Pimp my TD316 - Bastelei für den kommenden Lockdown

  • Mahlzeit, allerseits.


    Frisch ausgeschlafen habe ich mir den Schaltplan der TD316/321 Steuerung im Service Manual angesehen:


    Da hat Bananenklaus recht, das ist ein eher kleiner Eingriff - der Gleichrichter sitzt gleich am Eingang und den Siebkondensator (der im Verdacht steht mit 18V überlastet zu sein, je nach Bestückung und Baujahr) kann man mit einem nach Kapazität und Belastbarkeit passenden FolKo ersetzen.

    Und dann können tatsächlich satte 18V DC da drauf.


    Ich werde in diese Richtung noch mal weiter denken... insofern Danke für den Tipp!


    Ansonsten ist das SaRaiFo gerade angekommen:


    C92BC7CA-A31B-493C-8921-169840B9DB81.jpg


    Schon völlig unbehandelt sieht es sehr schön aus und liegt nach 30 Minuten schon ganz erstaunlich flach.

    Für die Ikea-Base habe ich auch schon eine schicke Idee...


    Wenn heute hoffentlich noch der Subteller kommt, kann ich loslegen. Mit Fotos. Versprochen.


    Á propos Subteller bedämpfen: Wie hast Du Deine Teller bedämpft, Andreas.Melies ?


    Grüße,

    Christian

  • Hallo Christian,


    du kannst sogar bis zu 25V DC anschliessen. Auch kannst du die Gleichrichter drin lassen, denen schadet der Gleichstrom nicht. Du hast halt nur einen leichten Spannungsabfall über den Gleichrichter aber dafür auch einen Verpolungsschutz.


    Die beiden Teller bedämpfen sich gegenseitig, erst recht mit einer Auflage, ich würde da gar nichts zusätzlich bedämpfen.


    Ist aber nur meine Meinung.


    Viele Grüße

    Bertel

    No chains around my feet, but I'm not free...
    Concrete jungle - Robert Nesta Marley

  • Sehr konsequent und passend zur Granit“zarge“ ... da hast Du einen richtigen Massedreher draus gemacht.


    Ich würde aber eher den Weg des Subchassis-Drehers gehen, der von der Anregung im Hörraum lebt. Es gibt da einen Artikel aus den 1970ern, der das ganz gut erklärt (und auch, warum der LP12 funktioniert, wie er funktioniert, wenn er funktioniert...)


    Der Zamak-Sub ist jedenfalls angekommen, passt und sieht auch sehr gut aus (insb. die Welle).


    In der Zwischenzeit habe ich mal an der IKEA-Base ein bisschen gebastelt:


    376F0BAF-9EBF-4EF5-B0EC-8073EBBBEA5B.jpg


    Die Richtung gefällt mir schon ganz gut. Die schrägen Ecken sind aber eine echte Herausforderung, das Kunstleder (da hatte ich noch reichlich aus einem anderen Projekt) attraktiv zu verspannen. Vielleicht gehe ich da irgendwann noch mal bei. Für den Moment ist es deutlich schicker als der blanke Bambus... und Schwarz ist ja immer kleidsam.


    Mit der Zarge in Palisander kann ich mir das optisch ganz nett vorstellen.

    Aber furniert wird erst, wenn der technische Umbau komplett ist.


    Grüße,

    Christian

  • Äähm... wie?


    Das Lager sitzt in einem Sackloch und hat einen Federring, der es „nach unten“ absichert. Der sitzt aber bombenfest.


    9BB8645D-FFE5-4966-A442-688FE7012D1E.jpg


    Nach oben ausdrücken habe ich mich nicht getraut... bei meinem Glück gibt es noch irgendeine Sicherung und ich produziere Bruch.


    7133DC33-3A33-4A17-823F-8D08E4BC5F20.jpg


    Das obszöne Tonarmloch des TP28 ist schon zu und die Frontblende ist ab.

    Von hier geht es jetzt nur noch vorwärts...


    B5A77AFF-C577-4DBC-81B3-65BC9C713533.jpg


    Aber dieses Lager muss raus! X(


    Grüße,

    Christian

  • Verloren! Also das Lager ... ein beherzter Schlag mit dem Hammer (natürlich mit einem Kunststoffblock dazwischen) von unten und die Sache war klar. Dann vorsichtig mit einem Steckschlüssel durchs Loch klopfen.


    „Spack“ ist wohl das passende Wort.


    Jedenfalls ist inzwischen das Sackloch vertieft und ich kann mir über das Armbord den Kopf zerbrechen.


    :)

    Christian

  • Verloren! Also das Lager ... ein beherzter Schlag mit dem Hammer (natürlich mit einem Kunststoffblock dazwischen) von unten und die Sache war klar. Dann vorsichtig mit einem Steckschlüssel durchs Loch klopfen.

    Hallo Christian,


    Dich kann man aber auch nicht 5 Minuten alleine lassen... :):):)


    Weiterhin viel Erfolg!


    Viele Grüße


    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • jetzt kann ich mir langsam vorstellen, wie mein verflossener Tonarm passen kann......

    So in etwa...


    C512DA07-4869-4BAA-A91C-024CFC2BF4EB.jpg


    Obendrauf kommt noch eine Aluplatte, an der bin ich gerade dran.

    Der Original-Tonarmlift von 316 passt auch ganz fein.


