Welches Laufwerk / Plattenspieler zu VPI JMW-12 3DR Tonarm

  • Hallo liebes Analog Forum,


    nachdem ich irgendwie auf Digital momentan keine Lust mehr habe möchte ich mir endlich einen Plattenspieler zulegen, nicht zuletzt um meine Vinyls aus meiner Jugendzeit mal wieder zu hören :)


    Im Gegensatz zum digitalen Hifi habe ich jedoch von Analog inzwischen überhaupt keine Ahnung mehr.


    Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich von einem Freund einen VPI JMW-12 3DR Tonarm (sprich nur den Tonarm, ohne Base etc.) geschenkt bekommen und nun würde ich diesen gerne in meinen neuen Dreher verbauen.


    Nur mein Problem ist …. ich hab keinen Schimmer ob die VPI Tonarme nur in VPI Laufwerke einzubauen sind, oder gibt es da auch Möglichkeiten mit einem anderen Hersteller ?

    Ist vielleicht eine etwas blöde Anfängerfrage, aber der Tonarm hat für mich auch einen gewissen "sentimentalen" Wert.


    Ich würde mich über Eure Hilfe sehr freuen :)


    Vielen Dank und Grüße ins Forum, Michael

  • Hallo Michael, du schreibst, dass du nur den Tonarm ohne Basis hast. Hast du nur das Rohr mit dem oberen Lagerteil? Damit läßt sich recht wenig anfangen. Da VPI keinen Deutschlandvertrieb mehr hat wird es schwierig werden benötigte Teile zu bekommen. Mach doch mal ein Bild von den Teilen die du hast, vielleicht hilft das.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Hallo Michael, dann brauchst du die 12“ UniPivot Base. Montieren läßt sich das dann auf fast jedem Laufwerk auf dem...

    1. genügend Platz ist
    2. die Connectorbox angeschraubt werden kann


    Ich finde aber, dass das ein recht aufwändiger und kostenintensiver „Spass“ ist.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Da hast Du wahrscheinlich recht, Jörg.


    Ich habe jetzt erst rausgefunden dass das Ding ja fast 4000 Euro kostet ... Wahnsinn.


    Vielleicht kaufe ich mir einfach einen schon fertigen VPI Dreher und der Tonarm bleibt einfach als Erinnerungsstück (hört sich komisch an, aber ich habe ihn von meinem Freund bekommen als es ihm gesundheitlich schon recht schlecht ging .... daher der sentimentale Wert).

  • Hallo,


    Also wenn Du den Tonarm als Wechselarm nutzen möchtest und einen VPI in Betracht ziehst brauchst Du natürlich einen VPI Dreher auf dem dieser 12 3DR Arm verbaut ist, der günstigte ist der VPI Avenger, der startet so bei etwas über 12000€. Die Modelle unterhalb des Avengers haben 9 bzw 10 Zoll Arme.

    Gruß,

    Uwe

  • Hallo Uwe, das ist mit dann noch eindeutig zu viel.

    Ich meinte, dass ich mir einen günstigeren VPI Dreher zulegen werde und den Arm einfach aufbewahren.

    Dachte so in die Richtung Scout.

  • Hallo Michael,


    auf den Scout passt kein 12" Tonarm.

    Der Arm ist zu schade zum rumliegen, dass ist ein sehr guter Arm.

    Ich würde mir die Arm-Basis besorgen und dann ein diy LW dafür bauen. Das normale Pro-ject Tellerlager plus Achse und einen Acrylteller von Delta Device liegt alles zusammen bei max. 300€. Dazu einen Pro-ject Motor, Riemen und eine Dr.Fuss Steuerung macht nochmal 400€. Zarge ist dann diy. Für den Arm wäre das eine gute und zunächst auch relativ günstige Lösung die deine klanglichen Erwartungen wohl mit ziemlicher Sicherheit schon weit übertreffen wird.

    Hilfestellung wirst Du hier bekommen wenn Du diese brauchst.

    Ansonsten bieten sich z.B. die TR-LW mit schwenkbarem Armausleger als Basis an.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Hallo Dieter,


    Vielen Dank für Deine Ausführungen - das hört sich sehr spannend an, aber ich merke ich muss im Analogbereich noch sehr viel lesen und lernen :)

    Du hast eigentlich recht, zum Rumliegen ist der Arm zu schade.

    D.h. ich brauche zunächst mal auf jeden Fall die Base für den 12er VPI ?

  • Ja richtig, der Rest ist auch finaziell nicht so wild. Man kann sich sogar mit Gebrauchtmaterial behelfen, etwas Geduld vorausgesetzt.

    Hier im Bietebereich lohnt es sich auch reinzuschauen.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • die VPI Laufwerke HRX/ TNT gibt es immer mal wieder zu sehr fairen Preisen gebraucht, dann kann man den Arm als Wechselarm verwenden und hat Spass an der sehr hohen Wiedergabequalität von VPI.


    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Wahnsinn, ganz lieben Dank für Eure Hilfe.


    Dann werde ich mich zunächst mal auf die Suche nach der Basis für den Tonarm begeben, denke das wird eher aufs Ausland rauslaufen, da VPI hier ja keinen Vertrieb mehr hat.

  • Wahnsinn, ganz lieben Dank für Eure Hilfe.


    Dann werde ich mich zunächst mal auf die Suche nach der Basis für den Tonarm begeben, denke das wird eher aufs Ausland rauslaufen, da VPI hier ja keinen Vertrieb mehr hat.

    verstehe ich nicht, bei einem gebrauchten VPI HR-X Laufwerk ist diese Basis normalerweise bereits montiert , warum braucht man dann noch eine?

    Hier zB ein fairen Angebot:

    https://www.audio-markt.de/mar…mw-126-tonearm-6391410953

    Gruss

    Juergen


    ps
    kenne den Anbieter nicht

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hallo Juergen, Preise um 6000 Euro übersteigen meine momentanen finanziellen Möglichkeiten leider, trotzdem vielen Dank :)


    Danke, Jörg. Ich werde HEAR mal anschreiben :)

  • Jetzt hätte ich doch gerne die Definition von "gut und günstig" im Vergleich zum Originalteil efahren.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy