Platine Verdier - die Legende lebt

  • ... übrigens, weil an anderer Stelle gefragt wurde, ob schon mal jemand einen H&P Ulysses gegen eine PV verglichen hat, ich habe einen H&P Ulysses besessen - wie ich so manches Großkalibriges im Laufe der Zeit verglichen habe: Raven & Co. lassen grüßen. Wen's interessiert, der kann mich anschreiben.

  • Hallo Fred,


    eben andere Leinenfäden als Toulemonde.

    Außerdem hatte mir Herr Aschenbrenner mal etwas in der Art empfohlen

    IMG_6322.jpg


    Weiß nicht mehr ob genau diesen, zumindest ähnlich. Kam ich auch gut mit zurecht (doppelt nehmen).

    Favorit bleibt der in #316/18.


    LG, Tom

  • Hallo,


    ich muss sagen, wenn man sich aus anderen Gefilden der PV nähert, besonders der mit Gehwegplatte und möglicherweise supoptimalem Antrieb - da merkt man doch, dass man es mit einer Persönlichkeit zu tun hat. Besonders das noch etwas "Rohe" der verbauten Materialien hat es mir angetan.


    Ähnlich geht es mir mit den Nottingham-Laufwerken mit den marmorierten Basen von damals - vielleicht nicht, was man in der Design-Ausbildung gelernt hat, aber es sagt: "Leute, hört lieber auf die Musik". Gefällt mir, Glückwunsch an alle, die eine betreiben...


    Gruß Arnold

    aufhören, wo andere weitermachen

  • Hello,

    My friend who actually uses a Scheu with normales teller has done several test with the supplied string and now he uses the Origin live belt.

    NO matter what you use the '' spannung '' on the connection between motor und teller has a lot of influence.. At Origin live you can order any length you want and most people who use the Sota are using a belt and they prefer the pulley to be close to the teller.

    Probably i am going to make something with a specific distance or use my Mitutoyo to always get the right distance. With the controller i have i can check the speed and once the speed is ok the distance should be ok. BUT it is possible that a little plus or minus in distance will give a better sound. Or give the sound YOU prefer. You are the one who paid the machine so up to you to decide. Very easy.

    You dont want a group of '' kumpeln '' to start moving your motor. They should do that zuhause.

    Greetings, Eduard.

  • hallo


    gibt es PV Laufwerke auch mit zwei Motoren ?


    Ich hörte vor vielen Jahren einen H+P Ulysses

    mit 2 Motoren im Vergleich zu "nur" einem Motor.


    Der Unterschied war sehr deutlich -

    den Einmotorigen wollte niemand.


    Habe hier auch irgendwo gelesen, dass

    Ulysses und PV ähnlich aufgebaut seien -

    kann selbst dazu aber nichts sagen.


    viele Grüße


    Josef


    meine mich zu erinnern, dass der Ulysses Plattenteller

    30 kg wiegt... kann ich mir heute kaum vorstellen



    H+P Ulysses

    (Neben-) Gewerblicher Teilnehmer

    Direktvertrieb von Absorbern und Plattenpucks zur Reduzierung von Schwingungen in Audiogeräten

    klick hier

  • Hallo,

    ich finde es toll, dass hier so viele Leute schreiben, die sonst etwas zurückhaltender sind. Ein sehr guter Erfahrungsaustausch wie mir scheint. Ich kann einen Eindruck bekommen, was die Verdierbesitzer motiviert, diesen Plattenspieler zu kaufen.

    Wollte ich mal so sagen, auch wenn ich keine Verdier habe.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • dass der Ulysses Plattenteller

    30 kg wiegt... kann ich mir heute kaum vorstellen

    Das ist nicht so außergewöhnlich...

    meine Teller wiegen, je nach Modell, zwischen 25 und 30 kg


    Die große Herausforderung ist das Tellerlager.

    Das hat Verdier bei der großen PV mit den Magnetscheiben gelöst.


    LG Rainer

  • Hallo Josef,

    meine PV läuft mit 2 Motoren die allerdings ein Flyweel antreiben welches wiederum den Teller der PV antreibt. Die Wirkung habe ich in 238 beschrieben.

    Grüße

    Paul

  • Hello,

    Once you know if you wanna use a rubber belt, a tonband or a nylon, cotton or silk string you can focus on the power supply of the motor.

    Some motors are more sensitive to the quality of the power supply then others.

    My old Sota uses a separate box that contains a transformer, a rectifier and a capacitor. This will go to the turntable where it will be filtered a little more. I remember using a better rectifier gave a different sound. NOT a big change but it did cost 3 DM in the eighties.

    The Scheu uses a simple supply that you plug into a '' wanddose ''

    I made a new one for my friend better transformer, better rectifier, LCRC filter and shorter cable.

    We will hear the results in a few weeks because he lives in Belgium.

    Greetings, Eduard

  • Guten Abend,


    als glücklicher Besitzer einer A23 Nouvelle Platine Verdier kann ich nur sagen, dass ich mich aus einem ganz bestimmten Grund genau für dieses Laufwerk entschieden habe. Durch Bekanntschaften in der Szene hätte ich durchaus andere "In" Laufwerke zu günstigen Preisen haben können. Doch ich habe mich wegen des Musikgenusses für die NPV entschieden.

