Braun goes Burmester

  • Voffi,

    deine Vermutung passt aber nicht zu dem, was auf der von mir verlinkten Webseite steht.


    Ihr tut alle so, als hätte der jetzt einen heilige Kuh geschlachtet.


    Jony Ive hat sogar den Taschenrechner von Rams als iPhone App realisiert. Ganz ohne konvexe Tasten. Alles flach. Wie konnte er nur. Uh hu auch ein Sakrileg?

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

    Einmal editiert, zuletzt von FrankG ()

  • nö, kein Sakrileg. Kluges tun wird immer gewürdigt. Das Telephon von Dieter Rams heißt IPhone ;)

  • Darum geht es doch gar nicht. Die Braun Anlage ist ja auch inzwischen technisch überholt. Hier wurde eine Design-Ikone zur Raumdeko verhunzt. Ein anspruchsvoller Designer hätte sich vom Rams Konzept inspirieren lassen und ein technisch zeitgemässes Produkt geschaffen. So wie ja Ive sich für den ipod von einem Braun Taschenradio hat inspirieren lassen. Man braucht sich nur den Merzedes G Entwurf anschauen um zu verstehen, dass er dazu nicht in der Lage ist.

  • Aussagen nach dem Motto `das und jenes ist so und da ist deine Meinung egal` meine ich.

    Der Ton darin macht mir klar, dass es dabei nicht um die Sache selbst sondern eine elitäre Abgrenzung der "Wissenden" geht...sowas mag ich eben nicht...aber das ist eben meine Meinung.

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, MuFi MX-Vinyl, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, MuFi M5si, Visaton Atlantis MKII mit Weichen von "Kalle MKII" - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Oh Mann, Rams ist für Designer so was wie eine "Gitarrengott" für Rockmusikafficionados. Das kann man doch einfach mal anerkennen. Gemäkel kann man sich doch einfach mal sparen..

  • Oh Mann, Rams ist für Designer so was wie eine "Gitarrengott" für Rockmusikafficionados. Das kann man doch einfach mal anerkennen. Gemäkel kann man sich doch einfach mal sparen..

    Wenn man Hendrix covert geht man ja auch ein gewisses Risko ein - got it?

  • Oh Mann, Rams ist für Designer so was wie eine "Gitarrengott" für Rockmusikafficionados. Das kann man doch einfach mal anerkennen.

    Achso, hier sind die großen Designer, Designkritiker und Designafficionados unter sich, ich mach mich dann mal ganz schnell aus dem Staub :D




    Nebenbei:


    • ich erkenne selbstverständlich an, dass Rams ein herausragender Designer war,
    • mir gefällt davon einiges und anderes wiederum nicht und ich werde nen Teufel tun hier nen devoten Kniefall zu vollziehen, nur weil das einigen nicht passt
    • Hendrix höre ich auch nicht gern :heul:

    VG
    Mario

  • Hallo


    persönlicher Geschmack hin oder her, es gehört schon eine gewisse Portion Mut dazu (oder Chuzpe), die Grundideen von Dieter Rams ins 180 Grad Negative zu verkehren. Aus einem zeitlosem Form-Follows-Function Design ein der Mode/Zeitgeist unterworfenem Function-Follows-Form Design zu kreieren. Damit wird das Design beliebig und weist halt nicht mehr über sich hinaus. Kann gefallen, wird wohl aber nicht Stilbildend...


    Grüsse


    Frank

  • Hier wurde eine Design-Ikone zur Raumdeko verhunzt. Ein anspruchsvoller Designer hätte sich vom Rams Konzept inspirieren lassen und ein technisch zeitgemässes Produkt geschaffen.

    ein der Mode/Zeitgeist unterworfenem Function-Follows-Form Design zu kreieren. Damit wird das Design beliebig und weist halt nicht mehr über sich hinaus.


    Schön gesagt - so sehe ich es in diesem Fall auch.

