Thorens 125 - ein Mauerblümchen?

  • In der Nachbarschaft wird ein Thorens 125 (MK nix) in gutem Zustand mit 3009 Serie ii Tonarm angeboten. Das Überholen der Mechanik und Elektronik ist sicher machbar wenn denn nötig. Nun ist das angebotene Gerät zwar in meinen Augen „klassisch schön“ aber eben auch recht schwer und sperrig.


    Bei klassischen Thorens geht’s fast immer nur um den 124 (den ich schon habe) oder den 160. Das state of the art Modell der 70er wird, wenn überhaupt, immer nur am Rande erwähnt.


    Warum nur ist der 125 so ein Mauerblümchen?

  • Moin,


    ein TD 125 ist kein Mauerblümchen !

    Meiner Meinung nach die Nummer 1 von allen Thorens,

    besonders in der LB Version falls es mal einer geben sollte.


    Grüße

    Arnold

    ...:meld:es kommt nix besseres nach... :heul:

  • Hi René,


    ich finde nicht, dass der TD 125 ein Mauerblümchen ist.


    Wird/wurde ja auch schon öfters hier drüber geschrieben.


    Ich persönlich finde ihn Klasse, hatte auch drei Stück davon


    (darunter 2 LB mit der breiten Zarge).


    Also - kaufen, marsch, marsch :)


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • Auf jeden Fall ein guter :)


    Aber Klang beschreiben kann ich schlecht, ist ja auch


    immer im Zusammenspiel mit Tonarm und TA zu sehen.


    Falsch machen wirst Du nix...


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • mit einem TD 125 (sofern gepflegt bzw. gute Basis) machst Du bestimmt nichts verkehrt. Hochwertig, langlebig und aus meiner Sicht eine lohnende "Spielwiese" für Modifikationen bzw. Upgrades. So kann das dann auch aussehen:


    TD 125 MKII/5


    Ich habe mit meinem TD 125 MKII nunmehr 15 Jahre sehr zufrieden Musik gehört. Nun wird es Zeit für ihn zu gehen, da ein Neuer kommen soll und ich keinen Platz für 2 Dreher habe.

  • Der geheime Plan ist, den 125 zu überholen und einen SME M2-9 darauf auszuprobieren.


    Hat schon mal einer von uns Foristen die Federn des Subchassis gegen die Pilze des 124 getauscht? Die BDA sieht das als Option vor und da ich kein Fan von Schwabblern bin scheint es wie für mich gemacht zu sein....

  • Der 125er war der damals top-moderne Nachfolger des TD124, und basierte teilweise auf dem eher glücklosen 150er.


    Ich habe beide - auf dem TD 124 mit Ortofon MC-3 Turbo revidiert von Schopper, den TD 125 mit einer alten Shure V15 Type iv


    Und der TD 124 muss sich also warm anziehen im Vergleich mit dem Mauerblümchen :)


    IMG_9440.jpg IMG_9441.jpg


    Die Ausrüstung mit Mushrooms kann man machen, mich stört das Schwabbeln nicht...

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Der TD125 ist aufgrund seiner Mechanik sicherlich einfacher ruhig zu bekommen als ein TD124. Vor vielen Jahren hätte ich mir fast einen gekauft, der Stand in Frankfurt bei einem Händler im Fenster, montiert war ein SME 3009(Imp?) mit Wechselheadshell. Ich bin oft daran vorbeigelaufen, brauchte dann aber doch keine zwei Plattenspieler.

    Der TD125 gefällt mir auch optisch wesentlich besser, weil in meinen Augen harmonischer.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Bei mir steht ebenfalls ein 125er MK I mit SME 3009 Series II, den habe ich auf die Gummis umgestellt, mir persönlich gefällt er so besser, kein schwabbeln und wackeln mehr, klanglich kann ich keinen Nachteil zu den Federn feststellen, im Gegenteil.


    Federtöpfe TD 125-2


    In Verbindung mit anderer Zarge und Bodenplatte kommt er auf ca. 19kg, mit einstellbaren Füßen lässt er sich perfekt ausrichten, alles andere wird wie vorher über die Federtöpfe eingestellt. Die Chassiplatte habe ich mit einer Bitumenmatte beruhigt


    Thorens TD 125

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Bei mir steht ebenfalls ........ mir persönlich gefällt er so besser, kein schwabbeln und wackeln mehr, ........

    Moin,

    ich verstehe es nicht, wenn hier im Zusammenhang mit Thorens oder Linn Plattenspielern immer wieder vom "Schwabbeln" geredet wird.


    Auch mein dritter TD 126 (Baujahr 1984) schwabbelt nicht.


    Möglicherweise definieren wir das Schwabbeln unterschiedlich. 😎😳


    Werner

  • Das wird dann schon eine Definitionsfrage sein, sofern deine 126'er da nicht "modifiziert" wurden.


    Das Subchassis ist eben federgelagert. Und das schwabbelt (schwingt) eben. Liegt in der Natur der Sache und ist konstruktiv gewollt (mechanischer Tiefpassfilter).

    Mich stört das jedoch in keinster Weise.

  • ...genauer heisst es im Servicemanual, dass das Subchassis kolbenförmig auf- und abschwingt, wenn das Subchassis nach unten gedrückt wird.

    Das hat volksmundlich (abwertend) den Begriff des Schwabblers bekommen, vielleicht auch an eine luftgefederte Automarke angelehnt??

  • ...genauer heisst es im Servicemanual, dass das Subchassis kolbenförmig auf- und abschwingt, wenn das Subchassis nach unten gedrückt wird.

    Das hat volksmundlich (abwertend) den Begriff des Schwabblers bekommen, vielleicht auch an eine luftgefederte Automarke angelehnt??

    Kolbenförmig ist in dem Fall gleichbedeutend mit bestenfalls ausschließlich vertikalem Hub. Andersfalls (bei daraus resultierendenTaumelbewegungen) wirkt sich das negativ auf den Gleichlauf aus.

  • also, wenn was schwabbelt, dann ist es bei mir der Linn LP 12. Da ist der Thorens TD 125 ein Brett dagegen :)

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Meine TDs schwabbeln gut, ich habe die Schaumgummis aus den Federn entfernt, dadurch spricht er leichter an. Schwabbeln tut er aber nur kleinskalig, wenn ich auf die Tellerachse leicht tippe, anonsten steht er still. Aber man kann auf das Regalbrett klopfen, nichts kommt durch. Der TD 125 ist, wenn einmal gut gewartet, recht pflegeleicht. Läuft einfach....

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.