Vergleich Rike Natalja mit Digna

  • Ist das jetzt ein Trollversuch ? Oder hat hier einer ernsthaft nicht mitbekommen was dazu läuft? Vielleicht nutzt du ja mal die SuFu!


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Sorry - ich hatte nicht alles gelesen, war mir tlw. in der Tat etwas seltsam.

    Dachte nur, es gäbe dazu mal was präzises, ohne Glaubenskämpfe und

    Grabenkrieg....Sonst wird ja auch über Geräte im Vergleich berichtet.

    Nichts für ungut.

    BG

    Roland

  • Mahlzeit,


    Unterdrückung von Glaubenskriegen und Grabenkämpfen macht auch nicht schlauer, den Zwischen-den-Zeilen-Leser.


    Wer gibt denn mal ein summery, für den geneigten Leser? Riecht ja nach F.Ka.!

    Entrepreneur de Demolitions

  • Hallo,

    mir sind die Beiträge größtenteils bekannt und ich wüßte jetzt nicht was gegen Erfahrungsberichten von Leuten spricht, die tatsächlich beide PhonoPres gehört haben.

    Bereinigt man den VK um Gehäuseaufwand und Händlermarge spielen sie ja etwa in der gleichen Preisklasse, warum sollte da ein Vergleich nicht hoffähig sein?

    Bei Geräten anderer Hersteller nimmt man sich hier doch auch kein Blatt vor den Mund?!


    Ich kenne die Digna (feines Teil (!)) und würde schon gerne wissen wie eine Natalija im Vergleich (vor allem auch Hybrit gegen Vollröhre) tönt.


    Wer bekommt hier und warum, Welpenschutz?


    Gruß, Roland

    "...nur eigenes Unrecht, eigene Schuld können mich so grämen, daß es für ein graues Haar reicht."
    Reinhard Mey

    Edited 3 times, last by Ony ().

  • Hat denn jemand schon beide gehört, bzw. verglichen? Falls jemand mir eine Digma schickt, dann würde ich vergleichen. Alternativ könnte analog+, Roland mal ermitteln, ob jemand in seiner Nähe wohnt, der entweder eine Natalija oder eine Digma besitzt. Selber hören ist immer besser als Informationen über Dritte.

    Interessant wäre auch, was Roland zur Zeit besitz (wäre mal ein Anfang).


    PS: Mit Welpenschutz hat das nix zu tun.

    LG


    Horst

  • Wer bekommt hier und warum, Welpenschutz?


    Niemand! Welpen müssen möglichst schnell die grausamkeit des Lebens lernen :-)....


    PS: wo in dem Thread stand das es was zu schützen oder gar zu unterdrücken gilt????

    PPS: DIGNA nicht DIMA und nicht DIGMA

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Ne, bitte kein Totschlagargument.

    Konträre Meinungen/Erfahrungen führen zwar leider oft zu Streit, aber das kann IMHO kein Grund sein, Meinungsaustausch zu unterbinden.


    Ich hatte eine Digna, sie hat mir recht gut gefallen, konnte sich aber in der Summe der Eigenschaften nicht ganz gegen meine ASR-Mini Basis, bzw. Lindemann Phonostage durchsetzen.


    Die Röhre hat aber bei mir in Teilbereichen einen derart guten Eindruck hinterlassen, dass ich grundsätzlich schon Interesse an einer Röhrenschaltung hätte. Darum das Interesse an der Natalija, bzw. einer Einschätzung im Vergleich zur Digna.


    Selbstverständlich würde ich mir eine Natalija vom Händler leihen, aber das macht erst Sinn wenn ich davon ausgehen kann, dass Erfolgsaussichten besteht.

    Gruß, Roland

    "...nur eigenes Unrecht, eigene Schuld können mich so grämen, daß es für ein graues Haar reicht."
    Reinhard Mey

    Edited 3 times, last by Ony ().

  • Hallo Roland,

    gegen eine ASR Minibasis habe ich schon mal verglichen. Wenn die Dir besser gefällt als die Digna ist das schon mal ein Statement.


    Wir haben eine ASR Minibasis inkl. grossem Akku Netzteil an einer kompletten ASR Kette gehört. Der ASR Vollverstärker spielte mit jeweils einem Netzteil pro Kanal und einer Akkueinheit, extra für den PreAmp. Also ein ASR Vollverstärker mit insgesamt 4 Geräten.:)


    Die ASR Minibasis lief im MM Modus inkl. Übertrager am gleichen Tonabnehmer.

    Eine Minibasis ohne Akku Netzteil braucht man erst gar nicht vergleichen. Da kann die Natilja alles besser. Mit "alles" meine ich, Natürlichkeit, Emotionen, Dynamik, Klangfarben. Da kommt einfach mehr Musik raus. Gegen eine ASR Mini Basis mit Akku Netzteil sieht es dann etwas anders aus.

    Da punktet die Natalija immer noch mit Natürlichkeit, Emotionen, Dynamik, Klangfarben. Allerdings ist der Unterschied dann nicht mehr so groß. Was die ASR beim letzten Vergleich besser konnte, war die Räumlichkeit, besonders die räumliche Tiefe. Dafür waren die Stimmen der Natalija mehr im Vordergrund, direkter und authentischer. So war mein Eindruck. Der Besitzer der ASR Kette sieht das dann eventuell ein wenig anders. ;)

    LG


    Horst

  • hallo horst


    hallo zusammen...


    (ich bin der mit der asr minibasis an diy akku)


    hier trafen röhre und transe aufeinander.


    der größte Unterschiede bzw die Vorzüge liegen


    in der feinauflösung der asr transe,

    die aufgrund dessen einfach einen raum natürlicher wieder gibt.


    und


    in einer anmachenden druckvollen Dynamik der Natalija.


    kann sein, dass bei Rike alles näher rückt und deshalb druckvoller wiedergegeben wird, weil mit weniger feinauflösung lässt sich Raum weniger gut wieder geben. Bei Natalija spielt die Musik viel näher,

    dadurch auch druckvoller.


    asr minibasis mit akku kann unendliche "Raumgrößen" darstellen

    und darin alles platzieren.


    BTW... durch Hexerei könne sich beide im gewissen Rahmen annähern... lachend


    viele Grüße


    Josef

    (Neben-) Gewerblicher Teilnehmer

    Direktvertrieb von Absorbern und Plattenpucks zur Reduzierung von Schwingungen in Audiogeräten

    klick hier

  • Genau Josef,

    es spielen noch eine Menge anderer Faktoren mit rein, die aber in o.g. Diskussion eventuell nicht förderlich sind:


    - Kabel

    - Übertrager

    - Aufstellung der Geräte inkl. Absorber


    Grundsätzlich sind wir uns aber in der klanglichen Ausichtung einig :thumbup:. Das müsste dem TE schon von Nutzen sein.


    LG

    Horst

    LG


    Horst

  • Nabend,


    die eine verliert sich hochauflösend in weiter Bühne und


    die andere pumpt vordergründig.:P


    Gottseidank gibt es meinen 834Superklon (nun mit KP1832) und jetzt neuerdings die legendäre DJMP(E)88CC.:)


    Schönen Abend, noch

    Holger

    Entrepreneur de Demolitions

    Edited once, last by keeskopp ().

  • Holger, Platter kann man es nicht sagen, außer man hat einen super Klon. Das ist das "super" schon im Namen enthalten. Erst in Beitrag # 6 etwas von summary, geneigtem Leser blah, blah.. schreiben... und jetzt so einen xxx.. Kommentar.


    Hoffentlich war es wenigstens für den TE hilfreich. Das wäre schön o.k. für mich.


    Ich schreibe hier nichts mehr...

    LG


    Horst

  • Euch muß man aber mit der Nase draufstoßen, auf den Spaß! Siehe meine übertriebene Wortwahl...


    Nimmt doch nicht alles so ernst.

    Entrepreneur de Demolitions

    Edited once, last by keeskopp ().

  • Hi,


    einen herzlichen Dank an Horst und Josef für die Infos, zumindest ich fand die echt hilfreich!


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • An den Spaßvogel von Beitrag #18. Ich gebe mir viel Mühe... und dann bin ich vielleicht ein wenig dünnhäutig bei solchen Kommentaren. Kann sein, dass ich eine Digna zum Test bekomme. Dann haben wir einen (subjektiven) Vergleich bei mir zuhause...

    LG


    Horst