Platine Verdier - die Legende lebt

  • Hallo Costa,

    an den von Dir beschriebenen Lautsprechern hatte auch ich mein Schlüsselerlebnis im A23 Laden. Nie zuvor, und nie danach, hatte ich je das, fast körperliche, Erlebnis gehabt die Luft durch Musik vibrieren zu spüren..... besser kann ich es nicht erklären dafür war es zu subjektiv und emotional. Ich weiss inzwischen dass sein Raum auch akustisch „behandelt“ gewesen ist, was nicht unerheblich dazu beigetragen haben muss die ausserordenliche musikalische Qualität der damaligen Anlage so vehement zu vermitteln. Natürlich hat H. Aschenbrenner damals nicht versucht mir etwas zu verkaufen, er hatte wohl registriert wie (positiv) „angeschlagen“ ich wohl war....

    Jahre später hatte ich einen zweiten Besuch während eines stressigen Zwischenstopps in FFM nach einem Vorstellungsgespräch in England. Ich durfte einen Rondo-ähnlichen Prototyp hören der es nie in die Serie geschafft hat... der gefiel mir nicht so (Rondo selbst finde ich sehr musikalisch). Ich war an dem Tag nicht bei der Sache obwohl ich mich so auf diesen Besuch gefreut hatte, Herr Aschenbrenner ist das sofort aufgefallen sodass wir das Hören bald aufhörten und uns dafür noch zwanglos unterhalten haben.

    Das Resultat aus diesem Erlebten ist eine Shindokette und eine Platine Verdier die bei mir stehen und mich musikalisch glücklich machen.

    Was Du über H. Aschenbrenner geschrieben hast kann ich voll unterschreiben. Aus meiner Sicht steht er voll hinter seinen Produkten und den Kunden, auch wenn die Sachen, wie in meinem Fall die Shindo Elektronik, nicht direkt bei Ihm gekauft wurde. Meine Platine mit Shindoarm habe ich von ihm.....

    Beste Grüße, Antonio

    Edited 2 times, last by Antonio ().

  • K. Aschenbrenner dürfte ja heute auch schon im Rentenalter sein.

    Den Laden in Ffm. gibt es schon weit über zehn Jahre nicht mehr, es wurde bereits erwähnt, die Wohnungen wurden in Eigentumswohnungen umgebaut. Natürlich ist Keith bereits über 70 Jahre alt, allerdings existiert immer noch die Webseite von A 23, würde er es nicht mehr tun wollen, könnte er schließlich auch die Webseite aufgeben!


    Viele Grüße

    Reinhard

  • Erstmalig war ich gemeinsam mit meinem Bruder ca.1988 in Frankfurt. Die Räumlichkeiten haben uns sofort gefangen genommen. Eine kleine Wohlfühloase die zum entspannten Musikhören geradezu einlädt. Die Platine ist bis zum heutigen Tag das Laufwerk geblieben, dass mich am nachhaltigsten beeindruckt hat. Just an diesem Tage war auch Claus Hilgenstock vor Ort. Mit ihm entwickelte sich ein sehr nettes Gespräch über die Bausätze von Sun Audio, Shindo Claret und TQWT Triangle. Am Ende des Gesprächs drückte mir Hr. Hilgenstock seine Visitenkarte in die Hand und bat mich auch um meine Adresse. Eine Woche später lag jede Menge Infomaterial zum Bau der TQWT im Briefkasten. Insofern kann ich von durchaus positiven Erlebnissen berichten.


    Gruß

    Mike

    Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.

  • Da steht doch eine Adresse in Schwalbach auf der Webseite.

    Und eine Telefonnummer und eine e-mail Adresse.
    D.h. jemand könnte nachfragen, was der aktuelle Zustand ist.
    Es sei denn, jemand weiß das aus dem Stand.


    Es gab 2010 hier eine Diskussion über Antriebsstrings, in der ich ein paar Fragen gestellt hatte. Das hatte darin gemündet, dass mich Keith Aschenbrenner kontaktiert hatte. Damals hat er direkt oder indirekt mitgelesen. Ich müsste noch irgendwo ein Stück von dem Aschenbrenner String haben, hoffentlich finde ich es. Wenn das jemand haben möchte.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Hätte ich auch vermutet.

    Bei mir ist sonst grad nicht so viel mit der PV. Man möchte ja das beste aus beiden Welten erreichen: William´s Fahrradschlauchantrieb und einer vibrationsminimierenden Kraftübertragung. Das dauert. Bandantrieb für die PV hat schon auch was. Die Antriebseinheit war in #310 zu sehen.


    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/169214/


    Das ergab sich auch aus dem Antriebskonzept am "Doppelgänger" mit dem Revoxmotor. Bin leider erst am Anfang mit dem Probieren einiger der ausgeklügelten Ideen. Worauf es am Ende hinausläuft?


    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/169223/


    Wichtig ist (Binsenweisheit), dass die PV ganz ruhig steht. Bin immer wieder SME-Fan bei solchen Versuchen und finde, das kleine Skating-Gewicht kann manches auch über den Antrieb sagen. Und über den Unterstand wenn zwei SME-Bestückte drauf stehen. Man kann wirklich viel Freude haben mit dem Laufwerk. Da genügt auch schon eins... :)

    LG, Tom

  • Nach dem die Basis nun gebohrt wurde mit der Aufnahme für einen Schick Arm, habe ich den Umbau mal in Angriff genommen.


    Allerdings gab es ein kleines Problem, die Runde Bronze Aufnahme an der NPV baut etwas zu hoch auf.

    Ich konnte am Schick die VTA nicht genau einstellen, also was machen :/

    Er war mir hinten einfach zu hoch, nach einen kurzen Telefonat gab es nur eine Möglichkeit langfristig das Problem zu lösen.

    Ich habe die Aufnahme heute 12mm abdrehen lassen, dass Ergebnis ist einwandfrei mit genügend Luft zur optimalen Anpassung.


    Optisch gefällt mir das Ergebnis.

    Klanglich bin ich schon mal positiv überrascht wie gut der Arm frisch aus der Kiste spielt.


    Headshell ist das Graphit von Schick mit einen Koetsu Rosewood drunter.


    Mehr kann ich in Moment nicht sagen, dazu ist es noch zu früh.


    NPV / Schick 12"

    NPV / Schick 12"

    NPV / Schick 12"


    Grüße Harry

    Schwarz 33,1/3, Horn, Röhre......

  • hallo zusammen


    mit acapella fondato silenzio setzte Alfred Rudolph einen Meilenstein, was

    Schwingungsdämpfung angeht.


    Sein Prinzip basiert auf Ankopplung seiner Basis über metallerne Zylinder

    an das aufgestellte Gerät.


    NPV - Originalfüße sind jedoch zur Bedämpfung und Entkopplung konstruiert.


    Wie ist denn die Aufstellung auf gezeigten Bildern erfolgt?


    konkret:


    Steht die NPV auf eigenen (Entkopplungs-) Füßen auf acapella fondato silenzio

    oder steht sie über die Zylinder der Acapella darauf (angekoppelt) aufgestellt ?


    Viele Grüße


    Jo

    Gewerblicher Teilnehmer - Direktvertrieb von Absorbern zur Reduzierung von Resonanzen in Audiogeräten

    3D-Schwingungsdämpfer