    Wenn alles so funzt, wie ich es mir vorstelle, kann ich später die Multiplex- und die Aluplatte als Sandwich mit den drei Zylinderschrauben (eine versteckt sich hinter der Tonarmbank) heben und senken. Je drei Scheiben in gleicher Stärke drunter, leicht anziehen - fertig ist die VTA-Einstellung.


    Für eine stufenlose Variante fehlt mir die Geduld - und die Notwendigkeit - ich bin nicht so der Systemwechsler. Wenn’s einmal passt, kann es bleiben. Und dafür ist die Lösung mit den Scheiben gut genug.


    Durchverkabelte Tonarme sind übrigens die Pest zum Bauen! Bei jedem Anmessen die Kabel durchs Loch bimseln... filigraner Sch&%§§ :D


    So, jetzt weiter. Vielleicht kommt nachher noch ein Foto mit Aluplatte.


    Christian

  • Heute war ein produktiver Tag...


    Die Mock-Up Sperrholzteile durch solides Multiplex ersetzt:


    7713C666-156E-44B9-B875-66AFBD9825BA.jpg


    Montageabstand überprüft - und der Lift funzt jetzt auch, höhö:


    B8C7739B-E79E-46CC-902F-3A250ED2D7CF.jpg


    Zarge zum Furnieren vorbereitet:


    4160C720-325E-4F44-B67A-97318F7573EB.jpg


    und drauf mit dem Holz - umlaufende Maserung ist Ehrensache ;):


    63F4171D-6BD8-4F87-B3C0-BB1DABF73986.jpg


    5C0DF0B0-5825-4467-AC44-47414E89099A.jpg


    Jetzt darf das ganze über Nacht abbinden und dann wird gewachst und poliert. Die jetzt überklebten Löcher kommen erst ganz zum Schluss wieder rein.


    Wird schon so langsam.


    Schönen Abend allerseits,

    Christian

  • Es geht voran... das Furnier ist schön fest und außer mir (und einem Schreiner) sieht niemand, wo ich gepfuscht habe.


    Nach einem Test zwischen Poliboy, Wachs/Öl und Lasur habe ich mich für das Wachs/Öl Finish entschieden. Das ergibt eine schöne Oberflächentextur.


    Alle drei Verfahren haben recht drastische Auswirkungen auf die Optik. Hier von angeschliffen auf gewachst:


    C72294E0-33F0-4B8A-A052-1F16271518C4.jpg


    Nach dem zweiten Durchgang habe ich die Löcher wieder freigelegt um mit dem dritten Durchgang gleich eventuelle Bearbeitungsspuren ausbessern zu können.

    War aber praktisch nicht notwendig.


    Ein kleiner Nachteil des SaRaiFo ist das Flies, auf das das Holz kaschiert ist. Zum Aufbringen auf die Fläche ein Traum - aber beim Nacharbeiten bleiben immer ein paar kleine Fusseln stehen. Das ist etwas lästig. Ich würde aber trotzdem das SaRaiFo jederzeit wieder verwenden.


    Naja, und dann mal sehen, ob noch alles passt:


    CA5EAD20-694B-440E-87CE-5B38A8713253.jpg


    Der Dreher ist inzwischen mechanisch weitgehend zusammengebaut. Jetzt kommt noch die Feinarbeit mit den Masseverbindungen. Bevor ich den Lötkolben anwerfe, mache ich erst mal eine Pause... sicher ist sicher.


    In Kürze mehr,

    Christian

  • Löten mache ich morgen... das wird heute nix mehr.


    Dafür habe ich mal alles andere zusammengehäkelt und eingestellt, inklusive Eroica LX. Fehlt nur noch Öl im Lager (weil ich das Ding zum Löten ja noch mal hochkant stellen muss) und die Masseverbindungen.


    Aber der Dreher darf sich schon mal an seinem Arbeitsplatz umsehen...


    62C33DA9-5139-4B9C-A723-8DE4BDB34A1A.jpg


    607DFFEA-76DA-4999-A53B-FD5D58BA5F5A.jpg


    Jetzt muss er nur noch gut klingen...


    Morgen mehr.

    Christian

  • Ich echt schick geworden! Jetzt müßte man nur noch die Beschriftungen irgendwie transplantieren...


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Ich echt schick geworden! Jetzt müßte man nur noch die Beschriftungen irgendwie transplantieren...


    Gruß

    Andreas


    Yup - darüber habe ich auch schon nachsinniert... Folien halten nicht so gut auf dem gewachsten Holz.


    Zwei gelaserte Platten mit Harpunenstiften - das wär‘s. Mal horchen, ob mein Kollege noch für die Alubude arbeitet - die machen sowas. Falls der Musterbau nicht schon wegrationalisiert ist...


    Ein überdimensionales Thorenslogo kommt aber nicht drauf. Das finde ich plüschig.


    Grüße,

    Christian

  • Ach ja, so richtig Lockdown ist ja noch nicht... und ich habe noch Furnier übrig... vielleicht baue ich mir noch ein neues Gehäuse für den Luxman mit integrierten Lüftern (das Originale wird aber eingelagert). :P


    Jemand einen Tipp für lautlose Lüfter und eine temperaturabhängige Steuerung, die ein Elektronik-Analphabet wie ich hinkriegt? :D


    Blut geleckt,

    Christian