Edle Plattenbürsten gesucht

  • Vllt von Levin Design? Die haben ja auch teurere im Programm. In jedem Fall ein wirklich tolles und empfehlenswertess Produkt.


    Beste Grüße,

    Sebastian

    2.1 stereo-system | only vinyl - the power of mastering


    2M Black | RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | nuControl 2 + nuPower d | miniDSP 2x4HD | nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung

  • Hallo Neil,

    (Sorry falls die Anrede nicht stimmt, ist halt immer eine Raterei wenn nur der Avatar da steht. Auch eine Unterschrift wäre schön ;))


    Soll die Bürste gut aussehen oder auch gut funktionieren?


    Falls zweiteres wichtig ist, versuch's mal mit der Ursa Major aus Berlin.

    Link ---> ursa major Schallplattenbürste, lp buerste, conductive brush, carbon fibre brush, Weihnachtsgeschenk (ursa-major.eu)



    Gruß

    Volker

  • Nimm die Ursa, mehr braucht die Welt nicht, es sei denn, du möchtest dein Geld verprassen - da kann ich dir eine Kontonummer angeben ...

    cu

    Rainer

    Audreal V30 mit Cabasse Bora und Transrotor Dark Star


    Yamaha C4 /M4 mit PMC DB1 Gold /CME M29.2 und Technics SL 1610 Mk. II / Revox B 795

  • Ich zitiere mich mal selber:

    Quote

    Inspiriert durch die Beiträge in diesem Thread hier, hatte ich mir auch mal eine Ursa Major bestellt und bin ebenfalls nicht zufrieden mit dem Teil. Die Fasern sind zu kurz, man muss sehr aufpassen, dass man den Körper der Bürste nicht versehentlich auf die Platte drückt. Auch finde ich die Materialien recht billig. Ausschlaggebend für die Rücksendung des Teils war allerdings die Information auf der Verpackung der Bürste: "Design aus Berlin. Zusammengefügt in Deutschland. Komponenten aus China", dafür ist das Teil viel zu teuer.


    Ich bleibe bei meiner Bürste von Frank Levin, mit der bin ich zufrieden.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

  • Nimm die Ursa, mehr braucht die Welt nicht, es sei denn, du möchtest dein Geld verprassen - da kann ich dir eine Kontonummer angeben ...

    cu

    Rainer

    Das hat nichts mit Geld verprassen zu tun. Das 280.- Euro für eine Plattenbürste völlig überzogen ist sehe ich genauso. Trotzdem finde ich es ein unheimlich schönes Designobjekt in Handarbeit gefertigt.

    Da relativiert sich der Preis.

  • Da würde ich lieber etwas drauflegen und mir ne Plattenwaschmaschine kaufen. Ich habe zb so farbige flauschige Tücher die antistatisch wirken sollen, damit bekomme ich auch den täglichen Staub herunter.

    Glück auf.

    Detlef

    Acoustic Solid Machine Small + Benz Wood SH, Korsun µ3i, Unison Triode 25, Atoll MS120, Tannoy Prestige Stirling GR

  • Wer 280.- für ne Bürste ausgibt, der wird keine PWM für 500.- kaufen, eher eine für 3000.- schon haben ...

    Ist eben alles relativ.

    Es gibt hier sicher Leute, die nie 200.- für ne seltene Pressung ausgeben – und es gibt welche, die es tun.

    Ist doch ok.

  • Eben jeder hat seine Prioritäten, Vorlieben, Musen etc. Ich könnte mir auch nicht vorstellen einen edlen teuren Wein zu kaufen. Hab ich keinen Bezug dazu, andere schon und das ist doch ok. Habe vor kurzem jemandem einen Lamarein geschenkt. Wußte bis dato nicht mal was das ist.

  • Inspiriert durch die Beiträge in diesem Thread hier, hatte ich mir auch mal eine Ursa Major bestellt und bin ebenfalls nicht zufrieden mit dem Teil. Die Fasern sind zu kurz, man muss sehr aufpassen, dass man den Körper der Bürste nicht versehentlich auf die Platte drückt. Auch finde ich die Materialien recht billig. Ausschlaggebend für die Rücksendung des Teils war allerdings die Information auf der Verpackung der Bürste: "Design aus Berlin. Zusammengefügt in Deutschland. Komponenten aus China", dafür ist das Teil viel zu teuer.

    Schade, die hätte mir gefallen und für 48€ wollte ich schon spontan bestellen.

    There are only two kinds of music: Rock and Roll

  • Schade, die hätte mir gefallen und für 48€ wollte ich schon spontan bestellen.

    Es gab ja in dem besagten Thread auch User die mit der Bürste zufrieden sind. Ist durchaus meine Betrachtungsweise zu dem Teil und 48,50 € zzgl. ist erst mal nicht wirklich viel, aber für so ein Chinateil dann doch zu viel jedenfalls für mich.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

  • Wobei auch die üblicherweise aufgerufenen 20 € für ne normale Ziegenhaarbürste sportlich – z.T. mögen die durch niedrige Stückzahlen bedingt sein – sind.

    Oder 20 € für die Nylonbürste für die Nassreinigung …

  • Hallo zusammen,


    jetzt muß ich aber mal eine Lanze für die "Ursa Major" brechen.


    Ich hatte bei mir im Laufe meines HiFi -Lebens schon Samt-, Ziegenhaar- und Kohlefaserbürsten 1-reihig und 2-reihig, Staubwedel am Player oder am System etc. in Gebrauch.

    Von allen Bürsten gab es nichts besseres um den Staub u.ä. direkt vor dem Abspielen von der Platte zu bekommen.


    Die Bürste ist solide verarbeitet. Aluminium, Holz, Kunststoff haben halt ihr Gewicht. Im Falle vom Aluminium auch scharfe Kanten. Aber wenn ich die Bürste gut im Griff halte und den Staub parallel zur Platte aufsammele passiert halt nix. Natürlich kann ja alles mal schiefgehen. Also aufpassen und wenn es einen Kratzer gibt. Selber schuld ;).

    Und wem schon 48 € zu teuer sind, was will man dann mit einer für 280 €.

    Mich hat sie, trotz des Preises, überzeugt. Sie macht ihre Arbeit gut. Darauf kommt es mir an.

    Wenn jemand mit anderen Erzeugnissen (Levin u.ä.) auch gute oder bessere Ergebnisse erzielt ist das doch in Ordnung. Jedem wie es ihm gefällt.



    Gruß

    Volker

  • Besondere Dinge - auch objektiv etwas teurere - in einem "recht niedrigen" Preisbereich kaufe ich ab und an auch.


    Eine schöne Kravatte von einem Modedesigner als Beispiel. Ein Anzug von einer solchen Marke wäre mir zu teuer. Ich ziehe Anzug und Kravatte nur selten an. Wenn ich selten eine Kravatte anziehe, dann will ich dass die nicht schäbig aussieht.

    Ich habe mir z.B. mal ein Taschenmesser für 150€ gekauft. Perceval - Le francais in Ebenholz. Ja, teuer, aber sieht in meinem Augen unglaublich gut aus. Es gibt weitaus teurere. Damaszenerstahl finde ich kitschig.

    Oder den Merkur Futur Rasierhobel. Absolut tolles Gerät.

    Ein exklusives Auto würde ich mir z.B. nicht kaufen. Das wäre mir zu teuer.


    Für Werktags kann ich folgende Bürste empfehlen:
    https://www.seil-marschall.de/…te-mit-Ziegenhaar/SW10127

    Die habe ich auf Empfehlung von Ronny gekauft und bin super zufrieden.

    Neil, die kannst du dir zusätzlich noch kaufen.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [