PhonoPre mit ECC88 DIY

  • ... fände ich aber ein tolles Projekt :)

    Ja , aber ohne den Käsekopp macht der Thread hier keinen Spaß mehr :( .

    MfG , A .

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Ich sehe das wie Alex, wir sprechen über DIY und über klassische Röhrenschaltungen.

    Gruß Wolfgang

    Nur mal so zur Klarstellung.


    Erstens ist der RTP3 meines Wissens nach wie vor sowohl sowohl als DIY als auch als Fertiggerät von Vacuumstate zu bekommen wie AlexK bereits richtig angegeben hatte. Es gibt allerdings auch Leute wie bei diyaudio nach zu lesen die den tatsächlich zu 100% sprich auch mit eigenem Gehäuse usw. gebaut haben. Und zweitens muß es in diesem thread nicht ausschließlich um klassische Röhrenschaltungen gehen denn die Überschrift heißt PhonoPre mit ECC88 DIY und das schließt meines Erachtens modernere Schaltungen wie beim RTP3 nicht grundsätzlich aus.


    Gruss,

    Günter

  • Hallo ,

    ist so ruhig hier , seitdem der Keeskopp weg ist . Hat überhaupt noch jemand Interesse an dem Projekt , man könnte dann was in der Art "Malen nach Zahlen" draus machen .

    MfG , Alexander .

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Moin zusammen ,


    Ich finde das Projekt von Knuffi ganz knuffig. Ich habe noch 8 oder 10 Valvo ecc88 hier, die auf ihren Einsatz warten.

    Das hier ist der Schaltplan der klassischen Variante:

    36432239rz.png

    Die Widerstände dafür habe ich sogar schon bestellt, die kleinen Transistoren müsste ich auch noch haben von meinem ecl113 Probeaufbau.

    Der mir übrigens sehr sehr gut gefallen hat, obwohl er noch nicht fehlerfrei war.

    Die große Vorteil für mich ist der sehr geringe Ausgangswiderstand, sodass ich direkt in die Endstufe damit gehen kann.

    Es gibt ja auch noch die Variante mit Stromquelle, und auch mit LCR Netzwerk.

    Also wenn es da Platinchen gäbe, wäre ich sofort dabei.

    Liebe Grüße, Jürgen

  • Hei Jürgen, frag doch mal bei Frank nach.

    Ich habe diese Phonostufe schon gebaut und bin ziemlich überzeugt davon.

    Zudem gibt es Messungen (Klirr über die Frequenz), an denen du erkennst, dass sich ein Nachbau auf jeden Fall lohnt.

  • Immer noch so ruhig hier :( . Keiner mehr Interesse ?

    MfG , A .

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Hallo


    ich habe die Version von keeskopp und andere hier mal studiert und gedenke die im meinem neuen Phono-/Vorverstärker (siehe den scratch ... in DIY thread) eventuell zu verwenden. Das ist mein praktisches Anfängerprojekt. Ich bin aber aus der Zunft der Ingenieurinnen.


    Ich hätte mich mit keeskopp gerne mal ausgestauscht, weil ich noch einen kleinen Verbesserungsvorschlag habe usw.


    Die Messungen haben der letzten Version ausgezeichnete Klirrgrade bescheinigt.


    Die EAR mag ich nicht, ich brauche den Kathodenkoppler nicht, denn bei mir sind ein Treiber mit ECC88 und Lundahl LL1930.


    Die Shure fällt auch unterm Tisch, halte nichts von der.


    Das würde bedeute ich hätte eine Phone-/Vorverstärker mit 3 ECC88, erstmal nur 1 kanal für den Plattendreher. Dann direkt auf D-Class Endstufen oder Aktive Lautsprecher.


    Liebe Grüße