Benötige nochmals Input für Phonovorstufe für weitere Kaufentscheidung

  • Hi Neil,


    das gute Stück hat wohl zwei Eingänge aber nur MM + MC...MM+MM oder MC-MC geht nicht.

    MC nur 100 Ohm, Umschaltung MM/ MC hinten über ein Schälterle......umständlich

    wie ich finde.


    Ich denke wenn es ein Phonovorstufe mit zwei Eingängen oder mehr und flexibel sein soll,

    geht wohl kein Weg an der Cyrus vorbei, auch was den Kostenpunkt angeht.


    ...oder eine Omtec Antares CP1 ab V2 falls ein Eingang reicht, da müssen sich die Lehmänner

    echt warm anziehen


    Grüße

    Arnold

    ...:meld:es kommt nix besseres nach... :heul:

  • Schau Dich doch mal nach einer


    Moonriver Audio 505


    um. Die hat 4 Eingänge, ist flexibel und sieht gut aus. :D


    pasted-from-clipboard.png


    Foto: audio-creativ.de


    Die würde ich zumindest ausprobieren...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - Pass - Harbeth


    Just Listen

  • 1. Mit Röhrenausgangsstufe.....................um 2950,00 €

    2. Standard Version..................................um 2650,00 €


    ...nach den mir vorliegenden Informationen.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - Pass - Harbeth


    Just Listen

  • Hallo,


    die finde ich auch ausgesprochen schön, und mehrere Eingänge kommen ja endlich immer mehr in Mode. Ich bin schon gespannt, wann jemand was berichten kann. Auf jeden Fall würde ich mich gebraucht umsehen, ob sich nicht ein schöner Fang machen ließe...


    Gruß Arnold

    aufhören, wo andere weitermachen

  • Schönes Teil zum Schluß bring ich noch die ASR Mini Base Exclusive ins Spiel, wurde mir gestern von meinem Händler empfohlen. Ist nur für einen Plattenspieler lässt sich aber auf den Anschluß von zwei Plattenspielern modifizieren

    Edited once, last by Neil1962 ().

  • Wenn die so gut spielt, wie sie aussieht......

    Grüße

    Markus

  • Hallo Neil,

    ich stand vor einiger Zeit vor einem ähnlichen Problem. Flexibilität, nicht immer umstöpseln, MM und oder MC auf jedem Eingang derer da mindestens 2 sein sollten. Bin dann bei mir auf die sehr schöne und klanglich auch sehr gute Fidelity Research FRT4 Lösung gekommen.
    D.h. Du behältst Deinen Audio Lehmann Black Cube SE und lässt ihn auf MM fest, nix umschalten. Den Rest kannst du am FR einstellen, individuell für 3 Tonabnehmer, egal ob MC oder MM (dann auf Pass stellen). Und das SUT Kabel vom FRT4 ist sehr gut. Habe erst kürzlich ein Lyra getestet und die Kombi spielte sehr gut, sehr gut, echt. War aber der Vorgänger vom Delos.
    Den FRT4 musst du bisschen suchen, kostet so um die 500€ gebraucht.

    81080EE4-6B84-4360-A77C-4B4EF1C49088.jpeg
    Die Ohms am linken Schalter sind die Innenwiderstände der TA, keine Abschlusswiderstände, nur so zur Info.

    Nur ein Tipp mit dem ich nach langem hin und her und vieler Phonopres auch in der o.a. Preisklasse jetzt glücklich bin. Da blieb dann noch Geld für paar andere Sachen über...;)

    Richi

  • Klanglich ist die ASR sehr gut, hier im Großraum Hamburg komme ich auf min. fünf User mit ASR Phonoverstärker.

    Ich kenne kein System was daran nicht zur Hochform aufspielt.

    Hat nur leider keinen Bedienungskomfort.

    Kann aber in kleinen Schritten bei MC angepasst werden.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Habe die ASR mini Basis Exclusive nun seit rund einem Monat in Benutzung und das Teil rockt einiges weg. Mein alter Phono-Pre der 600-700€-Klasse sieht da kein Land.

    Ein unheimlich kontrolliertes Bassfundament ist da nur eines der Benefits, die bei mir dazu gekommen sind.

    Einfach mal bei Herrn Schäfer anrufen und sich ein Bild machen - einen klasse Service gibt es obendrein.


    Beste Grüße,

    Sebastian

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

  • Na ja, Ludwig,


    Elbphilharmonie, Stuttgart 21, BER etc. .... die paar Kröten. Die Devise lautet doch: GROß denken und nur einmal zahlen. ;)

    Nu klar,

    bei Bestellung werden 5000 Teuro aufgerufen und nach Jahren dann zur Lieferung 10000 Teuro! ^^

    LG

    Ronny

    gewollt habe ich schon gemocht, gedurft haben sie mich nie gelassen

  • Ich kann aus eigener Erfahrung die "große" Monk empfehlen, 3 Eingänge, hohe Flexibilität gerade für MM und mit Focus eher auf die Musikalität als auf Auflösung. Für Blues/Blues-Rock zB. mit dem AT 20SLa ... tolle Kombi;) ...aber auch meine MC´s harmonieren prima mit dem verbauten Universal-Übertrager ! Gibt es aber leider nur noch gebraucht.

    Grüße

    Uwe

  • Existiert Monk noch?

    Die gibt es doch nur noch gebraucht.


    Habe ich auch mal gehört, mit Dynavector, war ok.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Hallo Dieter,


    ...Input und bis 1,5k€...
    Dass die Monk nur noch gebraucht zu finden ist, hatte ich ja geschrieben👆
    Auch den Hersteller gibt’s bedauerlicherweise nicht mehr.

    Betreibe die Phono schon ein paar Jahre parallel zu meiner SL Phonostage und finde sie zum aufgerufenen Kurs einfach klasse...


    Grüße

    Uwe

  • Hallo Torsten / Neil1962


    Ich empfehle dir eine Dynavector P75 MKIV incl. KECES Netzteil P3 mit 2 x 12 Volt Ausgang.

    Gesamt ca. 1.250 €.

    Dein Lyra System hat offensichtlich 8,2 Ohm und 0,6 mV Ausgangsspannung.

    Damit kannst du dein Lyra im Enhenced Modus für Systeme von 4 - 10 Ohm super betreiben.

    Die DV P75 MKIV spielt mit 0,6 mV sehr laut, rauscht und brummt nicht.

    Mit dem KECES spielt sie in der Liga von Phono Vorstufen die ein mehrfaches kosten.

    Klanglich passt sie mit ihrer Dynamik und dem frischen, räumlichen Klang super zu den passiven Dynaudio LS. (Eine Audio Research PH 6 ist nicht schlecht, passt aber von der Abstimmung nicht so gut zu den Dynaudio LS).

    Du könntest auch mal probieren wie dir die DV P75 MKIV für dein Ortofon System gefällt. Wenn die P75 besser ist, könntest du dir gelegentlich eine gebrauchte P75 MKIII für dein Ortofon System besorgen. Die P75 MKIII ist genauso gut wie die MKIV. Im MM Modus spielt sie auch sehr gut.

    Beide Phonos könntest du gleichzeitig an einer KECES P3 (mit 2 x 12Volt) betreiben.

    Du kannst ja mal die Suchfunktion zur P75 betätigen.


    LG aus dem Ländle


    Hubert


    DV P75 Mk IV vorne

    DV P75 Mk IV innen



    Gruß
    Hubert

    Edited 2 times, last by Hubert T ().