Platine Verdier - die Legende lebt

  • Balou

    Ich habe einen dps, weil ich den auch gut finde, weil ich Boxen von Willi Bauer habe, weil ich Willi vor ca. 25 Jahren kennengelernt habe und schätze und ein gewisses Vertrauen in seine Aussagen habe und weil mir ein gebrauchter dps zu einem passenden Preis unter gekommen war. Außerdem ist der dps ein No-bastel-Plattenspieler. Das ist ein Vorteil gegenüber der Verdier. Zumindest ist das meine Wahrnehmung.

    Und jetzt zurück zur Verdier.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Die PV wurde vor zig Jahren von 'Das Ohr' gehypt. Seitdem ist sie sowas wie ein Mythos. Sie ist sicherlich gut, aber ich wüßte jetzt nicht was sie meilenweit über andere gute LW hinweg heben sollte.

    Die luftgefederten Füße, der luft- bzw. ölgelagerte (PV bzw. NPV) Teller und: die absolut überragende Preisstabilität .... ;)


    Die ersten beiden Punkte gibt es auch bei anderen Laufwerken, aber nur bei sehr wenigen. Denen fehlt idR der Werterhalt.


    Jeder kann und soll machen, was er will - aber ich wundere mich jedes Mal, wenn sich hier Leute über neue Plattenspieler für 4k - 8k beraten lassen. Eine Verdier kann es vielleicht besser, ganz sicher aber nicht schlechter. Man bekommt sie aus erster Hand für ca. 4,5k und wird sie nach 8 Jahren auch wieder für diesen Preis los. Das ist im Bereich Laufwerke doch fast einzigartig.


    Nicht falsch verstehen, ich finde nen Rega P9, nen dps oder nen Garrard auch super und noch einige andere. Aber die Verdier ist aus meiner Sicht in der Summe der Vor- und Nachteile doch recht einzigartig.


    Beste Grüße

    Sören

  • No-bastel-Plattenspieler. Das ist ein Vorteil gegenüber der Verdier.

    Auch eine PV kann man ohne jedes Gebastel betreiben, Akku dran und ein paar

    Matten und Fäden ausprobiert, das wars seit `90.

    A good song takes on more meaning as the years pass by.

    Bruce Springsteen



  • unglaublich gute Rumpelwerte von über 90db. Kein anderes Laufwerk erreichte das.

    Da möchte ich sehr höflich widersprechen.

    Die Laufgeräusche in unserm Laufwerk sind so gut wie nicht messbar.


    Aber nun bitte wieder weiter mit PV und NPV


    LG Rainer

  • Deine dreht hier unbeirrbar weiter😊... Ich finde die Optik auch außergewöhnlich anziehend...

    „Doubt everything...“

  • Meine PV ist auch unverbastelt und fast 30a fester Bestandteil der Anlage. Der Ölverbrauch ist minimal, da die ersten Exemplare noch enger tolerierte Lager hatten als die Nachfolger - die dann allerdings auch nicht mehr festliefen.



    Mir gefallen auch andere Laufwerke sehr gut, z.B. Thorens, Micro, TechDas, TW, Feickert usw. u.s.f., die bestimmt nicht schlechter spielen/klingen ... vielleicht anders.


    Also, Freunde des drehenden Tellers, alles kein Dogma, sondern nur Hobby. 8)

  • Aber die Verdier ist aus meiner Sicht in der Summe der Vor- und Nachteile doch recht einzigartig.

    Das mag ja alles sein, aber ich z.B. finde sie optisch einfach nicht ansprechend. Allein schon der wilde Materialmix, den man immer wieder sieht, das ist mir zu bunt. Hinzu kommt, sie braucht recht viel Platz und auf das Gedödel mit dem String hätte ich auch keinen Bock. Mag ja sein, dass sie nicht schlechter spielt als manch teueres Laufwerk, aber da gibt es etliche, die ich deutlich schöner finde und am Ende hört das Auge eben doch mit. Es gibt natürlich Anlagen, da passt sie auch optisch super rein, aber das würde ich bei mir nicht so sehen.



    die absolut überragende Preisstabilität ....


    Das Argument hört man immer wieder, ist für mich aber völlig irrelevant. Es ist mir völlig wumpe, wieviel ich in 10 Jahren dafür bekommen könnte, eine Anlage ist ja keine Wertanlage, solche Überlegungen lenken nur vom Genießen ab.


    Gruß


    Dirk

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Die ist so günstig, weil das meines erachtens Irgendetwas aus Bauteilen der PV zusammengebautes Laufwerk ist, aber keine PV.

    Danke Fred!

    Sowas habe ich mir gedacht. Sieht auch irgendwie anders aus im Detail.


    LG, Holger


    Transrotor Fat Bob S TMD, Schröder No.2, Ortofon Cadenza Bronze, TR800,

    Zyx Yatra, Dr. Fuß , Symphonic Line RG10 MK4 Ref, Sehring 702 SE

  • Die PV wurde vor zig Jahren von 'Das Ohr' gehypt. Seitdem ist sie sowas wie ein Mythos. Sie ist sicherlich gut, aber ich wüßte jetzt nicht was sie meilenweit über andere gute LW hinweg heben sollte.

    Na ja, gerade erwähnte der Professor einen damals von Stereoplay so noch nie gemessenen Rumpelwert, möglicherweise hat diagonal dazu der Erbauer ja eine art ideale Geometrie für sein Werk erdacht, und das Luft/Magnetlager tut sein übriges.

    Über die Jahre hier gab es übrigens hin und wieder Einladungen zu Hörabende seitens der Prominenz wenn jemand mal eine PV sein eigen nannte, allen voran Uwe (leider gesperrt) hat das wohl gerne mit leidenschaft gemacht.

    Wenn jemand einen so großen Erfahrungsschatz hat muss das Laufwerk vielleicht doch was besonderes sein, also ich vermute das abgeleitet davon jetzt einfach mal, andererseits hat das ja Karl und Ludwig wiederlegt.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


    The post was edited 1 time, last by volkmar II ().

  • bei mir steht eine PV schon lange auf der Wunschliste für eine meiner geplanten Vintage Anlage. Bis jetzt haben mir die set ups mit PV immer gut gefallen, insofern freue ich mich darauf, mal irgendwann eine bei mir zu begrüssen. Einen SME 3012 R habe ich bereits, ein String ist auf schon auf der Rolle, insofern fehlt nur noch die PV.

    Aktiv suchen tue ich derzeit nicht, die schönsten Sachen findet man zumeist per Zufall :-)

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Da AFAIK niemand gezwungen wird sich eine PV hinzustellen möchte ich dieses Stöckchen

    an alle bisherigen und auch zukünftigen Designbasher in diesem Thread final beantworten:


    Wenn die PV nicht gefällt dann kauft euch halt stattdessen einen Transrotor! :D

    A good song takes on more meaning as the years pass by.

    Bruce Springsteen



  • Hinzu kommt, sie braucht recht viel Platz und auf das Gedödel mit dem String hätte ich auch keinen Bock.

    Das mit dem Platz (Und dem Gewicht!) und dem "Gedödel" hat mich dann auch vom RX 5000 weg und nicht zur PV gebracht.


    Kompakte, "fertige" Laufwerke haben eben für mich mittlerweile mehr Vorteile, und ich kann meinen Spieltrieb woanders befriedigen.


    Aber wenn man den Platz hat und am Laufwerk immer mal wieder was ausprobieren möchte, ist die PV (ebenso wie der 5000) eine feine Gelegenheit. Allein beim Antriebsriemen: Vom weißen Zwirn über Angelschnur bis zum Tape undsofort ... Ich hab jetzt noch Zeug rumliegen, glaub ich.


    Gruß, Michael

  • Da AFAIK niemand gezwungen wird sich eine PV hinzustellen möchte ich dieses Stöckchen

    an alle bisherigen und auch zukünftigen Designbasher in diesem Thread final beantworten:


    Wenn die PV nicht gefällt dann kauft euch halt stattdessen einen Transrotor!


    Ganz schön dünnhäutig, wenn man so auf eine dezent vorgetragene andere Sicht reagieren muss... Und warum du da jetzt Transotor mit reinziehen musst? Jetzt vielleicht noch einen LP 12 erwähnen und sich dann beschweren, dass alles wieder aus dem Ruder läuft. ^^

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Moin,


    :sorry:......=O


    Es gibt was Laufwerk angeht nichts besseres als ein Thorens vor 1976:heul:


    So ein PV hatte ich schon viele Jahre auf dem Schirm, hat leider nie sein sollen.

    Jetzt bin ich zu Alt für sowas:wacko:....das Leben geht weiter hoffe ich doch.


    Grüße zum Sonntagabend

    Arnold

    ...:meld:es kommt nix besseres nach... :heul: