Thorens 125 - ein Mauerblümchen?

  • Hi,

    vielleicht wäre es auch einen Versuch wert, anstatt die Mushrooms ein wenig ...

    ... ich traue mich fast nicht, es auszusprechen ...

    Sylomer zu probieren.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Was ist denn aus deiner Erfahrung heraus zu tun, damit ein 125 „gut gewartet“ ist?

    Ich springe mal ein: Gerät gründlich reinigen, alle Elkos erneuern, nach Servicemanual die Geschwindigkeiten abgleichen, Subchassis an den 3 Stellschrauben ggf. nach justieren, Tellerlager reinigen und neu ölen, neuer Riemen und fertig. Das sind die reinen Arbeiten am Laufwerk. Alles kein Hexenwerk und mit gutem Lötwerkzeug, Multimeter und zwei Rechten Händen zu erledigen.


    Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir auch das für meine Studienzeit unerreichbare "Flagschiff" von Thorens zugelegt, mit SME3009/II, AT540ML und den Zusatzgewichten für ein SPU. Alles gut...aber der Lift vom SME "hackt" etwas und beim betätigen "schwabbelt" das komplette Subchassis mit - ärgerlich. Ich hatte den schon mehrmals geöffnet und bekomm' das nicht abgestellt.


    Mich würde deshab sehr interessieren, wie man ihn auf diese "Mushrooms" oder so umbaut.


    Grüße,

    Franz

  • Was ist denn aus deiner Erfahrung heraus zu tun, damit ein 125 „gut gewartet“ ist?

    Lagerservice so alle 10 Jahre, Kontrolle und Ölwechsel mit passenden Öl. Eventuell neuer Riemen. Das Chassis braucht in der Regel einmal eingestellt werden. Ansonsten nur Staub wischen.... ;)

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Dynamik braucht etwas Anpassung, der Teller ist plan gedreht und eine harte Matte. Eine Matte mit viel Luftpolster zwischen Platte und Matte ist der Dynamik abträglich. Der Rest ist Tonarm/Tonabnehmer. Ich mache auch kein Hehl daraus, kein großer TP 16 Freund zu sein. Da fehlt mir auch deutlich die Dynamik und Feinzeichnung.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Franz

    Das Rucken haben viele hydraulik-Lifte, sie setzen sich ander unteren Position nach etwas Standzeit fest und rucken dann beim Anheben. Das ist der Unterdruck, da das Silikonöl nicht so schnell nachfließen kann. Haben meine Sonys auch.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Ich liebe die TD125 insbesondere die MKI Version mit TP25 Tonarm

    (929 Derivat ) Man kann sagen was man will aber klanglich ist das

    Ding ein Brett, die TD 146, 160, 147 waren alleine wegen dem

    Schwingchassis und der schlechten Motorsteuerungen ( Drehzahl)

    passee. Der Wiengenerator macht gute Arbeit mit dem Sychronmotor.

    Das einzige Manko ist der innere Trafo, der sollte ausgelagert werden

    weil das bei MI bzw MC Systeme zu Nebengeräuschen führt, MM ohne Probleme

    Allerdings ist das auslagern eigentlich sehr aufwendig.


    Ich habe zwei davon im Einsatz einer ist ein Blue Amp mit SME3010R B u. SPU

    der andere mit TP25 u. VM95ML/ vdh Frog


    Wenn ich da meine teuren LW sehe und höre komme ich immer ins grübeln.......


    mehr brauchts eigentlich nicht

    td125 .pdf



    Gruß Thomas

    Files

    • td125 .pdf

      (788.84 kB, downloaded 25 times, last: )

    Freundliche Grüße ins Forum


    Gruß Thomas

    Edited 2 times, last by DrPimp ().

  • Ja, eine Auslagerung des Trafos ist sinnvoll, habe ich bei meinen beiden 126ern auch gemacht. Je nach System streut es im Innenbereich der Platte leicht ein. Richtig hören tut man das aber nur bei Leerrillen. Beim TD 126 hat man das Chassisblech mit einer Ausbeulung auch über den Trafo geführt, beim 125 hat es dort einen Ausschnitt, da brummt es etwas mehr.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Das einzige Manko ist der innere Trafo, der sollte ausgelagert werden

    weil das bei MI bzw MC Systeme zu Nebengeräuschen führt, MM ohne Probleme

    Allerdings ist das auslagern eigentlich sehr aufwendig.

    Ich habe meinen MK I mit SME 3009 Series II in Verbindung mit einem Ortofon MC sl15 bekommen, alternativ betreibe ich auch ein MC 30 Super II und AT OC9, von Nebengeräuschen oder Störungen durch den Trafo keine Spur.


    Das SL15 in Verbindung mit seinem 2-15K Übertrager wäre auf Grund seiner geringen Ausgangsspannung von 0,025mV der Kandidat für Einstreuungen.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Guten Morgen,


    als stolzer Besitzer eines TD 125 nix, darf ich auch noch. Habe meinen vor 5 Jahren durch Zufall, oder war es doch eher göttliche Fügung, erhalten? Warum? Den wollte ich genauso schon mit knapp 10 Lenzen haben und habe mir die Nase hier in München bei Radio Reich an der Scheibe platt gedrückt. Zuhause stand ein Garrard 401 meiner Mutter. Der hat mich überhaupt nicht interessiert.


    Als ich vor 5 Jahren wieder angefangen habe Vinyl zu hören, ist er mir kurz darauf zugelaufen. BJ 1969 und 3 Jahre bis 1972 gelaufen, sagte die Witwe. Es folgte ein Mitchell. Der TD wanderte in Originalverpackung und allem Zubehör in den warmen und trockenen Keller.


    Außer einem Service und Reinigung sowie kompletter Füllung des Lift's, ist alles original. Sogar der Riemen! Er macht keine Geräusche, brummt auch zur Mitte des Tellers nicht und das auch mit 0,2 mV MC's am SUT.


    Kurzum, ich bin mehr als glücklich mit ihm und werde erst etwas machen, wenn er zickt.


    Hier das Mauerblümchen:


    IMG_20170326_175025_2.jpg

    Servus Christoph


    "Mein Haus, mein Auto, mein Boot...?"

    Edited once, last by Phonyl ().

  • Vermutlich bin ich der Einzige, aber was mich bei manchen Thorensmatten immer stört ist die Luft unterm Vinyl.

    Jörg,


    Dein Goldhase holt sich aber noch 'ne Blasenentzündung, wenn er weiter so auf'm nackten Teller sitzen muß... ;)


    Die Tellermatte ist doch das geringste Problem. Die gezeigte war original gar nicht drauf, sondern die ist von den späteren Thorensen.


    Die hier kam mit ihm:


    td1251.jpg


    Quelle: Thorens-Info.de


    Find ich nicht so prickelnd... :pinch:

    Servus Christoph


    "Mein Haus, mein Auto, mein Boot...?"

  • Das Rucken haben viele hydraulik-Lifte, sie setzen sich ander unteren Position nach etwas Standzeit fest und rucken dann beim Anheben. Das ist der Unterdruck, da das Silikonöl nicht so schnell nachfließen kann. Haben meine Sonys auch.

    Hallo André,


    aktuell hat sich in meinem Lift wohl das Siliko wieder verlagert. Jatzt ruckelt es nicht mehr, aber beim Absenken fällt er im letzten Drittel zu schnell nach unten...wieder aufmachen?


    Ich habe auf meinem 125er eine Filzauflage mit 3mm und bin recht damit zufrieden. Die Originalauflage finde ich auch nicht so prikelnd, obwohl sich die Entwickler sicher was dabei gedacht haben. Ich möchte meine Filzmatte auch nicht nach 40 Jahren sehen... ;)


    Frohe Ostern,

    Franz

  • Hallo zusammen,


    20210407_190015 kl.jpg


    ich hatte auf meinem TD125MkII schon verschiedene Filz- und Ledermatten sowie die geteilte Garradmatte aus Kork drauf. Bin aber immer wieder zur Originalmatte zurückgekehrt. Mit dieser ist der Klang am saubersten und prägnantesten.

    Bei allen anderen Matten driftete der Klang immer ins Diffuse ab.


    Erstaunlich wie unterschiedlich die Meinungen bzgl. der Matten hier im Forum sind. Wahrscheinlich ist es wie immer. Nur die Summe aller Teile ergibt ein ganzes. Oder? :/

    Der Klang ist meiner Meinung nach immer ein Ergebnis des Zusammenspiels von Plattenspieler, Tonarm, System, Matte und Allgemeinzustand des Drehers. Von dem was noch hintendran hängt wollen wir erst gar nicht reden. ;)


    Grüße

    Volker

    "Besser Schweigen und als möglicher Idiot gelten, als Sprechen und alle Zweifel beseitigen" - A. Lincoln


    McIntosh, Cary Audio, Thorens, Schick, Ortofon, Heco

  • Also bei Thorensmatten ist die massive Matte vom TD 320/520 mein hörbarer Favorit.

    Ja, die habe ich bei mir auch kürzlich montiert, find ich ebenfalls am besten

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon