Neu/Wiedereinstieg in die analoge Welt

  • Hallo

    Mein Name ist Wolfgang und ich bin seit über 40 Jahren mit dem verd...... HIFI Virus infiziert!

    Vor 4 Jahren, verkaufte ich meinen Rotary mit SME V und sehr gutem System sowie alle analoge Tonträger welche ich in 4 Jahrzehnten angesammelt hatte.

    Außerdem trennte ich mich von meinem Sony XA 50 Swoboda und legte mir einen nagelneuen Lua Appassionato Reference zu.

    Von diesem Player, bin ich nach zahlreichen Vergleichen mit der sogenannten "Weltspitze" ( Referenzklasse), noch immer mehr als überzeugt!

    Aber trotz aller Veränderungen welche ich vornahm, komme ich immer wieder zu der Erkenntnis, das ein gutes analoges Laufwerk klanglich sowie emotional, nicht zu toppen ist.

    Jetzt überlege ich mir, noch einmal einen Dreher sowie Step by Step, neue analog-Scheiben anzutun.

    Da ich inzwischen zum Rentnerdasein verdonnert wurde, sitzt das liebe Geld nicht mehr so locker wie es einmal der Fall war.

    Als bezahlbaren Einstieg bin ich auf einen Block ps 100+ gestossen, welchen ich gerne mit einem Denon DL 103r sowie einer Pro-ject tube Box S2 betreiben möchte.

    Diese Kombination würde an einer MC Intosh MC 2300, Pass XP 350.5 sowie nagelneuen T&A 110S spielen sollen!

    Verkabelt habe ich meine T&A Schätzchen mit der Kimber 8er Serie in Bi Wire, die Geräte mit dem neuesten Wilbrand Top- Strippen.

    Da ich nicht mehr der versierte, solvente, analog Höhrer bin, bitte ich um euren Rat ob es für ca. 2000€, bessere Möglichkeiten für den Wiedereinstieg ins Vinylreich gibt.

    Mit freundlichen Grüßen aus dem Münsterland

    Wolfgang:merci:

  • Hallo Wolfgang,

    schön, dass Du zur analogen Welt zurückkehren möchtest.

    Ich denke, es wäre gut zu wissen, was Du in klanglicher Hinsicht erreichen möchtest (ausgewogen, bass-/höhenlastig) bzw. welche Musikrichtung Du bevorzugt hörst.

    Wenn es ein MC werden soll, neige ich dazu, das Geld auch in einen reinen MC-Phono-Pre zu investieren, der optimal zum gewählten MC passt.

    Ich habe auch gute Erfahrungen beim Erwerb von gebrauchten Komponenten hier aus dem Forum gemacht, das würde ich bei einem Budget von 2000 € auch in die Überlegung einstellen.

    So, jetzt aber Feuer frei für die wirklich Experten hier, das wird sicher ein langer Thread.

    Viel Erfolg und Spaß

    Marcus

  • Hallo Wolfgang,


    Der Block wäre für ein DL103R der falsche Player, der Tonarm ist viel zu leicht für das System. Das System selbst ist auch nicht so der Überflieger, funktioniert nur wirklich gut an schweren Armen und mit Übertragern.

    Wenn das System dennoch für dich gesetzt ist würde ich Dir den Magnat MTT-990 empfehlen. Ein schweres Headshell und einen geeigneten Übertrager, gerne gebraucht, und es könnte losgehen.

    Die Frage am Ende ist wo Du "flexibel" bist.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Wow, genau dafür lebe ich auch:) neben vielen schweren Audiophilen Pressungen hab ich auch viele Originale und Japanpressungen.


    Da ich Audio Technica Fan bin würde ich für den vielleicht wichtigsten Baustein/Abtastsystem ein noch bezahlbares 33PTG II oder das Evolution, wenn es eher um Top Auflösung geht ein OC9 MLII oder XSL (gibt noch andere) vorschlagen, fürs Geld allererste Sahne auch wenn ich eher der MM Hörer bin, geh mal auf die Suchfunktion, du wirst nichts negatives darüber lesen.


    Viel Glück beim Wiedereinstieg!


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Die genannten AT Systeme wären auch meine Empfehlung auf dem Magnat.

    Für den Block würde sich ein Benz ACE empfehlen.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Was hältst Du denn von Technics?

    https://www.fono.de/technics-s…n-2m?number=SW16751&c=348

    Mit einem Ortofon 2M Black wärst Du klanglich schon zeimlich gut dabei. Kostet dann aber auch schon 2000€ und die Phonostufe käme ja auch noch dazu. Hier stehe ich aber auf dem Standpunkt, daß eine gute Phonostufe kein Vermögen kosten muß und durchaus deutlich preiswerter als der Tonabnehmer sein darf (andere Leute propagieren da ja das exakte Gegenteil...). Die hier wird im Moment ziemlich gut bewertet: https://www.projekt-akustik.de…1JqQEREAQYASABEgI1zvD_BwE Ich selbst kenne sie aber nicht. Immerhin ist sie für ihr Geld sehr flexibel.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Vor 4 Jahren, verkaufte ich meinen Rotary mit SME V und sehr gutem System sowie alle analoge Tonträger welche ich in 4 Jahrzehnten angesammelt hatte.


    Große Güte.=O:wacko::pinch:


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - Pass - Harbeth


    Just Listen

  • Ja, 40 Jahre Vinyl und dann adios; seeehr schade!:wacko:

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • Phuu, glatt überlesen, das ist wirklich hart:(


    Aber aktuell gibts ja wieder verdammt gute Reissues, ausserdem einen riesigen Gebrauchtmarkt, da sollten zumindest die wichtigsten schnell wieder im Schrank stehn:)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Das Disaster kenne ich auch. Habe das selbe auch durchgemacht. Bei mir waren es nur 23 Jahre aber bitter genug. Jetzt ist wieder alles gut, grins.


    Aber Du machst das schon und die Pirsch und die Jagd liegt uns Männern doch im Blut. Dann jagen wir eben nach Vinyl und nicht nach Fleisch, lach.


    Gruß

    Andreas


    EMT 938 mit TSD 15; Cyrus Quattro; Mission Cyrus one (alte Version 80-er Jahre ); Fezz Alfa Lupi; Opera Prima 2015; Waschmaschine Hannl Micro/Rundbürste

  • ...

    Aber Du machst das schon und die Pirsch und die Jagd liegt uns Männern doch im Blut. Dann jagen wir eben nach Vinyl und nicht nach Fleisch, lach.


    Gruß

    Andreas


    ... am besten nach beidem

    ;)

    Dr. Feickert Volare
    Dynavector Karat 17 D2, Mk II

    Audio Technica ART-9 XI

    Übertrager - Vanderveen
    Vorstufe - AVM
    Endstufe - Quad Elite QSP

    Lautsprecher - Dali Mentor

    Subwoofer - SVS SB-2000 Pro


    .. brät hier jemand Speck?

  • Ja und wenn das Fleisch noch lebt, zwei schöne lange Beine hat und oben rum gut gepolstert ist. Na dann wär ein neues Weibchen gefunden, lach


    EMT 938 mit TSD 15; Cyrus Quattro; Mission Cyrus one (alte Version 80-er Jahre ); Fezz Alfa Lupi; Opera Prima 2015; Waschmaschine Hannl Micro/Rundbürste

  • Ich habe einen L78, der von einem sehr netten Foristen aus Wiesbaden mit ganz viel Sachverstand verschönert wurde, gebraucht von einem anderen sehr netten Foristen erwerben können. Mag sein, dass es da noch weitere Exemplare schaffen, das Licht der Welt zu erblicken.

    Als Arm war mal ein Jelco 750D montiert. Ich habe den Arm nicht übernommen und kenne ihn nicht, denke aber, dass er mit dem Denon klar kommen könnte.

    DL103 (muss es unbedingt mit R sein?) gibt es hier auch regelmäßig gebraucht. Mit einem Holzkorpus und ggf. Shibata-Nadel gewinnt das System nochmals deutlich.

    Ich bin jetzt bei etwa 1.000,-. Mit einem schönen SUT und einer Ampearl RE1030 landet man summa summarum bei etwa 2.000,-. Bin gespannt, ob es für das Geld ein anderes Paket gibt, das mehr Musik macht...


    Glück auf

    Steffen

    And if you tolerate this

    then your children will be next

  • Auch ich bin ein "Wiedereinsteiger" und habe mir 2 Plattenspieler hergerichtet - einen Thorens TD125 Mk2 mit SME3009/II und einen Lenco L75 mit AS212-Tonarm. Und auch ich habe alle LPs weggegeben und sammle jetzt wieder welche. Analog macht schon Spaß ohne an der digitalen Welt zu zweifeln - das Beste aus beiden Welten isses für mich... :)


    Grüße,

    Franz

  • Analog macht schon Spaß ohne an der digitalen Welt zu zweifeln - das Beste aus beiden Welten isses für mich...


    Richtig, es ging auch mir nicht um einen Absolutheitsanspruch, aber wenn man das, was man in 40 Jahren mit viel Mühe und Liebe zusammengesammelt hat, so einfach los ist, dann ist das schon hart...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - Pass - Harbeth


    Just Listen

  • Hallo Wolfgang,


    mein Beileid !


    Ich bin im selben Alter wie Du, habe aber meinen ganzen "Edelschrott" nie hergegeben....


    Wenn ich Deine schönen Komponenten so höre, mit "Big Mac" und sowas, dann wäre für mich das Thema Haptik und Stabilität ein großes Thema.


    Daher würde ich Dir vielleicht einen EMT 938 mit TSD 15, Typ je nach Geschmack, ans Herz legen.

    Da ist zwar schon eine Phonostufe drin, aber vielleicht später noch mal was richtig gutes nachschieben ?


    Ich habe u.a. so einen EMT 938, da dran eine gebrauchte Lehmann Silver Cube und dann eine Revox Vorstufe, A 740 Endstufe und Symbol B MK nix Lautsprecher.

    Das steht da schon eine ganze Weile und es kommt schon lange keine Lust auf, da dran was zu ändern....


    Auf den EMT kannst Du Dich auflehnen, den Arm ohne Lift verwenden, im Extremfall vorsichtig drauf hauen und klingt "sehr brauchbar". ;)


    Alternative: Thorens TD 520, einen SME 3012 (o.ä.) und ein EMT HSD 6 System. (Aber derzeit auch leider alles nicht mehr ganz so billig....und muss man zusammen suchen)


    Noch eine Alternative: Kenwood KD 990 und ein System nach Gusto ev. auch ein EMT HSD 6 (?), ggf. sogar erst mal ein Denon DL 103 (?) , das passt ins Budget . Dazu noch eine schöne Phonostufe....


    Gruss, Udo


  • Ich glaube, in all den Beispielrechnungen weiter oben kann man die Phonostufe rauslassen, der Mcintosh MC2300 soll eine ganz brauchbare an Bord haben... Dann stünde auch mehr Geld für den Rest der Komponenten zur Verfügung...


    Freundlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Was mir nicht so recht einleuchten will, ist die Fixierung auf ein Denon DL103 als Tonabnehmer,

    obwohl es doch so viele andere gute Abnehmer gibt (MM wie MC), die im Hinblick auf den zu verwendenden Tonarm wesentlich flexibler sind.


    Gruß

    Frank