    Mit freundlichen Grüßen, Jo


    Die Zukunft muss eine andere sein

  • Rams ist ein Großer! Keine Frage. Er hat Produkte gestaltet, also Gegenstände mit Gebrauchswert. Das ist angewandte Kunst. Er war für eine Reihe Apple-Produkte Inspiration für Jonathan Ive. So gesehen war Rams prägend für Generationen von ikonischen Designs.

    Wenn mal das hier so liest, scheint es so, das fast keiner das kleine Filmchen auf der verlinkten Seite angeschaut hat. Sonst wäre der Zusammenhang des Tuns von Abloh ein wenig schlüssiger. So wird nur platt kritisiert, ohne wirklichen Sachverstand.

    Abloh hat sich außerdem nicht selbst zu einem angesagtem Designer deklariert. Wenn man derartige Jobs machen darf, dann sicher nicht weil man auf der Brotsuppe daher geschwommen ist.


    Beste Grüße,

    Max

  • Nach der Reaktion hier würden mich jetzt 2 Dinge interessieren:

    • Ist das eigentlich eine Neuauflage von dieser Anlage oder ein Einzelstück?
      Das habe ich auf die schnelle nicht rauslesen können.
      Falls ersteres, welche Technik steckt darunter?
    • Ist Dieter Rams in irgendeiner From in das Projekt involviert gewesen?
      Er ist ja nun auch bereits 88 Jahre alt, da könnte es ja sein, dass er sich mit solchen Dingen nicht mehr befasst / befassen kann. Keine Ahnung ob sein gestalterisches Urheberrecht noch gilt oder abgelaufen ist. Er hätte sich im ersteren Fall womöglich gegen einen solchen Frevel wehren können.
      Seine Designprinzipien werden von diesem Modell nicht alle erfüllt. Ist ein wenig Auslegungssache.
      Man kann diese Anlage als "Dekorationsobjekt" und nicht als "Nutzungsgegenstand" sehen, dann sind die Designprinzipien eigentlich nicht anwendbar.

    Im Grunde genommen sind die Stereoanlagen aus der Zeit heutzutage keine Nutzungsgegenstände mehr. Zumindest mein Scheewittchensarg klingt mit Radio so lala und mit Platte "historisch". Bei den Vorbesitzern war er wohl noch im Betrieb gewesen.
    Kein Vergleich zu meiner Stereoanlage.


    Bzgl. Brandstifter. Diesen Thread habe ich eröffnet, um euch die Existenz dieser "neuen Version" mitzuteilen. Einen solchen Sturm der Entrüstung habe ich nicht im entferntesten erwartet.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Hallo Frank


    Zum Brandstifter, nur das es nicht falsch rüberkommt, (war auch nicht von mir)

    Das war sicherlich nur Spass, und ich fand das von dir Vorgestellte gut

    Mir gefällt es, und wenn ich dann so anderes diesbezüglich lese, kann ich nur Kopfschütteln

    Jetzt weiss ich das ich ein geschmackloser Mensch bin, schlimmsten Falls sogar ein schlechter Mensch, weil gefällt

    Liesst sich so raus 😉


    Grüße

  • ...ich kenne den Herrn Abloh nicht, finde es aber nicht verwunderlich, dass es Zündstoff bietet wenn der Designer eines Fahrzeugs das ich als "Gangsta-Karre" einstufen würde ein Dieter Rams Design "erneuert"...

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, MuFi MX-Vinyl, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, MuFi M5si, Visaton Atlantis MKII mit Weichen von "Kalle MKII" - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Kannte ihn ebenfalls nicht und es scheint sein Markenzeichen zu sein Bestehendes neu zu interpretieren / verfremden.


    Das Teil verchromen kann man machen, eine erhöhte Schöpfungstiefe kann ich dabei allerdings nicht erkennen oder anders, "where's the beef".


    Ob es das Teil zu kaufen gibt fragte ich mich auch und sah das sogleich am Tonbandgerät scheitern. Kann ich mir nicht vorstellen, dass Braun das in Serie nochmals an den Start bringt. Für den Rest wäre es wahrscheinlich relativ einfach für die Brocken Zulieferer zu finden


    Interessant finde ich den Beitrag trotzdem.


    Grüße Chris