    Dieses Laufwerk liefert mir jeden Tag nicht mehr und nicht weniger als puren Musikgenuss ohne irgendwelche Fragen im Kopf. Dies ist etwas sehr rares in der Branche und im Grunde ein unbezahlbares Glück .

    Ich käme also nie auch nur auf die Idee etwas grundlegendes an diesem Laufwerk inkl. Antrieb zu ändern. Für andere hier mag das anders sein und auch das geht natürlich in Ordnung.


    Weil hier so einige Informationen über die PV, NPV und EMT997 (Auch im RK Bericht zum A23 EMT sind nicht alle Angaben richtig ) geteilt wurden die so nicht in jedem Fall den Tatsachen entsprechen würde ich wirklich Interessierten raten sich direkt aus erster Hand die Infos geben zu lassen.


    Viel Spass noch

  • Ein Forum ist auch ein Platz, um Informationen zu korrigieren, wenn sie (vermeintlich) falsch respektive ungenau sind. Also, nur zu...


    Ich habe noch ein Bild mit meinem Alternativ-Antrieb gefunden, ein Papst-Motor mit entsprechender Steuerung/Regelung, der es erlaubt, den TW/Feickert Gummiriemen einzusetzen.


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/145515/


    Aktuell fristet er sein Dasein im Nebenzimmer.

    Freundlichst
    Karl

  • Hello,

    J.C. Verdier and the other serious analog lovers also knew a lot about turntables like the ones from EMT.. There have been other French people in the same '' group '' who made turntables. The Gollmund people also start publishing in the same magazine.

    EMT has always been FAMOUS in Japan.

    The French made their own EMT kind of turntable. Bourdereau made some EMT look like a Mercedes 190 very very good but not the best .haha. I have seen EMT, Verdier and Bourdereau work in real life. My friend who had a Boudereau bought it from the French broadcasting services and when he left they said wait wait . He should not forget the vacuum sealed spare motor..

    Verdier did combine a lot of knowledge and tried many different things. I read about the prototypes and why he decided to improve things.

    Greetings, Eduard

  • Weil hier so einige Informationen über die PV, NPV und EMT997 (Auch im RK Bericht zum A23 EMT sind nicht alle Angaben richtig ) geteilt wurden die so nicht in jedem Fall den Tatsachen entsprechen

    Ein Forum ist auch ein Platz, um Informationen zu korrigieren, wenn sie (vermeintlich) falsch respektive ungenau sind. Also, nur zu...

    Hallo Sam,

    Da sehe ich es wie Karl, fühle Dich frei uns mit richtigen Infos bzw. Korrekturen zu versorgen, dafür ist ja das Forum da.

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Hallo Sam,


    scheinbar hast Du aktuelle Informationen, speziell zur NPV und zum EMT997 Arm, die genauer sind als gewisse Artikel in den einschlägigen Zeitschriften. Dann könntest Du ja hier etwas zur Aufklärung beitragen. Etwas unklar waren in diesem Thread -- und in einem Thread über den EMT-Arm -- z.B. die folgenden Dinge.


    1) Werden die A23 NPV und die franz. NPV aktuell noch gebaut, welche gemeinsamen Teile gibt es und wo liegen die genauen Unterschiede? Wenn man die offensichtlichen Unterschiede bzgl. der Zargen einmal ignoriert, scheint ein wichtiger von A23 beigesteuerter technischer Punkt der Aufbau des Tellerlagers zu sein. Sind diese Weiterentwicklungen dann auch für die franz. Version berücksichtigt worden oder unterscheiden sich die beiden Laufwerke in diesem Punkt?


    2) Beim EMT 997 und beim A23-EMT 997 gibt es wieder offensichtliche Unterschiede: der EMT 997 hat in der Regel einen 4-Pin EMT Anschluss (es gibt aber auch Varianten mit 4-Pin SME Anschluss) und ich kenne den Arm mit mindestens 3 unterschiedlichen Längen des Armschaftes. Die Variante mit dem längsten Armschaft ist scheinbar immer noch einen Tick kürzer als der Schaft des A23-EMT 997. Das ist alles nicht so spannend -- aber gibt es noch andere, weniger offensichtliche, Unterschiede? Ein weiterer Punkt ist (wie bei den Laufwerken) die Frage der Verfügbarkeit: werden die Arme noch gebaut oder werden nur noch Restexemplare (oder restaurierte Exemplare) angeboten?


    Falls Du mehr dazu weisst als RK (wer ist RK??) wäre das für diesen Thread doch bestimmt interessant.


    Herzliche Grüße


    Joachim

  • Mit dem A hat man ohne Adapter Unterhang, also keine Nulldurchgänge, weil sich die Kröpfung nicht verändern lässt.

    Wirklich?

    kann man nicht einfach den Tonarm weiter nach vorne stellen, bis der Abtaster wieder Nulldurchgänge hat?

    Es werden natürlich nicht exakt die gleichen Durchgänge sein, aber es sollte doch möglich, auch diese Kombi geeignet zu justieren. Wenn dann die Durchgänge ein, zwei Millimeter verschoben sind, who cares.


    beste Grüße, Hartmut

  • Ich fänd´s auch super, einfach ein paar klare Infos ohne die dauernden Andeutungen zu bekommen: was soll schon passieren? Was stimmt denn zB im Artikel von Roland Kraft konkret nicht? Fände ich ernsthaft interessant. Und auch was Joachim angeregt hat. So muss man nicht im Ungefähren herumirren :-)
    Grüße

    Chris