Audio Technica VM 95E - ja warum denn nicht!

  • Hi allerseits,


    letzte Woche habe ich mir ein MM-System Audio Technica VM 95E für 55 Euro beim Thakker geholt, um ein paar Einstellarbeiten im MM-Zweig meines Analog-Setups zu machen.


    Schon das Äußere der kleinen Schachtel war ansprechend: Ordentliche Verpackung des System, gute BDA, Alu-Schrauben mit Muttern und Unterlegscheiben. Das System wirkt mit seinem Plastik-Korpus solide und gut verarbeitet. Die gerade Frontkante und die beiden Seitenbügel erleichtern die Justage. Ganz großes Plus: eingelassene Gewinde für die Befestigungsschrauben! Mannomann, wenn ich dran denke, dass das heute noch bei einigen Produkten zB der Marken Koetsu, Zyx, Phasematiion fehlt....und wie ich da gefummelt habe, besonders grausam bei Zyx :wacko:


    Das VM 95E, das ja eine Weiterentwicklung des Klassikers AT 95E ist, wir kennen es alle vom Linn K5 et al., unter den Groovemaster Tonarm auf dem Woodpecker geschnallt und los gehts.

    Schon nach kurzem verfestigt sich der bleibende Eindruck. Das kleine Teil klingt so angenehm, dass man eigentlich nur noch hören will und sonst nichts. Die Musik kommt irtgendwie "richtig" aus den Lautsprechern, natürlich, unangestrengt, flüssig. Man ertappt sich bei dem Gedanken: eigentlich brauchst du gar nicht mehr-sich vor die Anlage setzen und angenehm und ohne jedes Gefühl von Gestresstheit oder Nervigkeit Musik hören.

    Natürlich ist der Raum nicht so breit und tief. Natürlich hat der Bass nicht so viel Volumen und Druck, natürlich können Instrumente detaillierter wiedergegeben werden.

    Aber gefühlt und ohne analytisches Hören fehlt nichts und man ist zufrieden-mit einer Tasse Kaffee, einem Glas Wein oder einem Likör in der Hand :)

    Also für eine kleine günstige Plattenspieler-Lösung - oder um die Seele baumeln zu lassen in einem HighEnd-Dreher - meine wärmste Empfehlung


    Gruß Costa

    --------------------------------------------------------

  • Hi Costa,

    du sprichst mir aus der Seele.

    Besser geht immer, für marginale Zugewinne werden überproportional hohe Mehrpreise verlangt. Zufrieden sein und Seele baumeln lassen ...

    cu

    Rainer

    Audreal V30 mit Cabasse Bora und Transrotor Dark Star


    Yamaha C4 /M4 mit PMC DB1 Gold /CME M29.2 und Technics SL 1610 Mk. II / Revox B 795

  • Das HiFi-Leben kann so einfach sein!

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Jau

    und deswegen habe ich mir auch eines für meinen alten Elac Reibradwechsler geholt.

    Klingt für sein Geld und an einer ordentlichen Phono nach sehr viel mehr.

    Immer, wenn ich irgendwelche sehr teuren Tonabnehmer in Ebay oder Audiomarkt verkaufe, kommen absolute Analoganfänger vorbei und meinen, das teuerste zusammen zu kaufen mache zufrieden. Bei einigen mit wirklich kruden Vorstellungen habe ich einfach einen Kauf verweigert, gab zwar Ärger, aber mein Gewissen ist rein. Und wehe, man sagt, nimm weniger Geld in die Hand etc..., erstmal Erfahrungen sammeln, Nö, gleich in die Vollen. Ist wie früher beim Motorradfahren, Lappen in der Hand und zum Ducati Dealer.

    Die Zeit zwischen Notaufnahme oder Bestattung konnte man sehr gut schätzen.

    Aber wenigsten geht beim Thema HiFi keiner über die Wupper.


    Gruß

    Frank

    Hyperspace, SAEC 8000, ACE SPACE 294, ZYX Omega, ART - 9, ZYX DIAMOND, GROOVE, GROOVE+ PXR, VIBE und PULSE 2, SPECTRAL, CARDAS, 908, NSA, CIA, FBI => MAD!

  • Natürlich kann man mit so einfachen Schliffen auch hören. Gerade wenn die Nadeln relativ neu sind, klingen sie beim ersten Eindruck recht ordentlich.

    Aber so richtig toll finde ich die AT95 nicht. Auch das AT95ML ist nur so lange gut, bis man es mit anderen Systemen vergleicht. Aber mehr bekommt man für das Geld kaum.


    Ich habe gerade ein AT3600 in China bestellt. Damit kann man dann mal nen Dreher in die Bucht werfen und der Käufer kann ihn gleich in Betrieb nehmen.

    Natürlich sind die einfachen Systeme nicht toll. Sollen sie ja auch gar nicht.

  • Nein Rundnadeln halten nicht ganz so lange.

    Ich hatte mir vor Jahren das AT5V für 85€ gekauft.

    Danach gleich noch eins + 2 Ersatznadeln.

    Weil es einfach geil spielt!

    Jubel, Trubel, Heiterkeit, seid zur Heiterkeit bereit. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid!"


    Bis später, Peter

  • Ich bin ein grosser Fan von Audio Technica und besitze mehrere Tonabnehmer. Das VM95E ist für das Geld wirklich in Ordnung. Wer das System allerdings mit den grösseren ATs vergleicht merkt sehr schnell dass man doch auf eine Menge an Klang verzichtet. Das VM520E spielt sauberer mit schöneren Klangfarben und deutlich mehr Details. Jedenfalls subjektiv, nach meinem empfinden.

    Das System kostet gerade mal 45€ mehr. Ich finde die 45€ sehr gut investiert.

  • Das muss sehr viel Arbeit sein, wenn es selbst Koetsu, ich glaube erst ab dem Urushi schafft Gewinde zu spendieren.

    Nein, AT hat vermutlich wirklich Kostengründe, da eine Gewindebuchse eingepresst werden müsste. Wer‘s nicht mag braucht es nicht zu kaufen, aber ich glaube da wird‘s schwierig überhaupt etwas mit Gewindebuchsen zu finden.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Guten Morgen,


    ich bin (eigentlich) kein Freund des des Audio-Technica "Hausklangs". Das alte AT-95E hat mir jedoch immer sehr gut gefallen und seit einiger Zeit spielt hier ein VM95EN. Es steht für meine Begriffe in der Tradition des alten 95E, geht jedoch klanglich deutlich darüber hinaus. Es klingt unaufgeregter, homogener mit eher rundem Grundton und recht sanftem aber detailliertem Hochton. Es zeigt nicht die separierende Analytik der größeren AT, was mir wiederum sehr zusagt.

    Das Preis-/Leistungsverhältnis empfinde ich als hervorragend.


    Gruß,

    Marc

  • Quote

    Leider haben die VM Systeme kein Gewinde. Ich finde das nicht mehr zeitgemäß.

    Mein AT VM 95E hat Gewindebuchsen. Habe ich doch in meinem Eröffnungsthread geschrieben ;)

    Ortofon 2m Serie hat auch Gewindebuchsen, finde ich auch sehr löblich, Goldring bei den neuen Einsteiger- Modellen auch. Setzt sich langsam durch.

    Nur bei manchen HighEnd-TAs nicht. Strange. Hat aber sicher klangliche Gründe ;) Würde den Klang der Dollars in der Kasse schmälern :)


    Jörg K: guck mal

    Files

    • P1020606.jpg

      (134.8 kB, downloaded 1 times, last: )

    --------------------------------------------------------

    Edited once, last by Costa ().