Mission Cyrus One

  • Was sie genau gemacht haben, weiß ich nicht (und muss ich auch nicht wissen). So weit ich weiß, wurde der gesamte Signalweg neu aufgebaut.

    Erkennbar von oben: Wahlschalter für Aufnahmen fehlt, Sicherungen fehlen, Netzschalter überbrückt und Trafo des Mission Cyrus Two verbaut ;)

    Er spielt so schön und richtig, dass ich nie den Wunsch nach einem Upgrade verspürt habe und glücklich bin und das ist es doch, was wir hier alle anstreben, aber selten erreichen ;)

    Dafür habe ich gerne einen fairen Preis gezahlt, mein aktueller Kabelsatz war teurer.


    Sonnige Grüße aus Bonn, Henning

    Gruß aus Bonn, Henning.


    Hört mit clockwork audio

    Edited once, last by seoman ().

  • Moin Henning,


    das vom Lack befreite Gehäuse sieht toll aus.

    Könnte man vielleicht auch mit Klarlack (Zapon?) versiegeln - soweit erinnerlich soll das Material Zink-Druckguß sein.


    War aber sicher viel Arbeit und Ferkelei (Staub), oder?


    Gruß Klaus

  • Sorry,


    leider nicht diskret, Cyrus, einige Jahre her, meinte Transistoren in der Phonoabteilung gesehen zu haben, habe mich wohl getäuscht.


    Zwischenzeitlich hatte ich einen Nytech überholt, auch so eine kleine tolle britische Kiste, der war wohl diskret aufgebaut.

    Edited once, last by keeskopp ().

  • Moin Klaus,


    es ging. Vielleicht so zwei Stunden mit Dreiecksschleifer, Schmirgelpapier und Polierflies.

    Tatsächlich habe ich auch so zwei Tage drüber nachgedacht, das Gehäuse zum verchromen zu geben :/

    Dann allerdings hätte der Cyrus One eher zu meiner La Pavoni Espressomaschine und Mazzer Mühle in der Küche gepasst, statt zu den LP12s im Arbeitszimmer ^^

    Aber es hätte mit Sicherheit sehr cool ausgesehen...

    Gruß aus Bonn, Henning.


    Hört mit clockwork audio

  • So. Ich hatte noch Material übrig.

    Nummer zwei ist jetzt auch fertig.


    Leider hat das Clockwork Audio Logo nicht überlebt, das fand ich immer stimmig...


    29A9FF4F-2BCE-41B9-8DB4-1D44E820EB1B.jpg


    Es handelt sich übrigens um die letzte Version des Mission One mit Kippschalter und LED.

    Den anderen Schriftzug mit der Cyrus One Beleuchtung habe ich zusätzlich eingebaut.


    An der Rückseite ist ein Schalter, der zwischen den beiden Varianten umschaltet :S


    B497A07C-73E1-48A0-97F7-653A7757DAA6.jpg


    Ich weiß, nerdy. Aber ich liebe meinen

    Cyrus. Wirklich <3

    Gruß aus Bonn, Henning.


    Hört mit clockwork audio

  • Sorry,


    leider nicht diskret, Cyrus, einige Jahre her, meinte Transistoren in der Phonoabteilung gesehen zu haben, habe mich wohl getäuscht.


    Zwischenzeitlich hatte ich einen Nytech überholt, auch so eine kleine tolle britische Kiste, der war wohl diskret aufgebaut.

    Der Cyrus One besitzt, soweit mir bekannt, lediglich einen Verstärkungsumschalter für MC im Phonozweig. Der Trafo ist auch kleiner und die Endstufentransistoren sind nicht ganz so potent.


    Der Cyrus Two besitzt, soweit mir bekannt, für MC im Eingang einen Set mit LM394 als vorgeschalteten Differenzverstärker vor einem NE5534. Die Transistoren sind für mehr Strom ausgelegt. Der Trafo ist deutlich größer und kam bei früheren Exemplaren von Holden & Fisher.


    Wichtig ist auch, das die Slit-Foil-Kondensatoren im Netzteil verbaut sind.


    Wer welche benötigt, kann mir schrieben. Hätte da noch welche.:-))


    VG

    jokeramik

  • Der Cyrus Two besitzt, soweit mir bekannt, für MC im Eingang einen Set mit LM394 als vorgeschalteten Differenzverstärker vor einem NE5534. Die Transistoren sind für mehr Strom ausgelegt. Der Trafo ist deutlich größer und kam bei früheren Exemplaren von Holden & Fisher.

    Meine, ich habe den Two überholt, Version mit nur MM, muß mal reinschauen, steht woanders, Erbstück, vielleicht ist die MM-Version ohne ICs?


    Hat auch nicht des Interface für die Netzteil-Erweiterung.


    Die 7000uF konnte ich nicht auftreiben, habe was Schönes von Elna genommen.


    Der überholte spielt immer noch mit Spaß. Sommerbetrieb.

    Edited 3 times, last by keeskopp ().

  • Der Phonoverstärker MM ist grundsätzlich mit IC´s aufgebaut (NE5534), wenn ich mich recht erinnere. Der zusätzliche Stecker für das PSX trägt nur der Cyrus Two. Somit wird es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den Cyrus One gehandelt haben.


    Wie gesagt ich habe mal extra für die eingesetzten Netzteilelkos speziell Slit-Foils in den passenden Ausmaßen fertigen lassen. Die Kapazität beträgt jetzt 10000µF und die maximale Spannung 63V. Wer Interesse hat kann sich per PN ja melden.


    Die ersten Versionen des Mission Cyrus One und Two waren übrigens mit Slit-Foils ausgestattet.


    VG

    jokeramik