  • Wenn der Majik mit Pro-Ject Arm das neue Karousel-Lager hat, würde ich den nehmen und die gesparten € 620,- für das bessere Subchassis Kore ansparen.

    Linn LP12 (Karousel)/Keel/Radikal/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Achso, mein Kore geht bald günstig weg. :D


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)


    Just Listen

  • Lässt du dir jetzt auch das Linn Fika einbauen? 8o

    Natürlich! Kaffee und Kuchen passen gut zur Musik 8o

    Linn LP12 (Karousel)/Keel/Radikal/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Der Jelco-Arm ist es ja, nicht der ProJect.

    Wenn der Lockdown vorbei ist, werde ich beide Varianten mal probehören.

    Natürlich! :)

    Linn LP12 (Karousel)/Keel/Radikal/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Moin,

    auf der Internetseite vom Klangstudio Pohl wird derzeit ein LP12 Vorführer in Walnuss mit unter 10 Std. Spieldauer für 2850,- EUR angeboten. Zwar mit dem Carbon Tonarm von ProJect aber der Preis ist natürlich super. Da wäre das erste Update schon halb bezahlt. Ob das Karousel Lager eingebaut ist weiß ich nicht. Ich würde das Lingo 4 gleich mit verhandeln und schon hast Du eine sehr gute Basis für Kore und Akito Updates.

    Gruß Guido

  • Moin,

    auf der Internetseite vom Klangstudio Pohl wird derzeit ein LP12 Vorführer in Walnuss mit unter 10 Std. Spieldauer für 2850,- EUR angeboten. Zwar mit dem Carbon Tonarm von ProJect aber der Preis ist natürlich super. Da wäre das erste Update schon halb bezahlt. Ob das Karousel Lager eingebaut ist weiß ich nicht. Ich würde das Lingo 4 gleich mit verhandeln und schon hast Du eine sehr gute Basis für Kore und Akito Updates.

    Das ist natürlich sehr attraktiv, vielen Dank für den Tipp.
    Ich darf alles mögliche an Hifi für's Wohnzimmer anschaffen,
    solange es schwarz oder weiß ist (sagt die Frau).

    Walnuss würde nur als Bodenbelag akzeptiert. :sorry: