Vollverstärker (mit Bluetooth?) neu bis 1000 €

  • Hallo miteinander,

    nachdem ich mein Setup mit neuen Boxen (Wharfedale Evo 4.2), neuem TA (AT33PTGII) und einem kleinen Phonopre (Trigon Vanguard II) stark verändert habe, möchte ich als allerletztes die Baustelle Verstärker angehen.

    Aktuell habe ich einen Denon PMA 525R, der seinen Dienst recht klaglos tut, allerdings auch schon leicht kratzende Potis nach 25 Jahren Dienst hat. Und ich brauch mal was neues :)

    Aktuell habe ich am Kopfhörerausgang des Denon noch einen BT-Transmitter von Sennheiser dran, um gelegentlich Musik mit BT-Kopfhörern zu hören.

    Nun habe ich mir verschiedene Kandidaten rausgesucht, gehört habe ich leider keinen mit meinem Setup und hoffe, dass jemand hier zumindest Erfahrungen mit den Verstärkern gesammelt hat.


    Die Kandidaten:


    Rotel A12/A14

    NAD C368

    Cambridge CXA61

    AMC XIA 100SE

    Atoll In 100SE


    Schön wäre es halt, wenn Bluetooth nicht nur als Eingang (ich höre hauptsächlich Vinyl) sondern als Ausgang zur Verfügung stünde, das kann allerdings nur der NAD bieten, soweit ich weiß, was ich erstaunlich finde, da es sich bei BT-Transmittern ja jetzt nicht um übermäßig komplexe Dinge handelt. AptX sollte schon angeboten werden, ist aber kein k.o.-Kritierum.


    Wichtig ist mir vor allem, dass Verstärker und Boxen SEHR gut harmonieren.


    Leider sind die Hörmöglichkeiten hier in Magdeburg gerade recht eingeschränkt, so dass es schwer ist, sich eine eigene Meinung zu bilden. Daher die Frage an Euch.


    Danke schonmal für Eure Meinungen.


    SteN

  • Nubert ampX.

    Dieser kann mit seinem BT auch Lautsprecher ansprechen und klingt m.E. hervorragend. Ist optisch quch eher minimalistisch unterwegs, was ich gut finde. Die Leistung mag nach wenig klingen, er spricht meine LS (mit einem eher schlechten Wirkungsgrad von 85db) aber auch bei hohen Pegeln sehr stabil an.

    Man kann ihn ja Daheim testen und hat daher nichts zu verlieren.

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

  • Nubert ampX.

    Dieser kann mit seinem BT auch Lautsprecher ansprechen und klingt m.E. hervorragend. Ist optisch quch eher minimalistisch unterwegs, was ich gut finde. Die Leistung mag nach wenig klingen, er spricht meine LS (mit einem eher schlechten Wirkungsgrad von 85db) aber auch bei hohen Pegeln sehr stabil an.

    Man kann ihn ja Daheim testen und hat daher nichts zu verlieren.

    Ich muss zugeben, optisch finde ich den ampX jetzt nicht sooo toll, er scheint von der Features her allerdings wirklich üppig ausgestattet zu sein. Hmmm. Muss ich mal drauf rumdenken. Wenn das mit den Boxen passen sollte...

  • Kauf‘ dir doch einfach einen Bluetooth Empfänger für 50-70 €, dann hast Du beim Verstärker die freie Wahl...

    Viele Grüße
    Hans-Peter


    Musical Fidelity M5si

    Musical Fidelity M3scd

    Thorens TD 126 MkIII mit Ortofon VinylMaster Silver
    Elac Discovery Server DS-S101-G

    Bluesound Node 2i
    Bowers & Wilkins 705


    Mein Blog

    Meine Platten

  • Kauf‘ dir doch einfach einen Bluetooth Empfänger für 50-70 €, dann hast Du beim Verstärker die freie Wahl...

    Den BT-Sender habe ich ja, ich möchte aber eigentlich das Kistenwirrwar verkleinern, daher die Frage nach integriertem BT-Sender, nicht Empfänger...

  • Leak Stereo 130 - kommt ja aus dem.selben Konzern. Hat ein Freund, schaut gerade ohne Holz minimalistisch old school aus. Mit Holz hat dann nochmal eine besondere Note.

    Den find ich schick, aber auch der hat offenbar "nur" einen Empfänger aber keinen Sender. Mir scheint,die Auswahl scheint begrenz zu sein. Aber den Leak finde ich bisher am interessantesten.

  • Den find ich schick, aber auch der hat offenbar "nur" einen Empfänger aber keinen Sender. Mir scheint,die Auswahl scheint begrenz zu sein. Aber den Leak finde ich bisher am interessantesten.

    Bt Ausgang werden halt die wenigsten benötigen, da sicher die meisten direkt über ihr Smartphone an BT Kopfhörer hören. Wenn du da eh was ordentliches vvon Sennheiser hast, passt das doch. Oder du kaufst dir einen Kopfhörer mit Kabel (der leak hat einen Ausgang afaik) dann bleibt alles schön analog. :-)

  • Eventl. ein Amp. von Advance Paris?

    Die XIA sollen gut sein fürs Geld, inkl. brauchbarer interner PP.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy